Masterarbeit zum Thema Modellierung synthetischer Verteilnetztopologien in urbanen Gebieten

Reiner Lemoine Institut gGmbH

Beschreibung: 

Mit Fortschreiten der Energiewende und zunehmender Dezentralisierung der Stromerzeugung werden Verteilnetze immer wichtiger. Forschung zur Umsetzung der Energiewende in Verteilnetzen wird jedoch durch fehlende Verteilnetzdaten erschwert. Mit unserem Open-Source-Tool ding0 sind wir in der Lage, synthetische Mittel- und Niederspannungsnetztopologien zu generieren, um damit bspw. die Integration von Erneuerbaren Energien zu untersuchen.

Im Rahmen des Forschungsprojektes eGon werden die synthetischen Verteilnetzdaten eingesetzt, um Auswirkungen von Sektorkopplung (Wärme und Mobilität) auf das Stromnetz zu untersuchen. Insbesondere zur Bestimmung des notwendigen Netzausbaus, auftretender Kosten und Vermeidung von Netzausbau durch Einsatz von Flexibilitätsoptionen.

In diesem Zuge ist geplant, ding0 um eine detaillierte Abbildung urbaner Mittel- und Niederspannungsnetze zu erweitern.


Deine Aufgaben:

  1. Recherche geeigneter Methodik und Datengrundlage
  2. Erstellung eines Konzepts für die Modellierung synthetischer, urbaner Verteilnetztopologien
  3. Implementierung in die Software ding0
  4. Bewertung der Qualität der modellierten Daten
  5. Mitarbeit am Forschungsprojekt eGon

Wir bieten:

  1. Ein freundliches, offenes Arbeitsklima in einem jungen, interdisziplinären Team (aktuell etwa 70 Mitarbeitende, davon ca. 25 Studierende)
  2. Fachliche Betreuung
  3. Eine transparente und partizipative Unternehmenskultur
  4. Möglichkeiten zur Teilnahme an internen Weiterbildungen
  5. Entwicklungsmöglichkeiten
  6. Große Flexibilität bei den Arbeitszeiten und -orten
  7. Lage auf dem Wissenschaftscampus Adlershof, gute ÖPNV-Anbindung

Rahmenbedingungen:

  1. Arbeitsbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  2. Zunächst befristet auf 6 Monate
  3. Nach Absprache zwischen 10 und 40 Stunden im Monat möglich
  4. Stundensatz von 12,50 EUR / Vergütung in Anlehnung an den TvÖD

Kontakt:

Bitte schick deine Bewerbung mit vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei unter Angabe der Referenz „Transformation_92_17072020“ im Betreff an bewerbung@rl-institut.de.

Fragen zu den Arbeitsinhalten beantwortet Guido Pleßmann.

Deine Ansprechpartnerin für den Bewerbungsprozess ist Michaela Weiske.

Anforderungen: 

Dein Profil:

  1. Immatrikulation an einer (Fach-)Hochschule – idealerweise studierst du Elektrotechnik/Energietechnik oder Informatik/Geoinformatik oder eine andere relevante Fachrichtung
  2. Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch – Du sprichst mindestens eine der beiden Sprachen auf C1-Level.
  3. Programmierkenntnisse sind erforderlich, idealerweise in der Programmiersprache Python
  4. Vorkenntnisse im Themenbereich Verteilnetze und Netzplanung sind wünschenswert
  5. Erfahrung mit Geodaten/GIS sind wünschenswert
  6. Eine eigenständige, systematische und sorgfältige Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur Kommunikation und Dokumentation der Arbeitsergebnisse setzen wir voraus
Anbieter: 
Reiner Lemoine Institut gGmbH
Rudower Chaussee 12
12489 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.reiner-lemoine-institut.de
Ansprechpartner/in: 
Michaela Weiske
Telefon: 
030 / 12 08 434 -10
Fax: 
030 / 12 08 434 -98
E-Mail: 
bewerbung@rl-institut.de
Sonstiges: 
Referenz: Transformation_92_17072020
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
29.07.2020


zurück nach oben