Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Stabsstelle Klimaschutz

Landkreis Lüchow-Dannenberg

Beschreibung: 
Beim Landkreis Lüchow-Dannenberg ist zum 01.07.2020 eine unbefristete Stelle mit 30 Wochenarbeitsstunden in der Stabsstelle Klimaschutz (m/w/d) zu besetzten.
Der Landkreis Lüchow-Dannenberg übernimmt seit über zehn Jahren eine aktive Rolle im kommunalen Klimaschutz. Im September 2017 wurde der Masterplan 100% Klimaschutz durch den Kreistag als verbindliche Leitlinie für die Regionalentwicklung des Landkreises beschlossenen. Damit bestehen ambitionierte Ziele bis zum Jahr 2050 95% der Treibhausgasemissionen zu reduzieren und den Endenergieverbrauch zu halbieren. Die Klimaschutzziele erfordern ein hohes Engagement in der Umsetzung konkreter Klimaschutzmaßnahmen, sowohl innerhalb der Verwaltung als auch in der Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft. Hierfür ist ab dem 01.07.2020 die neu gegründete Stabsstelle Klimaschutz zuständig und setzt damit die im Projekt „Masterplan 100% Klimaschutz“ begonnene Arbeit nahtlos fort.
Anforderungen: 
Aufgabengebiet u.a.:
Die Stelle konzentriert sich zunächst auf das Management von Klimaschutzmaßnahmen innerhalb der Kreisverwaltung. Zudem übernimmt der/die Stelleninhaber/in nach der Einarbeitung auch die Vertretung der Leitung der Stabsstelle Klimaschutz. Das Aufgabenspektrum liegt zunächst in den folgenden Bereichen:
  • Erarbeitung und hausinterne Abstimmung einer Leitlinie für eine klimafreundliche und nachhaltige Beschaffung, Prüfung der Einführung eines (EMAS-)Umweltmanagements für die Kreisverwaltung,
  • konzeptionelle Erarbeitung, hausinterne Abstimmung und Organisation der Einführung eines betrieblichen Mobilitätsmanagements für die Kreisverwaltung,
  • Erarbeitung, Einreichung, Betreuung und Abwicklung von Förderanträgen für (investive) Klimaschutzmaßnahmen (z.B. für Maßnahmen zur Beleuchtung, Radinfrastruktur, Energiesparmodelle in Schulen im Rahmen der Kommunalrichtlinie des BMU),
  • Unterstützung von Kreisverwaltungsmitarbeitern/innen bei Fragen zur Bewertung der Klimarelevanz von Beschlüssen, Prüfung und Integration von Klimaschutzaspekten in Ausschreibungen, Erarbeitung von Stellungnahmen, fachliche Beratung von Entscheidungsträgern und Sachbearbeiter/innen,
  • Vorbereitung, Dokumentation und Abwicklung von Ausschreibungen und externen Vergaben,
  • Vorbereitung und Betreuung eines fortlaufenden CO2-Monitorings,
  • Initiierung und Betreuung von Klimaschutzprojekten in Zusammenarbeit mit Auszubildenden in der Kreisverwaltung,
  • Beratung von Bürgern/innen, Klimaschutzakteuren/innen und potenziellen Projektträgern/innen zur Umsetzung und Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen,
  • Organisation und Betreuung von Arbeitsgruppen und Gremien (z.B. Klimaschutzbeirat),
  • Betreuung des FÖJ in der Stabsstelle Klimaschutz ab 2021, Betreuung von Praktikant/innen,
  • Unterstützung und Vertretung der Stabsstellenleitung.

Eine Änderung der Aufgabenzuweisung ist möglich und bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Voraussetzungen:
  • Abgeschlossenes Studium (Fachhochschul-/Bachelor-Abschluss) im Bereich Umweltwissenschaften, nachhaltige Entwicklung, Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement, Klimaschutz oder vergleichbarer Studienabschluss mit entsprechender Schwerpunktsetzung bzw. beruflicher Erfahrung.
Zudem sind folgende Erfahrungen und Fähigkeiten von Vorteil:
  • Erfahrung in der Akquise, Umsetzung und Administration von öffentlich geförderten Projekten im kommunalen Klimaschutz (z.B. EFRE-Förderung, LEADER, Förderprojekte der Nationa-len Klimaschutzinitiative des BMUB, etc.),
  • Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung,
  • hohes Maß an Selbständigkeit, Eigeninitiative, Teamfähigkeit sowie lösungsorientiertes Vorgehen bei divergierenden Interessen unterschiedlicher Stakeholder,
  • Erfahrung in der Planung, Durchführung und Moderation von Veranstaltungen und Workshops,
  • kommunikatives, selbstsicheres und verbindliches Auftreten,
  • gute EDV-Kenntnisse.

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle im Umfang von 30 Wochenarbeitsstunden. Die Stelle ist derzeit nach Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst bewertet.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Bewerbungen von Schwerbehin-derten oder Gleichgestellten im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX besonders berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den vollständigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Arbeitszeugnisse oder Beurteilungen, lückenloser Tätigkeitsnachweis, Qualifizierungsnachweise) richten Sie bitte bis zum 07.06.2020 online als PDF-Datei an den Landkreis Lüchow-Dannenberg Fachdienst 10 - Personal und Zentrale Dienste - an:bewerbungen@luechow-dannenberg.de
Bewerbungsschluss: 
07.06.2020
Anbieter: 
Landkreis Lüchow-Dannenberg
Königsberger Straße 10
29439 Lüchow (Wendland)
Deutschland
WWW: 
https://www.luechow-dannenberg.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Dittmer (Klimaschutzmanagerin)
Telefon: 
05841/971 8389
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
14.05.2020


zurück nach oben