Technische/r Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Naturschutz-Referat

Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord

Beschreibung: 
Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) ist eine Obere Landesbehörde in Rheinland-Pfalz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum. Von der Überwachung der gewerblichen Bestimmungen, über den Schutz unseres Bodens, der Gewässer und der Natur sorgen wir dafür, dass die Menschen in den Regionen Mittelrhein und Trier in einer gesunden Umwelt leben können.

Im Referat 42 – Naturschutz – der Abteilung 4 „Raumordnung, Naturschutz, Bauwesen“ am Dienstort Koblenz sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt 1,5 bis zum 31.12.2020 befristete Stellen als

technische Sachbearbeiterin / technischer Sachbearbeiter (m/w/d)

zu besetzen.

Der dienstliche Einsatz erfolgt aufgabenübergreifend im Sachgebiet Flächenschutz in den Arbeitsbereichen Cross Compliance, Aktion Grün und Natura 2000, wobei aufgabenbedingt unterschiedliche Schwerpunkte im Jahresverlauf auftreten werden.

Das Tätigkeitsfeld umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:
  • Cross Compliance: Durchführung von Vor-Ort-Kontrollen landwirtschaftlicher Betriebe mit Vorbereitung bzgl. Lage und Zustand der Flächen, deren Bewertung hinsichtlich der Verpflichtungen nach der Vogelschutz- und FFH-Richtlinie und Feststellung von Verstößen, Eingabe der Kontrollergebnisse in die Zentrale InVeKos-Datenbank
  • Aktion Grün: Beratung von und Abstimmung mit Antragstellern, fachliche Prüfung und Bearbeitung von Förderanträgen, Abwicklung der Antrags- und Bewilligungsverfahren, Prüfung von Verwendungsnachweisen
  • Natura 2000: Mitwirkung bei der Bewirtschaftungsplanung (Ausschreibung, Vergabe, fachliche Prüfung und Anpassung von Planentwürfen, Organisation u. Durchführung von Beteiligungsverfahren, Fertigstellung und Veröffentlichung) und in Projekten zur Maßnahmenumsetzung, Unterstützung im Artenschutz und in der Biotopbetreuung

Die Stellen erfordern im Aufgabenbereich ‚Cross Compliance‘ die Bereitschaft, über längere Perioden Kontrollaufgaben und Fahrten im Außendienst durchzuführen.

Bewerberinnen und Bewerber müssen im Besitz eines Führerscheins der Klasse B bzw. 3 sowie eines privateigenen Pkw sein. Die Bereitschaft, diesen für dienstliche Zwecke gegen Reisekostenerstattung einzusetzen sowie Dienstfahrzeuge zu steuern wird vorausgesetzt. Die Außendiensttätigkeit erfordert die körperliche Befähigung zur Fortbewegung in unwegsamem Gelände.

Die Beschäftigungsverhältnisse richten sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit einer tarifgerechten Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe 10 TV-L.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes wird eine weitere Erhöhung des Frauenanteils angestrebt. Daher besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch familien-freundliche Rahmenbedingungen und Maßnahmen.

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Orientierung.

Die ausgeschriebenen Stellen sind für Teilzeitkräfte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Nähere Informationen über die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord sind im Internet unter www.sgdnord.rlp.de zu ersehen.

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen werden bis spätestens 07.02.2020 erbeten an die

Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
Personalreferat (Referat 11)
(Kennziffer: 1/2020/KO-42)
Stresemannstr. 3-5
56068 Koblenz.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz zu.

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein aus-reichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.
Anforderungen: 
Zur Wahrnehmung der Aufgaben sind insbesondere erforderlich:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / Diplom [FH]) mit technisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt, z.B. aus dem Bereich des Naturschutzes, der Biologie, Landespflege, Geographie oder vergleichbarer Studiengänge
  • Kenntnisse der relevanten EU-, bundes- und landesrechtlichen Vorgaben, insbesondere im Hinblick auf die Cross-Compliance-Verpflichtungen und Natura 2000 sowie des Landesprogramms ‚Aktion Grün‘
  • Naturschutzfachliche Kenntnisse im Arten- und Biotopschutz sowie der Lebensraumtypen und Arten der Natura 2000-Richtlinien
  • Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse (MS Office) und die Bereitschaft, an fachspezifischen Schulungen und externen Arbeitsgruppen teilzunehmen

Wir erwarten zudem die Fähigkeit sowohl zur selbstständigen als auch zur teamorientierten Arbeit, eine hohe Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Belastbarkeit auch unter Zeitdruck, analytisches Denkvermögen, eine strukturierte
Arbeitsweise sowie Präzision in Wort und Schrift.

Gute fachbezogene Regionalkenntnisse im Zuständigkeitsbereich der SGD Nord, Anwenderkenntnisse Geographischer Informationssysteme sowie Kenntnisse im Haushalts- und Vergaberecht sind von Vorteil.
Bewerbungsschluss: 
07.02.2020
Anbieter: 
Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
Referat 11: Personalreferat
Stresemannstraße 3-5
56068 Koblenz
Deutschland
WWW: 
http://www.sgdnord.rlp.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Morstein
E-Mail: 
personalverwaltung@sgdnord.rlp.de
Sonstiges: 
Kennziffer: 1/2020/KO-42
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
16.01.2020


zurück nach oben