Koordinator*in (m/w/d) Kompensationsflächenmanagement

Bundesstadt Bonn

Beschreibung: 

Die Bundesstadt Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für das Amt für Umwelt und Stadtgrün

eine Koordinatorin bzw. einen Koordinator (m/w/d) Kompensationsflächenmanagement

- Entgeltgruppe 12 TVöD -

Die Bundesstadt Bonn, in der rund 328.000 Menschen leben, ist deutsche UNO-, Kongress- und Beethovenstadt, Sitz zahlreicher internationaler und wissenschaftlicher Institutionen, von Bundesministerien und obersten Bundesbehörden, einer traditionsreichen Universität sowie Standort globaler Unternehmen. Bonn ist eine wachsende Stadt und bietet eine hohe Lebensqualität sowie vielseitige Freizeitmöglichkeiten sowohl in der Stadt als auch in der umliegenden Region.

Das Amt für Umwelt und Stadtgrün der Bundesstadt Bonn sorgt mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlichster Berufsgruppen für eine nachhaltige und zukunftsverträgliche Entwicklung und Sicherung der städtischen Umweltbedingungen und des kommunalen Verbraucherschutzes.

Umweltschonende und schützende Maßnahmen im Bereich Natur und Landschaft, Gewässer und Boden sowie Klima und Luft leisten ebenso einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität in der Stadt wie die amtliche Lebensmittelüberwachung und die Veterinärdienste.

Der Aufgabenbereich der Unteren Naturschutzbehörde erstreckt sich dabei insbesondere auf den Schutz von Natur und Landschaft im Bonner Stadtgebiet einschließlich des nationalen und internationalen Artenschutzes.

Dabei obliegt der UNB auch die Handhabe der Bonner Baumschutzsatzung sowie die Gewässeraufsicht für die Oberflächengewässer. Die Abteilung besteht derzeit aus einem Team von insgesamt zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • strategische Koordination, Federführung und Weiterentwicklung aller Kompensationsthemen innerhalb der Stadtverwaltung
  • Steuerungsfunktion und zentrale Anlaufstelle zum Thema Kompensation in der städtischen Verwaltung sowie für Vorhabenträger, Öffentlichkeit und politische Gremien
  • Projektmanagement mit thematisch / fachlichen Abstimmungen mit und zwischen den Teilaufgabenbereichen: Konzeptionen, Ökokonto, Flächenpool, Kompensationskataster, Herstellung, Unterhaltung und Kontrolle
  • Kommunikation und Koordination aller Beteiligten / Auskunft und Beratung / verwaltungsinterne Abstimmungen / Einbindung der Fachämter
  • Weiterentwicklung und fachliche Betreuung notwendiger technischer und digitaler Verwaltungsinstrumente.

Vorausgesetzt wird:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Geographie, Landschaftsplanung, Umweltwissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs (Diplom / M.Sc. / M.eng.)
  • fundierte Kenntnisse im Naturschutz-, Planungs- und Baurecht
  • mehrjährige Berufserfahrung mit Umwelt- und Planungsthemen, Abhandlung der Eingriffsregelung in der Bauleitplanung, bei Planfeststellungs- und Baugenehmigungsverfahren von Infrastrukturmaßnahmen
  • solide Kenntnisse der naturschutzfachlichen und artenschutzrechtlichen Kompensationsermittlung, Maßnahmenplanung, -umsetzung und -kontrolle, Aufbau und Weiterentwicklung eines Ökokontos und Flächenpools
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der öffentlichen Verwaltung bzw. in Planungsbüros im Aufgabenfeld Kompensationsthemen.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Interesse im Umgang mit dem breitgefächerten Aufgabenspektrum des Aufgabenbereichs
  • Erfahrung in koordinierender Tätigkeit, selbständiges Arbeiten und Durchsetzungsvermögen
  • eine gute Kommunikationsfähigkeit sowie eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • den sicheren Umgang mit den MS Office-Standardprogrammen
  • Fremdsprachenkenntnisse in Englisch.

Gemäß Landesgleichstellungsgesetz und Gleichstellungsplan der Bundesstadt Bonn werden Bewerbungen von Frauen für diese Stelle bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bundesstadt Bonn verfolgt das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Stadtverwaltung abzubilden und setzt sich daher aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein.

Vielfalt ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur und wir sind bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu pflegen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet.

Wir bestärken Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben, da wir ihren Anteil in allen Bereichen und Ebenen erhöhen möchten. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Das bieten wir:

  • ein modernes Personalentwicklungskonzept
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • Teilzeit- und Telearbeit im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets
  • einen sicheren Arbeitsplatz in einer modernen Kommunalverwaltung.

Bewerbungsunterlagen:

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Online-Stellenportal der Bundesstadt Bonn (www.bonn-macht-karriere.de). Die Erfassung per Mail oder Post übersandter Bewerbungen ist grundsätzlich nicht möglich.

Ihrer Online-Bewerbung fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Abschlusszeugnis (Studium etc.)
  • Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse soweit vorhanden.

Kontakt:

  • Für Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen beim Amt für Umwelt und Stadtgrün David Baier unter der Rufnummer 0228 - 77 23 51 zur Verfügung.
  • Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen beim Personal- und Organisationsamt Andreas Dickmann unter der Rufnummer 0228 - 77 34 23 zur Verfügung.

Bewerbungsfrist:

Die Bewerbungsfrist endet am 23.04.2021.

Bewerbungsschluss: 
23.04.2021
Anbieter: 
Bundesstadt Bonn
Amt für Umwelt und Stadtgrün
Berliner Platz 2
53111 Bonn
Deutschland
WWW: 
https://www.bonn.de/vv/oe/_/Dez._III/67/Amt-fuer-Umwelt-und-Stadtgruen.php
Ansprechpartner/in: 
fachl.: David Baier; zum Verfahren: Andreas Dickmann
Telefon: 
0228 7723-51; 0228 7734-23
E-Mail: 
andreas.dickmann@bonn.de
Online-Bewerbung: 
https://recruitingapp-5327.de.umantis.com/Vacancies/1792/Description/1
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
01.04.2021


zurück nach oben