Sachbearbeitung für „Katastrophenschutz / Ordnungswidrigkeitenverfahren / Ermittlung der Waldeigenschaft“

Wald und Holz NRW

Beschreibung: 
Sachbearbeitung für „Katastrophenschutz / Ordnungswidrigkeitenverfahren / Ermittlung der Waldeigenschaft“

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Die Stelle beinhaltet im Wesentlichen folgendes Aufgabenspektrum (Ergänzungen und Änderungen bleiben vorbehalten):

Katastrophenschutz:
  • Zusammenarbeit mit den Behörden des Katastrophenschutzes (Feuerwehr, Polizei, Zivilschutz usw.).
  • Aktualisierung der Materialien von Wald und Holz NRW zu diesem Thema („Handbuch Sturm“)
  • Durchführung von Stabsrahmenübungen bzw. Ansprechperson für die Katastrophenschutzbehörden
Waldbrandvorsorge:
  • Erarbeitung von Handlungsvorgaben und Beratung der Regionalforstämter und des Waldbesitzes in allen Fragen der Waldbrandvorsorge Ordnungswidrigkeitenverfahren:
  • Wahrnehmung übergeordneter Aufgaben und Beratung der Regionalforstämter in Zusammenarbeit mit dem Justitiariat von Wald und Holz NRW
Öffentlichkeitsarbeit:
  • Ansprechperson für alle Fragen der Öffentlichkeitsarbeit im Fachbereich IV in Zusammenarbeit und in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Presse und Kommunikation von Wald und Holz NRW
  • Ermittlung der Waldeigenschaften gemäß § 60, Abs. 5 LFoG NRW):
  • Koordinierung der Tätigkeiten von Wald und Holz NRW in diesem Bereich
Anforderungen: 
Ihr fachliches Anforderungsprofil:
  • Studium der Forstwissenschaften oder der Forstwirtschaft mit Abschluss Bachelor, Diplom, Dipl.-Ing.(FH)
  • Befähigung für den gehobenen Forstdienst
  • Interesse am Bereich Katastrophenschutz / Waldbrandvorsorge
  • Sicherer Umgang mit den forsthoheitlichen und ordnungsrechtlichen Vorschriften
  • Sicherer Umgang mit gängigen Microsoft Office Programmen, Bereitschaft sich in neue Anwendungsprogramme einzuarbeiten
Ihr persönliches Anforderungsprofil:
  • Sicheres Auftreten
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit in der Zusammenarbeit mit den RFÄ, dem Waldbesitz und anderen Dienststellen, insbesondere des Katastrophenschutzes
  • Hohe Belastbarkeit bei Tätigwerden im Katastrophenfall
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
Das Vorhandensein einer Fahrerlaubnis Führerschein Klasse B ist erforderlich. Die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Dienstreisen und Terminen, ggf. auch außerhalb der regulären Dienstzeit, wird erwartet.
Bewerbungsschluss: 
09.02.2020
Anbieter: 
Wald und Holz NRW
Fachbereich IV „Hoheit, Schutzgebiete, Umweltbildung“, Team Waldnaturschutz
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147 Münster
Deutschland
WWW: 
https://www.wald-und-holz.nrw.de/
Ansprechpartner/in: 
Fachlich: Hartwig Dolgner / Verfahren: Markus Swienty
Telefon: 
0251 / 91.797 -321 bzw. 0251 / 91.797 -103
E-Mail: 
bewerbung@wald-und-holz.nrw.de
Sonstiges: 
FB IV, Katastrophenschutz/OWI-Verfahren
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
16.01.2020


zurück nach oben