Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in / Doktorand*in - "Photovoltaik-Direktheizung mit optimierter passiver Speicherschichtung"

Technische Hochschule Ingolstadt

Beschreibung: 
Mit 6.000 Studierenden in Technik und Wirtschaft sowie 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten wir Zukunft. Auf unserem modernen Campus, eingebettet in eine wirtschaftsstarke und attraktive Region im Herzen Bayerns, qualifizieren wir junge Menschen wissenschaftlich und arbeiten an Innovationen.

Das Institut für neue Energie-Systeme (lnES) ist eines von drei Instituten am Zentrum für Angewandte Forschung der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI). Im lnES beschäftigen sich derzeit fünf Professoren und über 25 wissenschaftliche Mitarbeiter/innen mit zukunftsweisenden Technologien im Bereich der Erneuerbaren Energien und rationellen Energienutzung. Details zu aktuellen Forschungsprojekten finden Sie unter: www.thi.de/go/energie

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in / Doktorand*in

für die eigenverantwortliche Bearbeitung eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts, gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Zur Umwandlung von Strom aus PV-Anlagen in Wärme wird neben Wärmepumpen zunehmend auch auf elektrische Heizstäbe zurückgegriffen, um PV-elektrische Überschüsse für die Deckung des Wärmebedarfs zu nutzen.

Da diese Stromüberschüsse in der Regel zeitlich nicht mit dem Wärmebedarf für die Trinkwarmwasser- oder Heizwärmebereitstellung korrelieren, sind geeignete thermische Speicher erforderlich, die in diesem Kontext eine interessante Alternative zu elektrochemischen Speichern darstellen. Für eine bestmögliche Integration von Wärme aus PV-elektrischen Überschüssen in thermische Speicher werden angepasste Schichtladeeinrichtungen benötigt.

Im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens untersuchen wir gemeinsam mit einem mittelständischen Unternehmen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien eine speicher-integrierte Schichtladeeinrichtung für ein Photovoltaik-Direktheizsystem, welches PV-Überschüsse auf möglichst hohem Temperaturniveau in einem thermischen Speicher nutzbar macht.

Ihre Aufgaben:
  • Technische Bewertung des derzeitigen marktverfügbaren Technologiestands sowie Entwicklung eines geeigneten Speicher-/Schichtungskonzepts
  • Entwicklung und Aufbau eines variablen Speichertestsystems im bestehenden Labor inkl. Beschaffung und Installation entsprechender Sensoren und Datenlogger zur messtechnischen Untersuchung
  • Konstruktion, Fertigung und Aufbau eines geeigneten Speicher-Funktionsmusters in Zusammenarbeit mit unserem Industriepartner
  • Messtechnische Untersuchung des Funktionsmusters inkl. Entwicklung geeigneter Prüfzyklen, Monitoring sowie Auswertung und Interpretation der gewonnenen Messdaten
  • Aufbau eines geeigneten Simulationsmodells inkl. Validierung sowie Durchführung von Simulationsstudien als Grundlage für die Bestimmung technischer und wirtschaftlicher Entwicklungsoptionen
  • Projektkoordination mit Industriepartnern und fachliche Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten
  • Veröffentlichung der Projektergebenisse auf wissenschaftlichen Konferenzen und in Fachjournalen
Anforderungen: 
Ihr Profil:
  • Sie verfügen über ein überdurchschnittlich erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, (Erneuerbare) Energietechnik, Versorgungstechnik, Verfahrenstechnik, Gebäudetechnik, Physikalische Technik oder eines verwandten Studiengangs.
  • Sie verfügen über ein gutes Verständnis für komplexe wissenschaftlich-technologische Zusammenhänge sowie möglichst erste Erfahrungen im Zusammenhang mit thermischen Speichern.
  • Vorkenntnisse im Bereich der Modellierung sowie der messtechnischen Analyse von Energieanlagen und Heizungssystemen sind von Vorteil.
  • Das Verfassen wissenschaftlicher Texte sowie die Dokumentation Ihrer Arbeit bereitet Ihnen Freude.
  • Ihr Profil wird durch ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Eigenverantwortlichkeit und gutes Organisationsvermögen abgerundet.
  • Englisch- und MS-Office-Kenntnisse sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland werden vorausgesetzt.

Was wir Ihnen bieten:
  • Ein dynamisches Umfeld mit flachen Hierarchien und abwechslungsreichen Aufgaben
  • Die technische Ausstattung einer der bundesweit forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften
  • Kollegiale Zusammenarbeit und vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zur Telearbeit
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote

Es handelt sich um eine zunächst bis zum 31.10.2021 befristete Vollzeitstelle im Angestelltenverhältnis mit der Option auf Verlängerung. Die Vergütung erfolgt nach TV-L in Entgeltgruppe 13. Die Möglichkeit zur Promotion ist bei entsprechender Eignung gegeben und wird vom Projektleiter unterstützt.
Bewerbungsschluss: 
02.06.2020
Anbieter: 
Technische Hochschule Ingolstadt
Esplanade 10
85049 Ingolstadt
Deutschland
WWW: 
http://www.thi.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Vanessa Iacobelli-Grigoriadis
Telefon: 
0841 / 93.48 -50.52
Online-Bewerbung: 
https://karriere.thi.de/...f15aa5207a62afca2a490033721700/apply?ref=homepage
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
05.05.2020


zurück nach oben