Technische/r Sachbearbeiter/in im Dezernat 24 – Schutzgebiete, Artenschutz, biologische Vielfalt, Landschaftspflege

Regierungspräsidium Kassel

Beschreibung: 
Das Regierungspräsidium Kassel hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Kassel eine unbefristete Stelle als

technische/r Sachbearbeiter/in im Dezernat 24 – Schutzgebiete, Artenschutz, biologische Vielfalt, Landschaftspflege zu besetzen.

Als Schnittstelle zwischen der Region und der Landesregierung vertritt das Regierungspräsidium Kassel die Interessen Nord- und Osthessens. Mit ca. 1.400 Mitarbeitenden und einem vielfältigen Aufgabenspektrum zählt die Behörde zu den größten Dienstleistungsorganisationen der Region. Unsere Kernkompetenz besteht u.a. in der Bündelung vielfältiger öffentlicher Interessen und fachlicher Aufgaben bei komplexen Verwaltungsentscheidungen.

Das Aufgabengebiet umfasst Tätigkeiten im Rahmen des integrierten Klimaschutzplans Hessen 2025:
Umsetzung von naturschutzfachlichen Maßnahmen zur Erhaltung und Weiterentwicklung von Biotopverbundsystemen für klimasensible Arten entsprechend der sog. „Liste der Klimaverlierer in Hessen“ innerhalb sowie außerhalb der Schutzgebietskulisse für den gesamten Regierungsbezirk, Umsetzung von naturschutzfachlichen Maßnahmen im Hochwasserschutz und Auenrenaturierung in ausgewählten Projektgebieten innerhalb sowie außerhalb der Schutzgebietskulisse.Im Rahmen des befristeten Stellenanteils umfasst das Aufgabengebiet die fachliche Bearbeitung und Projektbetreuung von Gewässerrenaturierungen in Natura2000-Gebieten.

Wir bieten Ihnen:
Die Einstellung erfolgt unbefristet im Umfang von einer halben Stelle (20 Stunden). Bis einschließlich zum 31.08.2021 wird diese Stelle befristet mit Sachgrund auf Vollzeit (40 Stunden) aufgestockt. Bei nachgewiesener mehrjähriger aufgabenbezogener Berufserfahrung und sofern die tarifrechtlichen Voraussetzungen vorliegen, werden Sie in die Entgeltgruppe 12, Fallgruppe 2, Teil II, Abschnitt 21.1 der EGO zum TV-H eingruppiert.

Ohne nachgewiesene mehrjährige aufgabenbezogene Berufserfahrung erfolgt die Einstellung zunächst in der Entgeltgruppe 10, Fallgruppe 1, Teil II, Abschnitt 21.1 der EGO zum TV-H mit absehbarer Entwicklungsmöglichkeit.

Neben einer umfassenden Einarbeitung sind Weiterbildung und Förderung im Rahmen unserer Personalentwicklung für uns selbstverständlich. Als eine mit dem Gütesiegel familienfreundlicher Arbeitgeber zertifizierte Behörde unterstützen wir Sie zudem bei einer familienfreundlichen Arbeitszeitgestaltung, bieten vielfältige Formen der Teilzeitbeschäftigung sowie grundsätzlich die Möglichkeit der Nutzung von Telearbeit.

Sie erhalten des Weiteren als Bedienstete/r des Landes Hessen für den Nah- und Regionalverkehr im Bereich des Landes Hessen eine Freifahrtberechtigung.

Haben Sie Interesse an einer Beschäftigung bei einer der größten Dienstleistungsorganisationen der Region mit vielfältigen Aufgaben und Einsatzbereichen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit einem persönlichen Anschreiben, in dem Sie Ihre Motivation darlegen. Die Vorlage automatisierter Bewerbungsschreiben und -unterlagen können ggf. zum Ausschluss Ihrer Bewerbung führen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens Dez. 24 – Klima bis zum 31.05.2020 an das

Regierungspräsidium Kassel
- Personaldezernat -
Frau Jansen
Am Alten Stadtschloss 1
34117 Kassel

oder per E-Mail an bewerbungen@rpks.hessen.de (in einer PDF-Datei bis max. 4 MB).

