Das Forschungszentrum Jülich leistet als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft wirksame Beiträge zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Information, Energie und Bioökonomie. Es bearbeitet vielfältige Aufgaben im Forschungsmanagement und nutzt große, oft einzigartige wissenschaftliche Infrastrukturen. Arbeiten Sie zusammen mit rund 6.100 Kolleginnen und Kollegen themen- und disziplinenübergreifend an einem der größten Forschungszentren Europas.

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisations­einheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovations­förderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) betreuen wir im Geschäftsbereich "Kommunaler Klimaschutz" (KKS) unter anderem Förderprogramme im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative mit den Themen "Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld – Kommunalrichtlinie" und "Masterplan 100% Klimaschutz". Ziele der Förderprogramme sind es, als investitionsgetriebenes Breitenprogramm die Anreize zur Erschließung von Minderungspotentialen im kommunalen Umfeld bei einer Vielzahl von Stakeholdern zu verstärken, die Minderung von Treibhausgasemissionen zu beschleunigen und messbare Treibhausgaseinsparungen zu realisieren.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Sachbearbeiter (w/m/d)
für das Termin- und Kontrollwesen

Ihre Aufgaben:

  • Gewährleistung des reibungslosen Antrags- und Bewilligungsablaufs im Rahmen der von uns betreuten Forschungs- und Innovationsprogramme
  • Telefonische Beratung der Antragsteller für den formalen Antrags- und Bewilligungsablauf
  • Datenerfassung und elektronische Verarbeitung von Anträgen
  • Terminkoordination und -überwachung
  • Sicherstellung der Ein- und Nachhaltung von Fristen
  • Erstellung von Mahnungen
  • Koordinierung des Berichtswesens
  • Unterstützung der betriebswirtschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Tagesgeschäft

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene kaufmännische oder verwaltungsbezogene Ausbildung
  • Kenntnisse im öffentlichen Verwaltungsrecht, in der Lohn- und Gehaltsbuchung, im Bilanz- und Steuerrecht und im Reisekostenrecht von Vorteil
  • Kenntnisse im Haushaltsrecht wünschenswert
  • Fundierte Erfahrungen im Umgang mit dem PC, vor allem mit gängigen Anwendungsprogrammen (MS Office)
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Verbindliche Umgangsformen und selbständige Arbeitsweise

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Eine auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Möglichkeit der 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund) in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 5 TVöD-Bund

Dienstort: Berlin

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungssystem bis zum 1. März 2020 unter Angabe der Kennziffer 2020-046.