Programmkoordinator (w/m/d) zur Auftragskoordination eines nationalen Förderprogramms zur Anpassung an den Klimawandel

Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH

Beschreibung: 

In der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH sind am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt und auf Dauer zwei Positionen mit der Funktion

Programmkoordinator (w/m/d) zur Auftragskoordination eines nationalen Förderprogramms zur Anpassung an den Klimawandel

zu besetzen.

Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH unterstützt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) dabei, seine förderpolitischen Zielsetzungen zu verwirklichen. Die ZUG betreut internationale und nationale Förderprogramme im Auftrag des BMU und trägt dazu bei, eine Vielzahl politischer Schwerpunktthemen im Bereich des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes sowie der Klimaanpassung in Maßnahmen umzusetzen.

Im Fachgebiet „Anpassung an den Klimawandel“ liegen neben internationalen Anpassungsprojekten die beiden nationalen Förderprogramme „Anpassung in Sozialen Einrichtungen“ und „Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel“.

Als Auftragskoordination betreuen Sie unter der Gesamtkoordination der auftragsverantwortlichen Fachgebietsleitung wesentliche Aufgaben (s. u.) der Programmumsetzung für eines der beiden Förderprogramme und begleiten die Fördermaßnahmen inhaltlich.

Aufgaben

  • Fachliche und organisatorische Koordination der operativen Aufgaben in einem der beiden Förderprogramme
  • Hauptansprechpartner*in des auftraggebenden Referates zu allen operativen Fragen innerhalb des Auftrags
  • Unterstützung der auftragsverantwortlichen Fachgebietsleitung bei der strategischen Auftragssteuerung
  • Auftragsbezogene Ressourcen- und Kapazitätsplanung
  • Koordinierung und Unterstützung bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter*innen
  • Koordinierung von Aufgaben und dem Wissensmanagement im Team
  • Fachliche Qualitätssicherung
  • Unterstützung bei der Strategieentwicklung
  • Übernahme einer Schnittstellenfunktion in der Informationsvermittlung zwischen Auftraggeber, Durchführungsorganisationen, ZUG-Leitung und mit internen Fachteams
  • Fachliche Prüfung von Förderanträgen und Angeboten sowie Begleitung laufender Projekte
  • Fachliche Vorbereitung von Förderentscheidungen
  • Beratung von Antragstellern und Durchführern von Projekten zu fachlichen Fragen
  • Fachliche Prüfung der Mittelverwendung und Begleitung laufender Projekte
  • Vorbereitung von Auftragsvergaben insbesondere bzgl. fachlicher Aspekte
  • Förderung eines positiven Teamklimas und der sozialen Integration
Anforderungen: 

Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Umwelt-, Ingenieur- oder Politikwissenschaften oder sonstigen einschlägigen Studiengängen; alternativ ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einschlägiger, mehrjähriger Berufserfahrung
  • mehrjährige Erfahrung im Klima- und Umweltbereich, vorzugsweise auch national
  • Kenntnisse im Zuwendungs- und Haushaltsrecht
  • Breite fachliche Kenntnisse und Erfahrungen in den genannten Themengebieten
  • Mehrjährige Kenntnisse in der Projektförderung sowie zur allgemeinen Verwaltungspraxis und dem Haushalts- und Zuwendungsrecht
  • Erfahrungen in der Koordination von Teams
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Erfahrung im Umgang mit politischen Institutionen
  • Fähigkeit zum integrativen Umgang mit unterschiedlichen Akteuren sowie hohe soziale Kompetenz
  • Gute rhetorische Fähigkeiten und sicherer Schreibstil, sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zu guter und intensiver kundenorientierter Kommunikation
  • Ausgeprägte Dienstleistungsorientierung
  • Prozessorientierte Denkweise und die Fähigkeit, sich selbständig in neue Themengebiete einzuarbeiten
  • Ausgeprägtes Planungs- und Organisationstalent
  • Beherrschung der gängigen MS-Office Produkte
  • Erfahrung mit dem DV-System „profi“
  • Bereitschaft zu Dienstreisen in begrenztem Umfang

Wir bieten

  • Einen sicheren, vielseitigen Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung an der Schnittstelle zwischen internationaler und nationaler Umweltpolitik und ihrer konkreten Umsetzung
  • Die Möglichkeit, die Weiterentwicklung einer neuen Bundesgesellschaft aktiv mitzugestalten
  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen und je nach Qualifikation und Berufserfahrung ist eine Eingruppierung bis E 14 des Tarifvertrages für
    den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) möglich
  • Vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung und Weiterentwicklung
  • Beschäftigungsbedingungen, die ein hohes Maß an Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten
  • Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung möglich

Interesse?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 07.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 2110. Wir bitten um die Zusendung vollständiger und aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen online über unser Karriereportal https://karriere.z-u-g.org/.

Die ZUG gGmbH gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Beschäftigten. Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an bewerbung@z-u-g.org. Weitere Informationen zur ZUG finden Sie unter www.z-u-g.org.

Bewerbungsschluss: 
07.03.2021
Anbieter: 
Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH
Köthener Straße 4
10963 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.z-u-g.org
E-Mail: 
bewerbung@z-u-g.org
Online-Bewerbung: 
https://karriere.z-u-g.org/...zur-Auftragskoordination-eines-nat-de-j81.html
Sonstiges: 
Kennziffer 2110
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
09.02.2021


zurück nach oben