Sachbearbeitung im Betrieblichen Umweltschutz

Stadt Düsseldorf

Beschreibung: 

Wir suchen zum 1. Januar 2021

Sachbearbeitung im Betrieblichen Umweltschutz

(EG 11 TVöD)

für das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz

Das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz nimmt weitgehend alle städtischen Aufgaben des ordnungsbehördlichen, betrieblichen und vorsorgenden Umweltschutzes wahr.

Die Abteilung 19/2 Betrieblicher Umweltschutz mit ihren 2 Sachgebieten und zur Zeit 25 Mitarbeiter*innen tritt als Untere Umweltschutzbehörde mit den immissionsschutzrechtlichen, wasser- und abfallrechtlichen Aufgaben gegenüber Düsseldorfer Gewerbe- und Industriebetrieben auf.

Ihre Aufgaben u.a.:

  • ordnungsbehördliche Überwachung von Gewerbe- und Industriebetrieben auf der Grundlage des Wasser-, Abfall- und Immissionsschutzrechtes; insbesondere auch Durchführung medienübergreifender Umweltinspektionen
  • Durchführung von Genehmigungs- und Zulassungsverfahren auf Grundlage des Immissionsschutz-, Wasser- und Abfallrechts sowie die Abgabe von Stellungnahmen zu Belangen des betrieblichen Umweltschutzes in Verfahren aus anderen Rechtsbereichen, insbesondere Baugenehmigungsverfahren
  • ordnungsbehördliche Bearbeitung von Verstößen gegen das Wasser-, Abfall- oder Immissionsschutzrecht, sowie die dazu gehörige Missstandsbeseitigung.

Ihr Profil:

  • Bachelor-Abschluss (Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science) der Fachrichtungen Technischer Umweltschutz, Bauingenieurwesen, Chemie, Verfahrenstechnik oder vergleichbare Fachrichtungen
  • fundierte Kenntnisse im technischen Umweltschutz sowie gute Kenntnisse der einschlägigen Fach- und Rechtsgebiete beziehungsweise die Bereitschaft sich diese anzueignen
  • Flexibilität und die Bereitschaft, sich in neue fachliche Themenfelder einzuarbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit zu selbstständiger und zielgerichteter Arbeit
  • Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen und die Fähigkeit, Problemlösungen im Team zu erarbeiten
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Besitz der uneingeschränkten Fahrererlaubnis der Klasse III oder EU-Norm B.

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 4. Dezember 2020 an die Stadtverwaltung, Amt 10/624, Kennziffer 19/02/04/20/156, 40200 Düsseldorf, E-Mail: personalwirtschaft@duesseldorf.de.

E-Mail-Bewerbungen können auf eigenes Risiko als PDF-Datei übersandt werden.

Ansprechpartnerin:

Frau Celina Fischer, Telefon 0211 89-9 22 18, Moskauer Straße 27, Zimmer 5.11.

Hinweis zum Datenschutz:

Bewerbungsunterlagen, die per einfacher E-Mail als unverschlüsselte PDF-Datei übersandt werden, sind auf dem Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.
 

Bewerbungsschluss: 
04.12.2020
Einsatzort: 
40468 Düsseldorf
Deutschland
Anbieter: 
Stadt Düsseldorf
Stadtverwaltung
Amt 10/624
40200 Düsseldorf
Deutschland
WWW: 
https://www.duesseldorf.de/verbraucherschutz.html
Ansprechpartner/in: 
Celina Fischer
Telefon: 
0211 89-92218
E-Mail: 
personalwirtschaft@duesseldorf.de
Sonstiges: 
Kennziffer 19/02/04/20/156
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
16.11.2020


zurück nach oben