Sachbearbeitung (w/m/d) im Arbeitsgebiet 21.2 (Landschaftsentwicklung, Gewässergestaltung, Wegebau)

Amt für Bodenmanagement Heppenheim

Beschreibung: 

Beim Amt für Bodenmanagement Heppenheim ist im Fachbereich 21 (Landschaftsentwicklung, Gewässergestaltung, Wegebau)
zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle einer

Sachbearbeitung (w/m/d)

im Arbeitsgebiet 21.2 (Landschaftsentwicklung, Gewässergestaltung, Wegebau)

bis Entgeltgruppe 11 TV-H

am Dienstort Heppenheim zu besetzen.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Vorbereitung und Einleitung von Verfahren mit durchschnittlichen und überdurchschnittlichen Anforderungen
  • Neugestaltungskonzeption (Neuko) und Neugestaltungsplanung zum Plan nach § 41 FlurbG (Landschaftspflege)
  • Entwurfs- und Genehmigungsplanung von Beilagen zum Plan nach § 41 FlurbG
  • Durchführung der Umweltverträglichkeitsuntersuchungen (UVU) zum Plan nach § 41 FlurbG
  • Artenschutzrechtliche Prüfung, FFH-Beeinträchtigungsprognose und Verträglichkeitsprüfung zum Plan nach § 41 FlurbG
  • Objekt- und Ausführungsplanung sowie Baubetreuung von landschaftspflegerischen Maßnahmen in Verfahren nach dem FlurbG

Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden insbesondere folgende Qualifikationen erwartet:

a) Fachliche Qualifikationen:

  • Abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing. FH / Bachelor / Master) der Fachrichtung Landschaftsplanung, Landschaftsarchitektur, Landschaftspflege, Forstingenieurwesen, Forstwissenschaften, Landnutzungsplanung
  • Gute Kenntnisse des Naturschutzrechts, des Umweltrechts und des Bodenschutzrechts
  • Kenntnisse des Artenschutzrechts, des Umwelthaftungsrechts, des Planungsrechts, des Flurbereinigungsrechts, des Wasserrechts und der EU-Wasserrahmenrichtlinie, Nachbarschaftsrecht, Landwirtschaftsrecht, Forstrecht, der Landes- und Regionalplanung und ihrer rechtlichen Grundlagen
  • Gute ökologische Kenntnisse (Pflanzen, Tiere, Boden, Klima)
  • Gute gestalterische, floristische und faunistische Kenntnisse
  • Praktische Erfahrungen hinsichtlich der Auswirkungen von Maßnahmen auf Arten und Lebensräume
  • Fachkenntnisse der Landschaftsbau- und Vegetationstechnik, der bautechnischen Vorschriften
  • Kenntnisse des Vergaberechts
  • Kenntnisse bezüglich Kostenschätzungen und -feststellungen
  • Kenntnisse bezüglich der Richtlinien für den ländlichen Wegebau
  • Kenntnisse des Gender Mainstreaming und dessen Anwendung in der Praxis

b) Persönliche Eigenschaften:

  • Hohes Maß an Belastbarkeit, Eigeninitiative, Flexibilität und Kreativität
  • Entscheidungsfreude und Organisationsgeschick
  • Sehr hohes Maß an Zuverlässigkeit
  • Ziel- bzw. ergebnisorientiertes Arbeiten
  • Sicheres Auftreten und selbstbewusstes Vertreten der eigenen Position gegenüber Dritten
  • Strukturiertes Arbeiten
  • Loyalität
  • Soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B oder 3 wird vorausgesetzt

Wir bieten:

  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, die im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse selbst gestaltet werden können
  • Derzeit freie Fahrt im öffentlichen Personennahverkehr durch das Landesticket Hessen
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre mit kooperativer Teamarbeit, moderner Ausstattung und Fortbildungsmöglichkeiten

Zielgruppe:

Gesucht wird eine engagierte, verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit der Fähigkeit, die Aufgaben nach entsprechender Einarbeitung selbstständig zu erledigen.

Je nach Berufserfahrung und Übertragung entsprechender Tätigkeiten erfolgt die Einstellung bis in die Entgeltgruppe 11 des TV-H.

Für den Bereich, in dem die Stelle zu besetzen ist, besteht aufgrund eines Förderplans zur Chancengleichheit und Gleichstellung von Frauen und Männern (Frauenförder- und Gleichstellungsplan) die Verpflichtung, den Frauenanteil zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.

Unter Berücksichtigung dienstlicher Belange ist Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gelten-den Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.

Die Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nach den Bestimmungen des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz.

Die HVBG ist aufgrund ihres besonderen Engagements zur Vereinbarkeit von Fami-lie und Beruf mit dem Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ zertifiziert.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens 4. März 2021 unter dem Stichwort „B-0141#005“ an das Personalbüro des Amtes für Bodenmanagement Heppenheim, Odenwaldstraße 6, 64646 Heppenheim.

Ihre Bewerbung können Sie auch per E-Mail (in einer PDF-Datei bis max. 3 MB) an

fuHVBG-HP-Personal@hvbg.hessen.de

richten.

Heppenheim, den 27. Januar 2021
AMT FÜR BODENMANAGEMENT - HEPPENHEIM
Geschäftszeichen: 11.1-HP-03-01-01-31-B-0141#004

Bewerbungsschluss: 
04.03.2021
Anbieter: 
Amt für Bodenmanagement Heppenheim
Personalbüro
Odenwaldstraße 6
64646 Heppenheim (Bergstraße)
Deutschland
WWW: 
https://hvbg.hessen.de/
Ansprechpartner/in: 
Frau Susanne Werle
Telefon: 
+49 (0)6252 127-8341
E-Mail: 
fuHVBG-HP-Personal@hvbg.hessen.de
Sonstiges: 
Stichwort „B-0141#005“
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
28.01.2021


zurück nach oben