Biologielaborant (w/m/d) - Biologisch-technischen Assistent (w/m/d) - landwirtschaftlich-technischer Assistent (w/m/d)

Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg (LTZ)

Beschreibung: 
Beim Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen der Pflanzenschutzmittelreduktionsstrategie
im Referat 32 "Pflanzenschutz – Ackerbau, Gartenbau" die Projektstelle einer/eines

einer Biologielaborantin/eines Biologielaboranten (w/m/d)
oder
einer Biologisch-technischen Assistentin/ eines Biologisch-technischen Assistenten (w/m/d)
oder
landwirtschaftlich-technische Assistentin/landwirtschaftlich-technischen Assistent
oder
Technische Assistentin für Agrar- und Umweltanalytik/ Technischen Assistenten für Umweltanalytik (w/m/d)


in Vollzeit (derzeit 39,5 Stunden pro Woche) befristet bis zum 31.12.2021 zu besetzen.

Das LTZ ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden Württemberg. Die Einrichtung bearbeitet ein
breites Aufgabenspektrum von der angewandten Forschung bis hin zum Wissenstransfer in die Praxis und kooperiert hierbei mit verschiedensten Institutionen im Inund Ausland. Das LTZ bietet einen interessanten Arbeitsplatz in einem Team mit kreativer Arbeitsatmosphäre, vielfältigen Tätigkeiten und innovativen Aspekten sowie flexiblen Arbeitszeiten.

Zur Umsetzung der Pflanzenschutzmittelreduktionsstrategie soll im Zuge eines Projektes das Auftreten von invasiven und einheimischen Schadwanzen vorrangig
im Agrarbereich untersucht werden. Das Projekt hat zum Ziel, biologische und kulturtechnische Bekämpfungsmaßnahmen gegen Schadwanzen zu erarbeiten, um den Einsatz von chemisch-synthetischen Mitteln zu minimieren. Zu diesem Zweck sollen Zuchten der Schadwanzen etabliert und die Zuchtmethoden optimiert sowie an repräsentativen Standorten in Baden-Württemberg nach natürlichen Antagonisten (Insekten und Pathogene) gesucht und gegebenenfalls ebenso in Zucht genommen werden. Diese Organsimen werden im Labor morphologisch und molekularbiologisch bestimmt.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
  • Aufbau und Betreuung von Insektenzuchten (Wanzen und deren Antagonisten)
  • mikroskopische Bestimmungen von Insekten
  • Untersuchung von Insekten im Labor mit Hilfe molekularbiologischer Methoden (PCR)
  • Probenahmen im Feld und im Gewächshaus
  • Dokumentation der Probenahme und Untersuchungsergebnisse
  • Beschaffung von Verbrauchsmaterial.

Ihr Profil:
  • abgeschlossene Berufsausbildung als Biologielaborantin/Biologielaborant oder Biologisch-technischer Assistent /Biologisch-technische Assistentin (BTA) oder landwirtschaftlich-technische/-r Assistent/-in (LTA) oder Technischen Assistent/in für Agrar- und Umweltanalytik vergleichbarer Abschluss mit mindestens der Note „befriedigend“
  • gute EDV-Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen (Word, Excel)
  • Bereitschaft zum Außendienst und zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit je nach den Anforderungen im Projekt
  • fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B

Von Vorteil sind:
  • praktische Kenntnisse und Erfahrungen in der Durchführung von Untersuchungen mittels PCR einschließlich Probenaufarbeitung
  • Kenntnisse von landwirtschaftlichen Schädlingen
  • Kenntnisse zur Bestimmung und zum Verhalten von Insekten

Ein jeweils hohes Maß an Zuverlässigkeit, Eigeninitiative, selbständigem und sorgfältigem Arbeiten, Teamfähigkeit, Kommunikationsvermögen sowie Belastbarkeit wird vorausgesetzt.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 6.

Das LTZ Augustenberg fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen im Beruf und fordert daher Frauen besonders zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Die zu besetzende Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Bei ausländischen Studien- und Berufsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen
Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese unter Angabe der Ausschreibungsnummer 08/2020 und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 21.02.2020 per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format) an bewerbungen@ltz.bwl.de oder - ausnahmsweise - postalisch an das Landwirtschaftliche Technologiezentrum Augustenberg, Verwaltung, Neßlerstr. 25, 76227 Karlsruhe.

Bitte senden Sie keine Originalunterlagen, da diese nicht zurückgeschickt werden.

Für nähere Informationen stehen Frau Dr. Dieckhoff (0721/9468-459) oder Frau Dr. Zunker (0721/9468-442) vom LTZ Augustenberg gerne zur Verfügung.

Die Bewerbungen werden ausschließlich zum Zweck des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der
datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung weisen wir Sie auch auf die Datenschutzerklärung des LTZ
Augustenberg unter www.ltz-bw.de hin. Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage, Bereich Service – Stellenangebote entnehmen.
Bewerbungsschluss: 
21.02.2020
Anbieter: 
Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg (LTZ)
Verwaltung
Neßlerstr. 25
76227 Karlsruhe
Deutschland
WWW: 
http://www.ltz-augustenberg.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Dr. Dieckhoff (0721/9468-459) oder Frau Dr. Zunker (0721/9468-442)
E-Mail: 
bewerbungen@ltz.bwl.de
Sonstiges: 
Ausschreibungsnummer 08/2020
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
04.02.2020


zurück nach oben