Landschaftsplaner*in, Umweltwissenschaftler*in, Geograph*in (w/m/d)

Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

Beschreibung: 
Bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg in Karlsruhe, Abteilung 2 „Nachhaltigkeit und Naturschutz“ ist zur Stärkung des Vollzugs der Umwelt- und Naturschutzverwaltung die Stelle einer / eines

Landschaftsplanerin / Landschaftsplaners, Umweltwissenschaftlerin / Umweltwissenschaftlers, Geographin / Geographen (w/m/d)
Entgeltgruppe 13 TV-L

im Referat 25 „Artenschutz, Landschaftsplanung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen.

Im Sachgebiet 25.3 „Landschaftsplanung, Eingriffsregelung“ werden Themen zur Eingriffsregelung und Landschaftsplanung insbesondere im Bereich der naturschutz- und bauplanungsrechtlichen Eingriffsregelungen einschließlich der jeweiligen Regelungen zu Ökokonten bearbeitet. Der Aufgabenbereich betrifft das Kompetenznetzwerk Umwelt (KNU) und umfasst im Wesentlichen:
  • Beratung der unteren und höheren Naturschutzbehörden bei Fragen zu Ökokon-ten, sowie bei komplexen fachlichen Sachverhalten der Eingriffsregelung und Landschaftsplanung,
  • Beratung zu technischen Fragen des naturschutz- und baurechtlichen Ökokontos sowie zum Kompensationsverzeichnis,
  • Erstellung von Arbeitshilfen, Leitfäden, Checklisten zu Ökokonten (bau- und naturschutzrechtlich), Eingriffsregelung, Kompensationsverzeichnis, Artenschutz bei Eingriffsvorhaben und der Landschaftsplanung,
  • Wissensmanagement wie z. B. Durchführung von Expertenworkshops, Vorberei-tung und Mitwirkung bei der Durchführung von Schulungen zu Ökokonto und Eingriffsregelung, zu IuK-Verfahren zur Eingriffsregelung und Ökokonten,
  • Erarbeitung von fachlichen Beiträgen zum Themenfeld für das Intra- und Internet,
  • Fachliche Begleitung der Konzeption von IuK-Verfahren im Bereich Eingriffsregelung und Ökokonto,
  • Beratung von unteren Naturschutzbehörden, Planern und Anbietern von Ökokontomaßnahmen bei der Anwendung der IuK-Verfahren.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den geltenden Bestimmungen der Tarifverträge für den öffentlichen Dienst der Länder TV-L. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-L. Eine Übernahme in das Beamtenverhältnis kann, wenn die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind, zu einem späteren Zeitpunkt in Aussicht gestellt werden.
Anforderungen: 
Geeignet sind Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Uni-Diplom / Master / Staatsprüfung) der Fachrichtung Landschaftsplanung, Umweltwissenschaften, Biologie, Geographie oder eines vergleichbaren Studiengangs. Entsprechende Master-Abschlüsse von Fachhochschulen müssen für den Zugang zum höheren Dienst akkreditiert sein. Der Nachweis hierfür ist von der Bewerberin oder dem Bewerber zu führen.

Die Aufgabe erfordert sehr gute Kenntnisse im Bereich der naturschutz- und baurechtlichen Eingriffsregelung sowie von naturschutzfachlichen Bewertungsverfahren. Notwendig sind vertiefte Kenntnisse über die Konzeption und Anwendung von Ökokonten nach Bau- und Naturschutzrecht. Kenntnisse über die Landschaftsplanung einschließlich Kenntnisse der relevanten Gesetze, Richtlinien und Verfahren sind von Vorteil.

Ein technisches Verständnis für Programmierarbeiten für die fachliche Begleitung von Entwicklungen im IT-Bereich ist von Vorteil. Anwenderkenntnisse geographischer Informationssysteme (GIS), der gängigen EDV-Anwendungen (Microsoft-Office) und Datenbanken (z. B. Access) sind wünschenswert. Verwaltungserfahrung sowie Landes-kenntnisse (Landeskundliche Kenntnisse der Naturschutzgegebenheiten in Baden-Württemberg) sind von Vorteil.

Erforderlich sind ein hohes Maß an Teamfähigkeit, überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft sowie Belastbarkeit und Flexibilität. Die Aufgabe erfordert analytisches Denkvermögen, die Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten und Kommunikationsfähigkeit. Eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in deutscher Sprache und ein sicheres Auftreten werden vorausgesetzt.

Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie auf unserer Homepage: https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/ausbildung-und-karriere/stellenangebote

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gern Herr Dr. Marx (Tel.: 0721 / 5600 - 1454).
Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Henke (Tel.: 0721 / 5600 -1574).

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Ordnungsziffer - OZ 59/2019 – bis zum 05.02.2020 per Post an die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, Abteilung 1, Griesbachstr. 1, 76185 Karlsruhe, oder per Mail ausschließlich an Bewerbungen@lubw.bwl.de.
Bewerbungsschluss: 
05.02.2020
Anbieter: 
Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg
Griesbachstraße 1
76185 Karlsruhe
Deutschland
WWW: 
https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/lubw
Ansprechpartner/in: 
Frau Henke
Telefon: 
0721/5600-1574
E-Mail: 
bewerbungen@lubw.bwl.de
Sonstiges: 
OZ 59/2019
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
13.01.2020


zurück nach oben