Biologe/in, Ökologe/in, Geoökologe/in (w/m/d)

Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

Beschreibung: 
Bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg in Karlsruhe, Abteilung 2 „Nachhaltigkeit und Naturschutz“ ist zur Stärkung des Vollzugs der Umwelt- und Naturschutzverwaltung die Stelle einer/eines

Biologin / Biologen, Ökologin / Ökologen, Geoökologin / Geoökologen (w/m/d)
Entgeltgruppe 13 TV-L

im Referat 24 „Flächenschutz, Fachdienst Naturschutz“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen.

Das Referat 24 übernimmt u. a. die landesweite Koordination und konzeptionelle Arbeiten zur Umsetzung internationaler Naturschutzübereinkommen und Regelungen aus dem Naturschutzgesetz im Bereich Flächenschutz. Ein Aufgabenschwerpunkt ist die Unterstützung der Naturschutzbehörden bei der Durchführung ihrer Aufgaben. Hierfür werden umfassende naturschutzrelevante Fachinformationen bereitgestellt.

Das Aufgabengebiet der zu besetzenden Stelle betrifft das Kompetenznetzwerk Umwelt (KNU) und umfasst die Fachberatung der unteren und höheren Naturschutzbehörden zu fachlichen Fragen des Flächenschutzes, insbesondere hinsichtlich der Umsetzung von Natura 2000 und des Biotopverbundes.

Es beinhaltet insbesondere folgende Tätigkeiten:
  • Arbeiten zur Umsetzung der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie, v. a. Unterstützung der Umsetzung vor Ort,
  • Unterstützung bei der Umsetzung des Biotopverbundes,
  • Bearbeitung des Themen Klimawandel und Naturschutz, insbesondere im Hinblick auf den Biotopverbund sowie die Umsetzung von Natura 2000,
  • Erstellung von Arbeitshilfen, Leitfäden, Checklisten und Fachpublikationen,
  • Erarbeitung von fachlichen Beiträgen zum Themenfeld für das Intra- und Internet,
  • Durchführung von Expertenworkshops und Fachfortbildungen.
Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den geltenden Bestimmungen der Tarifverträge für den öffentlichen Dienst der Länder TV-L. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-L.

Die Perspektive einer späteren Verbeamtung ist bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen gegeben. Auch die Übernahme von Fachbeamtinnen und Fachbeamten anderer Dienstherren ist grundsätzlich möglich.
Anforderungen: 
Geeignet sind Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Uni-Diplom / Master / Staatsprüfung) der Fachrichtung Biologie, Ökologie, Geoökologie oder eines vergleichbaren Studiengangs. Entsprechende Master-Abschlüsse von Fachhochschulen müssen für den Zugang zum höheren Dienst akkreditiert sein. Der Nachweis hierfür ist von der Bewerberin oder dem Bewerber zu führen.

Die Aufgabe erfordert umfassende Kenntnisse der in Baden-Württemberg vorkommenden Lebensräume sowie ein breites Fachwissen zu naturschutzrelevanten Themen, insbesondere im Bereich Lebensraum- und Biotopschutz. Erforderlich sind zudem sehr gute Kenntnisse der nationalen und internationalen naturschutzrechtlichen Regelungen im Bereich Flächenschutz, insbesondere zu Natura 2000 und dem Biotopverbund.

Hinsichtlich der Begleitung von Entwicklungen im IT-Bereich ist technisches Verständnis von Vorteil. Ein versierter Umgang mit den gängigen EDV-Anwendungen (Microsoft-Office) wird vorausgesetzt. Anwenderkenntnisse geographischer Informationssysteme (GIS) und Datenbanken (z. B. Access) sind wünschenswert. Verwaltungserfahrung sowie landeskundliche Kenntnisse der Naturschutzgegebenheiten in Baden-Württemberg sind von Vorteil.

Erforderlich sind ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft und analytisches Denkvermögen sowie ein sicheres Auftreten. Gute Kommunikationsfähigkeiten, eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise und die Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten werden vorausgesetzt.

Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie auf unserer Internetseite unter https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/ausbildung-und-karriere/stellenangebote

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gern Frau Raddatz (Tel.: 0721 / 56.00 -12.07).
Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Henke (Tel.: 0721 / 56.00 -15.74).

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Ordnungsziffer - OZ 62/2019 – bis zum 05.02.2020 per Post an die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, Abteilung 1, Griesbachstr. 1, 76185 Karlsruhe, oder per Mail ausschließlich an Bewerbungen@lubw.bwl.de.
Bewerbungsschluss: 
05.02.2020
Anbieter: 
Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg
Griesbachstraße 1
76185 Karlsruhe
Deutschland
WWW: 
https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/lubw
Ansprechpartner/in: 
Frau Raddatz (fachl. ); Frau Henke (zum Verfahren)
Telefon: 
0721 / 56.00 -12.07; 0721 / 56.00 -15.74
E-Mail: 
bewerbungen@lubw.bwl.de
Sonstiges: 
OZ 62/2019
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
13.01.2020


zurück nach oben