Masterarbeit zum Thema "Methodenvergleich und Validierung verschiedener Aktivitätssensoren für Milchrinder, die Auskünfte über das Aktivitäts- und Liegeverhalten geben"

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Beschreibung: 
Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) beforscht als national und international agierendes Forschungszentrum die Schnittstelle von biologischen und technischen Systemen. Unsere Forschung zielt auf eine nachhaltige Intensivierung. Hierfür analysieren, modellieren und bewerten wir bioökonomische Produktionssysteme. Wir entwickeln und integrieren neue Technologien und Managementstrategien für eine wissensbasierte, standortspezifische Produktion von Biomasse und deren Nutzung für die Ernährung, als Rohstoff und Energieträger – von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung. Damit tragen wir bei zur Ernährungssicherung, zum Tierwohl, zur ganzheitlichen Nutzung von Biomasse und zum Schutz von Klima und Umwelt.

Auf dem Arbeitsgebiet Milchgewinnung und Tierhaltung bieten wir die Möglichkeit einer Masterarbeit zum Thema
"Methodenvergleich und Validierung verschiedener Aktivitätssensoren für Milchrinder, die Auskünfte über das Aktivitäts- und Liegeverhalten geben"

Moderne Tierhaltungssysteme müssen einerseits den individuellen Bedürfnissen der Tiere gerecht werden und andererseits für die Landwirte ein ökonomisches und ergonomisches Arbeiten ermöglichen. Zur Bewertung der Haltungssysteme werden die baulichen und technischen Einrichtungen, das Tierwohl und Tierverhalten sowie physiologische und ergonomische Parameter analysiert. Die Entwicklung tierspezifischer Indikatoren und automatischer Analyse- und Steuerungseinheiten ermöglicht die Erfassung bestimmter Zustände und Prozesse (z.B. Erkrankungen, Stress, Gewebebelastungen durch das Melken). Dies dient der frühzeitigen Erkennung und Minimierung von Risiken in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung. Durch die Erfassung von Aktivität und physiologischen Zuständen bei Milchkühen können wir innovative Indices für Hitzestress und Tierwohl entwickeln und quantifizieren, wie sich Hitzestress auf Vitalität, Verhalten und Leistung auswirkt.

Ihr Aufgabengebiet:
  • Erhebung von Datenmaterial und Ergänzung bereits vorhandener Datensätze
  • Aktivitätssensoren: Pedometer, Halsband, Pansen-Bolus, Sensor am Rumpf
  • Datenaufbereitung und Datenauswertung

Unsere Erwartungen an Sie
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Studium der Agrarwissenschaften, Naturwissenschaften oder vergleichbar

Wir bieten Ihnen
  • Intensive wissenschaftliche Betreuung bei hohem Praxisbezug
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre mit flexiblen Arbeitszeiten

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Nähere Auskünfte erhalten Sie von Dr. med. vet. Gundula Hoffmann (Tel. 0331 5699 520) sowie im Internet unter www.atb-potsdam.de.
Wenn Sie sich mit Ihrem Wissen und Engagement in unsere interdisziplinäre Forschung einbringen wollen, dann bewerben Sie sich bitte per E-Mail an ghoffmann@atb-potsdam.de (ein PDF-Dokument).
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Mit der Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt werden.
Anbieter: 
Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Max-Eyth-Allee
14469 Potsdam
Deutschland
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
31.01.2020


zurück nach oben