Sachbearbeitung „Forstvermehrungsgut“ (w/m/d)

Wald und Holz NRW

Beschreibung: 

Sachbearbeitung „Forstvermehrungsgut“ (w/m/d) Fachbereich V -Zentrum für Wald und Holzwirtschaft-, Team Waldbau (zunächst befristet bis 31.10.2022)

Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen betreut derzeit als Einheitsforstverwaltung mit 15 in der Fläche zuständigen Regionalforstämtern als Dienstleister rund 364.000 ha privaten und kommunalen Waldbesitz und bewirtschaftet ca. 120.000 ha landeseigene Waldflächen. Darüber hinaus gehört zu Wald und Holz NRW der Nationalpark Eifel. Wald und Holz NRW ist ferner für die Wahrnehmung von hoheitlichen Aufgaben nach dem Landesforst- und Gemeinschaftswaldgesetz zuständig.

Das Sachgebiet Forstgenetik und Forstvermehrungsgut im Team Waldbau unterstützt die Versorgung mit identitätssicherem, standortangepasstem und hochwertigem Saat- und Pflanzgut als ein Fundament erfolgreicher Forstwirtschaft. Waldbesitzer, Baumschulen, Behörden, Forschungseinrichtungen und Bürger werden zu Fragen rund um das Saat- und Pflanzgut unserer Gehölze beraten. Kernthemen des Sachgebietes sind Ernteaussichten von Saatgut sowie Versorgungssituation und Qualitätsbeurteilung und -sicherung von Saat- und Pflanzgut. Als Basis für die Versorgung mit Saatgut wirkt der Arbeitsbereich an der Erhaltung und Förderung der genetischen Ressourcen un-serer Gehölzarten als wesentliche Aufgabe des Sachgebietes mit.

Dienstort ist Arnsberg.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Evaluierung und Planung von Generhaltungs-Maßnahmen
  • Praktische Durchführung und Betreuung von Generhaltungs-Maßnahmen
  • Beteiligung an Untersuchungsprojekten
  • Leitung der Pflanzenanzucht im Gewächshaus, im Freiland in Arnsberg und Ver-tragsbaumschulen
  • Wissenstransfer in die Praxis; Kundenberatung
  • Vertretung in der Funktion der Sachbearbeitung für den Bereich: Saatgutberatung, Ernte, Bearbeitung, Lagerung, Anzucht und Vertrieb (Zentraler Saatgutvermarkter des Landesbetriebes)
Anforderungen: 

Ihr fachliches Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Diplom- / Bachelor- / Masterstudium im Bereich der Forstwirtschaft, Forstwissenschaft oder Biologie
  • Befähigung für den gehobenen Forstdienst (Laufbahnabschnitt 2, 1. Eingangsamt (ehem. gehobener Dienst) ist von Vorteil
  • Kenntnisse der gesetzlichen Vorschriften im Bereich Forstvermehrungsgut sind wünschenswert
  • Sicherer Umgang mit allen Office-Produkten incl. GIS-Anwendungen
  • Sachkundenachweis Pflanzenschutz
  • gültiger Führerschein (Klasse B)
  • Erfahrungen (Praktika, besondere Kenntnisse) im Bereich Anzucht von Pflanzen sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung
  • Bereitschaft zur Fortbildung in den einschlägigen Rechtsgebieten
  • Verständnis für technische Geräte und deren Einsatz sind von Vorteil

Ihr persönliches Anforderungsprofil:

Die Funktion setzt Eigeninitiative und Koordinationsfähigkeit voraus. Die Bereitschaft für zeitliche und räumliche Flexibilität für auch mehrtägige Dienstreisen innerhalb und außerhalb (ggf. bundesweit) von Nordrhein-Westfalen ist erforderlich. Erwartet werden vor allem die Fähigkeit zu teamorientierter, kooperativer Arbeitsweise, Führungsverantwortung zu übernehmen, Motivation, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit. Fachlich sollten Bereitschaft zur fachübergreifenden Zusammenarbeit und die Orientierung an praxisrelevanten Fragestellungen vorhanden sein.

Bewerbungsschluss: 
06.11.2020
Einsatzort: 
58921 Arnsberg
Deutschland
Anbieter: 
Wald und Holz NRW
Fachbereich V, Team Waldbau, Sachgebiet Forstgenetik und Forstvermehrungsgut
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147 Münster
Deutschland
WWW: 
https://www.wald-und-holz.nrw.de/
Ansprechpartner/in: 
Fachlich: Dr. Bertram Leder / Verfahren: Markus Swienty
Telefon: 
02931/7866-121 bzw. 0251/91797-103
E-Mail: 
bewerbung@wald-und-holz.nrw.de
Sonstiges: 
FB V, SB Forstvermehrungsgut
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
15.10.2020


zurück nach oben