Projektbeauftragte(r) (m/w/d) - Teilzeit

Bundesstadt Bonn

Beschreibung: 

Die Bundesstadt Bonn
hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt
für das Amt für Umwelt und

Stadtgrün die Stelle

einer bzw. eines teilzeitbeschäftigten Projektbeauftragten (m/w/d)

- Entgeltgruppe 11 TVöD -

in der Leitstelle Klimaschutz innerhalb der Abteilung „Umweltvorsorge und -planung“ zu besetzen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden.

Die Stelle ist im Rahmen der Projektlaufzeit zunächst bis zum 31.12.2022 befristet. Eine Verlängerung oder ggfs. eine Übernahme in vergleichbare Aufgabenbereiche der Leitstelle Klimaschutz ist nicht gänzlich ausgeschlossen.

Der Geschäftsbereich Umwelt des Amtes für Umwelt und Stadtgrün der Bundesstadt Bonn, in der rund 328.000 Menschen leben, sorgt mit seinen ca. 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlichster Berufsgruppen für eine nachhaltige und zukunftsverträgliche Entwicklung und Sicherung der städtischen Umweltbedingungen und des kommunalen Verbraucherschutzes.

Die Bearbeitungsschwerpunkte des Amtes in den Themenfeldern Natur und Landschaft, Klima und Luft, Stadtgrün sowie Gewässer und Boden leisten ebenso einen zentralen Beitrag für die Lebensqualität in der Stadt wie die amtliche Lebensmittelüberwachung und die Veterinärdienste.

Die Leitstelle Klimaschutz koordiniert intern und extern die Klimaschutz- und Klimaanpassungsaktivitäten der Stadt und vertritt die Stadt Bonn in lokalen und regionalen Kooperationen zum Klimaschutz. Verwaltungsintern obliegt ihr unter anderem die Federführung im Projekt „Bonn 4 Future - Wir fürs Klima“ (www.bonn4future.de). Hierbei handelt sich es sich um einen stadtweiten Beteiligungs- und Mitwirkungsprozess, der die Umsetzung des Ratsbeschlusses, dass Bonn bis spätestens 2035 klimaneutral werden soll, begleitet. Der Prozess wird in Kooperation zwischen Stadtverwaltung und Zivilgesellschaft realisiert. Der / die künftige Stelleninhaber / in übernimmt die Projektkoordination auf Seiten der Stadtverwaltung.

Zu den Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle gehören insbesondere Koordination, Kommunikation und Projektmanagement im Rahmen von „Bonn 4 Future“.

Ihre Aufgaben sind im Einzelnen schwerpunktmäßig:

  • eigenverantwortliche verwaltungsseitige Koordination und Strukturierung des Beteiligungsprozesses
  • verantwortliche Mitarbeit bei der inhaltlichen Ausgestaltung des Prozesses in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner
  • Organisation des Prozess-Beirates inkl. Mitgliedergewinnung
  • Fördermittel: Antragstellung und Abwicklung gemeinsam mit dem Kooperationspartner
  • Schnittstellenfunktion zum Kooperationspartner, zum Prozess-Beirat und zur wissenschaftlichen Evaluation
  • Schnittstellenfunktion und Vernetzung innerhalb der Verwaltung, Koordination der ressortübergreifenden Zusammenarbeit der beteiligten Fachämter; Gewinnung geeigneter Verwaltungskolleginnen / en als Expertinnen / en für die Veranstaltungen des Beteiligungsprozesses
  • Kontrolle der Einhaltung des Kooperationsvertrages, der Kostenaufstellungen und Abrechnungen des Kooperationspartners
  • Ansprechpartner / in für Verwaltung, Politik und die Einwohner und Einwohnerinnen
  • Präsentation des Prozesses bei Veranstaltungen
  • Koordination der Öffentlichkeitsarbeit gemeinsam mit dem Presseamt und dem Kooperationspartner; Formulierung und Redaktion von Texten.

Erwartet werden:

  • ein abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt im Bereich Kommunikation, Projekt- oder Prozessmanagement, alternativ ein abgeschlossenes Studium mit naturwissenschaftlichem oder Nachhaltigkeitsschwerpunkt mit nachgewiesener Erfahrung in den o. g. Bereichen
  • praktische Erfahrung in der Zusammenarbeit mit vielfältigen Interessensgruppen
  • möglichst praktische Kenntnisse von Verwaltungsprozessen
  • wünschenswert ist Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit, Bürgerbeteiligung, und / oder mit zivilgesellschaftlichem Engagement
  • Interesse am Thema Klimaschutz wird vorausgesetzt.

Die erfolgreiche Begleitung des Prozesses erfordert darüber hinaus ausgeprägte soziale Kompetenzen:

  • teamorientiertes, kooperatives Vorgehen
  • eigenverantwortliches Handeln
  • allseitige Vermittlung und transparente Kommunikation
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen.

Eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, ein sicherer mündlicher und insbesondere auch schriftlicher Ausdruck und die Fähigkeit zu einer zielgruppenspezifischen Ansprache sind unerlässlich. Gute MS-Office Kenntnisse werden als selbstverständlich vorausgesetzt.

Eine flexible Arbeitszeitgestaltung ist wünschenswert. Erforderlich ist die Bereitschaft, auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten Termine wahrzunehmen.

Gemäß Landesgleichstellungsgesetz und Gleichstellungsplan der Bundesstadt Bonn werden Bewerbungen von Frauen für diese Stelle bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bundesstadt Bonn würde sich sehr freuen, wenn sich auch ausländische Bewerbende beziehungsweise solche mit Migrationshintergrund angesprochen fühlen.

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

Das bieten wir:

  • ein modernes Personalentwicklungskonzept
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • Teilzeit- und Telearbeit im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • einen sicheren Arbeitsplatz in einer modernen Kommunalverwaltung.

Bewerbungsunterlagen

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Stellenportal der Bundesstadt Bonn (www.bonn-macht-karriere.de). Die Erfassung per Mail oder Post übersandter Bewerbungen ist grundsätzlich nicht möglich.

Ihrer Online-Bewerbung fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis (Studium etc.)
  • Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse soweit vorhanden.

Kontakt:

Für Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen beim Amt für Umwelt und Stadtgrün Joachim Helbig unter der Rufnummer 0228 - 77 26 93 zur Verfügung.

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen beim Personal- und Organisationsamt Andreas Dickmann unter der Rufnummer 0228 - 77 34 23 zur Verfügung.

Bewerbungsfrist


Die Bewerbungsfrist endet am 04.12.2020.

Bewerbungsschluss: 
04.12.2020
Anbieter: 
Bundesstadt Bonn
Amt für Umwelt und Stadtgrün
Berliner Platz 2
53111 Bonn
Deutschland
WWW: 
http://www.bonn.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Andreas Dickmann
Telefon: 
+49 228/77 3423
Fax: 
+49 228 9619813
E-Mail: 
andreas.dickmann@bonn.de
Online-Bewerbung: 
http://www.bonn-macht-karriere.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
16.11.2020


zurück nach oben