Mitarbeiterin/ Mitarbeiter mit wissenschaftlicher Hochschulbildung (w/m/d)

Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg (LTZ)

Beschreibung: 

Beim Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) ist im Rahmen des Aktionsplans „Bio aus Baden-Württemberg“ für die Koordination des Projektes „Netzwerk Demobetriebe ökologischer Landbau Baden-Württemberg“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Mitarbeiterin/eines Mitarbeiters mit wissenschaftlicher Hochschulbildung (w/m/d)

zunächst befristet bis zum 31.12.2023 zu besetzen.


Die Stelle ist im Referat 14 "Ökologischer Landbau“ angesiedelt. Das Referat „Ökologischer Landbau“ ist Teil des Kompetenzzentrums Ökologischer Landbau Baden-Württemberg (KÖLBW) in
Emmendingen-Hochburg. Arbeitsort ist Emmendingen-Hochburg.
Das Ziel des Landes, den Anteil der ökologischen Landwirtschaft auf 30 bis 40 Prozent bis zum Jahr 2030 auszubauen, ist integraler Bestandteil der Umsetzung
des „Eckpunktepapiers zum Schutz der Insekten in Baden-Württemberg“, das zur Weiterentwicklung des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ vereinbart wurde. Der Aktionsplan „Bio aus Baden-Württemberg“ beinhaltet ein Maßnahmenbündel, mit dem das Land die Rahmenbedingungen sowohl für bereits ökologisch wirtschaftende Betriebe verbessern als auch den Neueinstieg in den ökologischen Landbau bzw. die ökologische Lebensmittelwirtschaft erleichtern will. Als ein Baustein des Aktionsplans soll das „Netzwerk Demobetriebe ökologischer Landbau

Baden-Württemberg“ in Form einer Plattform zur Kommunikation und Wissensvermittlung etabliert werden, um insbesondere den fachlichen Austausch zwischen ökologisch wirtschaftenden Betrieben untereinander sowie mit umstellungsinteressierten Betrieben - u.a. über „Bauer zu Bauer-Gespräche“ - zu intensivieren.

Die Federführung für das Netzwerk liegt beim LTZ Augustenberg, das diese Aufgabe in enger Zusammenarbeit mit anderen Behörden der Landwirtschaftsverwaltung, den Akteuren, Experten und Expertinnen des Ökolandbaus in Baden-Württemberg und den Netzwerkbetrieben wahrnimmt.
Zudem arbeitet das Netzwerk intensiv mit weiteren bestehenden oder geplanten Betriebsnetzwerken (u.a. dem Biodiversitätsnetzwerk) zusammen, um vorhandene Verbindungen zu intensivieren und weitere Verknüpfungen zu schaffen.


Das LTZ ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Die Einrichtung bearbeitet ein breites Aufgabenspektrum von der angewandten Forschung bis hin zum Wissenstransfer in die Praxis und kooperiert hierbei mit verschiedenen Institutionen im In- und Ausland. Das LTZ bietet einen interessanten Arbeitsplatz in einem sympathischen Team mit kreativer Arbeitsatmosphäre, vielfältigen Tätigkeiten und innovativen Aspekten sowie flexiblen Arbeitszeiten.

Die Tätigkeit beinhaltet insbesondere die folgenden Aufgaben:

  • Konzeption, Etablierung und Koordination des „Netzwerkes Demobetriebe ökologischer Landbau Baden-Württemberg“
  • Akquise und Auswahl von Demonstrationsbetrieben in Abstimmung mit weiteren Beteiligten sowie Koordination der Betriebsbetreuung
  • Koordination der Termine, Veranstaltungen, Schulungen und weiterer Aktionen
  • Konzeption, Planung und Durchführung von Schulungen, Informationsveranstaltungen, Feldtagen und Seminaren in Zusammenarbeit mit den Beteiligten
  • Erfassung und Aufarbeitung von Betriebsdaten, Erstellen von Betriebsporträts
  • Öffentlichkeitsarbeit des Netzwerkes, Aufarbeitung und Transfer des vorhandenen und künftig generierten Wissens in Form von Fachartikeln, Internetbeiträgen sowie Unterlagen für Beratung und Praxis
  • Erstellung von Berichten
  • Controlling und administrative Abwicklung des Projektes einschließlich seiner Unterauftragnehmer aus der Verwaltung und Praxis
  • konzeptionelle Überlegungen zu weiteren Netzwerken im Ökolandbau, die auf der Basis der Erfahrungen aus dem Ökobetriebsnetzwerk etabliert werden sollen

