Wissenschaftler/in (m/w/d) - Agrar-/ Umweltwissenschaften odgl.

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Beschreibung: 

Mission des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. als national und international agierendes Forschungszentrum ist es, Wirkungszusammenhänge in Agrarlandschaften wissenschaftlich zu erklären und mit exzellenter Forschung der Gesellschaft die Wissensgrundlage für eine nachhaltige Nutzung von Agrarlandschaften bereitzustellen.

Das ZALF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und hat seinen Hauptstandort in Müncheberg, ca. 40 Minuten mit der Regionalbahn von Berlin-Ostkreuz.

Das ZALF strebt an, seinen wissenschaftlichen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung von Agrarlandschaftssystemen zu erheben und kontinuierlich zu verbessern. Die Arbeitsgruppe Folgenabschätzung im Programmbereich Agrarlandschaftssysteme entwickelt und erprobt daher Methoden und Indikatoren für die Wirkungsanalyse von Forschung auf die Ziele nachhaltiger Entwicklung.

Dies geschieht im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts „Forschen in gesellschaftlicher Verantwortung - Gestaltung, Wirkungsanalyse, Qualitätssicherung (LeNa-Shape)“.

Die Vorgehensweise folgt einem sogenannten Impact-Pathway-Approach und wird beispielhaft auf agrarlandschaftsrelevante Forschungsprojekte angewandt.

Wir suchen vorbehaltlich der Mittelbewilligung ab dem 01.05.2021 für 2,5 Jahre eine/n

Wissenschaftler/in (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

Sie erarbeiten auf Basis einer internationalen Literaturrecherche die Methodik für eine vorausschauende Wirkungsanalyse von Forschung im Bereich der Nutzung natürlicher Ressourcen.

Dazu gehört die begründete Auswahl geeigneter Indikatoren und eine partizipative Ausgestaltung von Wirkungspfaden unter Einbeziehung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des ZALF und des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenökologie (ZMT) in Bremen. Die Indikatorik schlägt eine Brücke zu den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs).

Sie wenden die entwickelte Methodik pilothaft auf Forschungsprojekte und Projektcluster des ZALF und ZMT an. Auf dieser Basis entwickeln Sie eine generische Vorgehensweise zur Wirkungsanalyse von Forschung für die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen.

Die Tätigkeit erfolgt in Kooperation mit einer komplementären Position am ZMT und in Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Konsortium des LeNa Shape Projektes. Sie publizieren ihre Ergebnisse in einschlägigen wissenschaftlichen Journalen.

Anforderungen: 

Ihr Profil:

  • Master und gerne Promotion in Agrarwissenschaften, Umweltwissenschaften oder einem verwandten Studiengang (z.B. Nachhaltigkeitswissenschaften, Geographie)
  • Möglichst Kenntnisse zur Methodik der Wirkungsanalyse von Forschung
  • Sehr gutes interdisziplinäres Verständnis von sozial-ökologischem Systemen und insbesondere der Rolle von Agrarlandschaftsprozessen und Nutzungssystemen im Nachhaltigkeitskontext
  • Erfahrung in der Durchführung partizipativer Prozesse
  • Exzellenter Schreibstil und solide Publikationserfahrung
  • Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Spaß an der Arbeit im Team

Wir bieten:

  • eine Vollzeitstelle mit Einstufung gemäß Tarifvertrag der Länder (TV-L), E 13
  • eine interdisziplinäre Forschungsumgebung
  • Praktische Arbeit im spannenden Forschungsfeld der Nachhaltigkeitsbewertung an einem renommierten, außeruniversitären Forschungsinstitut
  • die Möglichkeiten, einen wissenschaftsbasierten Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung zu leisten
  • Sehr gut etablierte nationale und internationale Forschungsnetzwerke
  • Sehr gute Publikationsmöglichkeiten zur Förderung der eigenen wissenschaftlichen Karriere
  • Flexible Arbeitszeiten und eine freundliche und offene Arbeitsatmosphäre im Team

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen und Zeugnissen, ausschließlich per E-Mail (ein PDF-Dokument, max. 5 MB) unter Angabe der Kennziffer 20-2021 bis zum 26. März 2021 an:

Bewerbungen@zalf.de.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Prof. Dr. Katharina Helming, Tel. 033432 82155; E-Mail: helming@zalf.de.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Artikel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bearbeitung ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung beim ZALF ergeben. Nach sechs Monaten werden Ihre Daten gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.zalf.de/de/ueber_uns/Seiten/Datenschutzerklaerung.aspx

Bewerbungsschluss: 
26.03.2021
Anbieter: 
Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.
Eberswalder Straße 84
15374 Müncheberg
Deutschland
WWW: 
http://www.zalf.de
Ansprechpartner/in: 
Prof. Dr. Katharina Helming
Telefon: 
033432 82-155
E-Mail: 
Bewerbungen@zalf.de
Online-Bewerbung: 
https://www.zalf.de/...ents/20-2021_Stellenausschreibung_Wissenschaftler.pdf
Sonstiges: 
Kennziffer 20-2021
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
19.02.2021


zurück nach oben