Es ist uns leider nicht möglich, Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens zurückzusenden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein.

Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung an, wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind.

Die von uns geforderten Abschlüsse können ausschließlich bei Vorlage entsprechender Nachweise berücksichtigt werden. Diese sind in Form von Urkunden bzw. Zeugnissen der Abschlussprüfung mit vollständiger Notenübersicht, Nachweisen von Fortbildungen sowie Qualifikationen, Kopie des Führerscheins und ggf. Arbeitgeberzeugnissen zu erbringen. Fehlende Nachweise können ggf. zum Ausschluss Ihrer Bewerbung führen.

Das Regierungspräsidium Kassel verfolgt die Ziele der Chancengleichheit und Gleichstellung und strebt eine Erhöhung des Frauenanteils aufgrund der vorliegenden Unterrepräsentanz in der Entgeltgruppe 12 an. Bewerbungen von Frauen sind für diesen Bereich daher besonders erwünscht.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich begrüßt.

Bewerber/innen mit nachgewiesener Schwerbehinderung oder Gleichstellung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite www.rp-kassel.hessen.de unter der Rubrik „Über uns – Karriere im RP“. Für allgemeine Rückfragen steht Ihnen Frau Jansen (Tel: 0561/ 106 -12.19) zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich an Frau Nordmann (Dezernat 24, Tel: 0561 / 106 -45.60).
Anforderungen: 
Wir setzen voraus:

Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom [Univ. / TH / FH] oder Bachelor) in einer der folgenden Fachrichtungen:
- Landschaftsplanung
- Umwelt- oder Landespflege
- Umweltwissenschaft
- nachhaltiges Wirtschaften
- Agrarwirtschaft / Agrarwissenschaften
- Forstwirtschaft / Forstwissenschaft
- Geoökologie
mit einem der Schwerpunkte Naturschutz, Biodiversität, Ökosystemmanagement, Klimawandel oder Gewässerökologie,

- uneingeschränkte Außendiensttauglichkeit,
- Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B (Klasse 3),
- Bereitschaft, einen Dienstwagen zu führen.

Wir erwarten:

- umfassende Kenntnisse in den Bereichen Ökologie, Artenschutz und Klimafolgenanpassung,
- besonderes Koordinations- und Organisationsgeschick sowie ausgeprägtes Interesse und möglichst Erfahrungen im Management von Projekten und Planungsprozessen,
- fundierte Kenntnisse der Rechts- und Planungsgrundlagen wie z.B. europäisches und nationales Naturschutzrecht,
- gute Anwenderkenntnisse der MS-Office Standard Software und Interesse an aufgabenbezogenen Fachanwendungen (NATUREG),
- Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, selbstständige, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise,
- Fähigkeiten zur Konfliktbewältigung und Zusammenführung widerstreitender Interessen,
- Fähigkeit zur Bewältigung von Arbeitsspitzen,
- ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen und Überzeugungskraft bei Informationsterminen sowie bei Verhandlungen mit Flächennutzenden, Kommunen, Behörden und Naturschutzvereinigungen,
- Fähigkeit zur Selbstreflexion und zum Setzen von Prioritäten,
- sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift.

Von Vorteil sind:

Wünschenswert sind Kenntnisse der nord- und osthessischen Landschaft. Darüber hinaus ist eine nachgewiesene, mehrjährige Berufserfahrung in den o. a. Aufgabenbereichen in Verwaltungen oder einschlägigen Planungsbüros vorteilhaft.
Bewerbungsschluss: 
31.05.2020
Anbieter: 
Regierungspräsidium Kassel
Am Alten Stadtschloss 1
34117 Kassel
Deutschland
WWW: 
https://rp-kassel.hessen.de/%C3%BCber-uns/stellenangebote
Ansprechpartner/in: 
zum Verfahren: Frau Jansen; fachl.: Frau Nordmann
Telefon: 
0561 / 106 -12.19; 0561 / 106 -45.60
E-Mail: 
bewerbungen@rpks.hessen.de
Sonstiges: 
Aktenzeichen Dez. 24 - Klima
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
07.05.2020


zurück nach oben