Leitung der Aufgabe „Technische Prüfung von Hitzebehandlungskammern“ (m/w/d)

Wald und Holz NRW

Beschreibung: 

Leitung der Aufgabe „Technische Prüfung von Hitzebehandlungskammern“ (m/w/d)

Die Ausschreibung richtet sich an Personen, die bisher noch nicht beim Land Nordrhein-Westfalen beschäftigt waren.

Das Team Wald- und Klimaschutz beschäftigt sich mit Fragen zur Vitalität und zu den Schutzfunktionen unserer Wälder. Es geht um das Erkennen, Erforschen und Vermeiden von Gefahren - auch solchen, die beim Import von Forstpflanzen und Holz durch die Verschleppung von Schadorganismen entstehen.

Das primäre Einsatzgebiet umfasst aufgrund der geografischen Verteilung der Hitzebehandlungskammern die Regionen Sauerland, Siegerland bzw. Bergisches Land.

Der Dienstort wird im Rahmen des Einstellungsverfahrens individuell festgelegt

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Eigenverantwortliche Koordination sowie Controlling des landesweiten Einsatzes der externen (Verwaltungshelfer) und der internen Prüferinnen / Prüfer von Hitze-behandlungskammern
  1. Leitung der Aufgabe „HT-Kammerprüfungen“ Einarbeitung von externen und in-ternen Mitarbeitern für die Prüfung von Hitzebehandlungskammern.
  2. Jährliche Zuordnung der zu prüfenden Hitzebehandlungskammern für die exter-nen und internen Prüferinnen / Prüfer
  3. Überprüfung aller Berichte der externen und internen Prüferinnen / Prüfer
  • Eigenverantwortliche technische Prüfung von Hitzebehandlungskammern (Durchführung von technischen Erstprüfungen und von „Kleinen“ und „Großen“ Folgeprüfungen von Hitzebehandlungskammern)
  • Eigenverantwortliche Durchführung phytosanitärer Kontrollen beim Im- und Export von Forstpflanzen und Holzprodukten (inclusive Verpackungsholz)
  1. Im- und Exportkontrollen beim Handel mit Forstpflanzen und Holz, mit Holzver-packungen und bei Waren mit Holzverpackungen incl. der erforderlichen Untersuchungen
  2. Organisation der Importmarathontage
  3. Einweisungsdokumentation bei „IPPC – ISPM 15 Betrieben“
  4. Betriebskontrollen „registrierter Betriebe“, die Holz behandeln, Verpackungsholz oder Holzverpackungen herstellen und / oder handeln oder die Rund- oder Schnittholz im- oder exportieren
  5. Beratung von Wirtschaftsbetrieben und Inspektoren / Inspektorinnen zu allen Fachfragen phytosanitärer Kontrollen (insbes. zur technischen Abnahme von Hitzebehandlungskammern)
  6. Mithilfe bei der Durchführung von Ordnungswidrigkeitenverfahren
  7. Durchführung jährlicher Vegetationskontrollen in Forstbaumschulen

.

Anforderungen: 

Ihr fachliches Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Diplom- oder Bachelorstudium im Bereich Forstwissenschaft, Forstwirtschaft, Holztechnik oder
  • abgeschlossene Ausbildung als Forsttechnikerin / Forsttechniker oder
  • abgeschlossene Ausbildung als Meister in Industriebereich mit mehrjähriger Berufs-erfahrung im Bereich von Hitzebehandlungskammern
  • Technisches Verständnis zum Verstehen der Zusammenhänge bei und für das Durchführen von Hitzebehandlungskammerprüfungen
  • Kennen und Umsetzen der einschlägigen rechtlichen Vorschriften
  • Kenntnisse MS Office Software
  • Führungserfahrung ist von Vorteil
  • Fremdsprachenkenntnisse

Ihr persönliches Anforderungsprofil:

  • Sie verfügen über ein ausgeprägtes analytisches Denkvermögen und zeichnen sich durch eine strukturierte, konzentrierte wie auch sorgfältige Arbeitsweise aus.
  • Sie besitzen ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Kommunikati-onsfähigkeit. Letzteres gilt sowohl für die schriftliche als auch die mündliche Kommunikation.
  • In diesem Tätigkeitsfeld sind darüber hinaus Organisationsgeschick, Eigenmotivation, Belastbarkeit, Verlässlichkeit sowie Selbstständigkeit gefordert.
  • Zudem wird sicheres und freundliches Auftreten erwartet.
  • Das Vorhandensein einer Fahrerlaubnis Führerschein Klasse B ist erforderlich.

Die Bereitschaft zur Wahrnehmung von landesweiten und teils bundesweiten Dienstreisen und Terminen, ggf. auch außerhalb der regulären Dienstzeit sowie die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Rufbereitschaften an Wochenenden wird erwartet.

Bewerbungsschluss: 
14.03.2021
Einsatzort: 
51643 Gummersbach
Deutschland
Anbieter: 
Wald und Holz NRW
Fachbereich V, Forstliches Bildungszentrum für Waldarbeit und Forsttechnik NRW
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147 Münster
Deutschland
WWW: 
https://www.wald-und-holz.nrw.de/
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Dr. Mathias Niesar; zum Verfahren: Markus Swienty
Telefon: 
02261 7010-310; 0251 / 91797-103
E-Mail: 
bewerbung@wald-und-holz.nrw.de
Sonstiges: 
FB V, Hitzebehandlungskammer
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
19.02.2021


zurück nach oben