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl./Univ.) der Allgemeinen Agrarwissenschaften oder der Agrarbiologie oder einen inhaltlich vergleichbarer Hochschulabschluss als Master Sc. (konsekutiv nach einem Bachelor Sc. in den genannten oder inhaltlich vergleichbaren anderen Studiengängen)
  • ausgeprägte und breite Fachkompetenz im ökologischen Landbau
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Pflanzen- und Tierproduktion
  • Fähigkeit zur betriebswirtschaftlichen Bewertung landwirtschaftlicher Produktionsverfahren
  • Präsentationserfahrung
  • gute Kenntnisse der gängigen MS-Office-Programme (Word, Excel, PowerPoint)
  • fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C 2 Niveau)
  • die Bereitschaft zu umfangreicher Außendiensttätigkeit sowie zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit nach den Anforderungen der Stelle
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen in der praktischen ökologischen Landwirtschaft
  • Erfahrungen in der Beratung im ökologischen Landbau
  • Erfahrungen in der Konzeption, Beantragung und Durchführung von Forschungsprojekten, insbesondere Demonstrationsbetriebsnetzwerken oder vergleichbare Wissenstransferprojekte
  • Erfahrungen in den genannten Aufgabenfeldern.

Die Zusammenarbeit mit den Praktikern und der Beratung erfordert sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit. Zusätzlich wird ein jeweils hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstorganisation, Belastbarkeit sowie zielorientiertes Arbeiten erwartet. Sicheres Auftreten sowie Durchsetzungsvermögen werden vorausgesetzt.
Insbesondere strategisches Denkvermögen, ausgeprägte Kreativität und Innovationsbereitschaft sollten Ihre Persönlichkeit abrunden.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und
persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13.

Das LTZ Augustenberg fördert aktiv die Gleichstellung von Frauen im Beruf und fordert daher Frauen besonders zur Bewerbung auf.

Die zu besetzende Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bei ausländischen Studien- und Berufsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen
Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.


Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese unter Angabe der
Ausschreibungsnummer 01/2021 sowie ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 20.01.2021 per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format)
an bewerbungen@ltz.bwl.de , oder - ausnahmsweise - postalisch an das

Landwirtschaftliche Technologiezentrum Augustenberg, Verwaltung, Neßlerstr. 25, 76227 Karlsruhe.
Bitte geben Sie bei Bewerbungen per E-Mail diese Kennziffer unbedingt auch im Betreff Ihrer E-Mail an.


Bitte senden Sie keine Originalunterlagen ein, da diese nicht zurückgeschickt werden.

Die Bewerbungen werden ausschließlich zum Zweck des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung weisen wir Sie auch auf die Datenschutzerklärung des LTZ Augustenberg unter www.ltz-bw.de hin. Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen
Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage, Bereich Service – Stellenangebote, entnehmen.

Für Rückfragen stehen Herr Dr. Breuer (0721/9468-130) sowie Herr Dr. Butz (07641/957890-11) vom LTZ Augustenberg gerne zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 
20.01.2021
Anbieter: 
Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg (LTZ)
Verwaltung
Neßlerstr. 25
76227 Karlsruhe
Deutschland
WWW: 
https://ltz.landwirtschaft-bw.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Dr. Breuer (0721/9468-130) sowie Herr Dr. Butz (07641/957890-11)
E-Mail: 
bewerbungen@ltz.bwl.de
Sonstiges: 
Ausschreibungsnummer 01/2021
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
17.12.2020


zurück nach oben