Projektkoordinatorin / Projektkoordinator (m/w/d)

Bundesstadt Bonn

Beschreibung: 

Die Bundesstadt Bonn
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
für das Amt für Umwelt und Stadtgrün

eine Projektkoordinatorin bzw. einen Projektkoordinator (m/w/d)

- Entgeltgruppe 12 TVöD -

in der Leitstelle Klimaschutz innerhalb der Abteilung Umweltvorsorge und -planung.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,50 Stunden und die Stelle ist im Rahmen der Projektlaufzeit auf zwei Jahre befristet.

Der Geschäftsbereich Umwelt des Amtes für Umwelt und Stadtgrün der Bundesstadt Bonn, in der rund 328.000 Menschen leben, sorgt mit seinen ca. 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlichster Berufsgruppen für eine nachhaltige und zukunftsverträgliche Entwicklung und Sicherung der städtischen Umweltbedingungen und des kommunalen Verbraucherschutzes.

Umweltschonende und -schützende Maßnahmen im Bereich Klima und Luft, Natur und Landschaft sowie Gewässer und Boden leisten ebenso einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität in der Stadt wie die amtliche Lebensmittelüberwachung und die Veterinärdienste.

Die Leitstelle Klimaschutz ist das Kompetenzzentrum für den Klimaschutz sowie die Klimaanpassung innerhalb der Verwaltung und koordiniert Aktivitäten verwaltungsintern sowie mit Dritten. Dabei ist die Leitstelle Klimaschutz sowohl in formelle Verwaltungsprozesse wie die Bauleitplanung involviert, als auch bei der Planung und Durchführung von Projekten aktiv.

Im Rahmen eines BMBF-geförderten Verbundvorhabens (www.bonn.de/zures) konnten 2019 hochaufgelöste, gesamtstädtische Planungsgrundlagen zum Themenfeld „Hitze“ entwickelt werden. Anknüpfend an die Ergebnisse dieses Projektes wurde durch die Verwaltung das Verbundprojekt „Mutabor - Mikroskalige Untersuchung und Aktivierung der technischen und planerischen Anpassungskapazität der Stadt Bonn zur Reduzierung des Hitzestresses“ im Rahmen der Deutschen Anpassungsstrategie, Schwerpunktbereich „Kommunale Leuchtturmvorhaben“ beantragt und mit Bescheid vom 04.12.2020 zur Förderung durch das BMU bewilligt. Das Verbundvorhaben wird unter Leitung der Stadt Bonn mit der Beteiligung von zwei Verbundpartnern aus dem Bereich Umweltconsulting (Modellierung) und der Stadt- und Raumplanung sowie mit wissenschaftlicher Begleitung durch die TU Kaiserslautern (Fachbereich Raum- und Umweltplanung) durchgeführt. Ziel des Vorhabens ist die gesamtstädtische Ermittlung von konkret vorhandenen, lokalspezifischen Potenzialen zur Reduktion von sommerlicher Wärmebelastung in Bonn, die mikroskalige Modellierung der möglichen Effekte sowie die Entwicklung einer Umsetzungsstrategie, um zur Steigerung der Resilienz und Reduktion der Vulnerabilitäten im Klimawandel beizutragen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Leitung und Management des Verbundprojektes, Abstimmung mit den Verbundpartnern sowie Sicherstellung der plangemäßen Projektdurchführung
  • eigenverantwortliche Durchführung bzw. Koordination der verwaltungsseitig erforderlichen Tätigkeiten, insbesondere Ermittlung und Dokumentation der lokalspezifischen Maßnahmenpotenziale, Entwicklung einer Strategie zur Hebung dieser Potenziale sowie die Ableitung auf andere Kommunen übertragbarer Erkenntnisse
  • Moderation und Organisation von Arbeitsgruppensitzungen
  • Präsentation von Projektergebnissen verwaltungsintern sowie bei externen Veranstaltungen
  • Dokumentation und zielgruppenspezifische Aufbereitung der Projektergebnisse bzw. Zwischenstände
  • Kommunikation mit dem Fördermittelgeber, Erfüllung der Berichtspflichten.

Vorausgesetzt wird:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Geographie, Umweltwissenschaften, Stadtplanung oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Fachkenntnisse im Bereich Klimawandelanpassung bzw. dem Schwerpunkt Hitze
  • hohes Engagement und Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten
  • Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Organisationsgeschick und effektive Arbeitsweise
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • sehr gute MS-Office Kenntnisse sowie die Bereitschaft sich in weitere IT-Anwendungen einzuarbeiten
  • gute Kenntnisse im Umgang mit Geoinformationssystemen.

Erwünscht sind:

  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Berufserfahrung im Themenfeld Klimawandelanpassung
  • Kenntnisse über die Verfahrensabläufe und Organisationsstrukturen innerhalb einer Stadtverwaltung sowie über die Rolle kommunalpolitischer Gremien.

Gemäß Landesgleichstellungsgesetz und Gleichstellungsplan der Bundesstadt Bonn werden Bewerbungen von Frauen für diese Stelle bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bundesstadt Bonn würde sich sehr freuen, wenn sich auch ausländische Bewerbende beziehungsweise solche mit Migrationshintergrund angesprochen fühlen.

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

Das bieten wir:

  • ein modernes Personalentwicklungskonzept
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • Teilzeit- und Telearbeit im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • einen sicheren Arbeitsplatz in einer modernen Kommunalverwaltung.

Bewerbungsunterlagen

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Stellenportal der Bundesstadt Bonn (www.bonn-macht-karriere.de). Die Erfassung per Mail oder Post übersandter Bewerbungen ist grundsätzlich nicht möglich.

Ihrer Online-Bewerbung fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis (Studium etc.)
  • Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse soweit vorhanden.

Kontakt

Für Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen beim Amt für Umwelt und Stadtgrün Joachim Helbig unter der Rufnummer 0228 - 77 26 93 zur Verfügung.

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen beim Personal- und Organisationsamt Andreas Dickmann unter der Rufnummer 0228 - 77 34 23 zur Verfügung.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist endet am 12.03.2021.

Bewerbungsschluss: 
12.03.2021
Anbieter: 
Bundesstadt Bonn
Amt für Umwelt und Stadtgrün
Berliner Platz 2, 53111 Bonn
53111 Bonn
Deutschland
WWW: 
http://www.bonn.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Andreas Dickmann
Telefon: 
0228 - 77 3423
E-Mail: 
andreas.dickmann@bonn.de
Online-Bewerbung: 
http://www.bonn-macht-karriere.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
22.02.2021


zurück nach oben