Tarifbeschäftigte/r (m/w/d) Sachbearbeitung Artenschutz und Gewässeraufsicht

Bezirksamt Mitte von Berlin

Beschreibung: 

Kennziffer 75/2021 Tarifbeschäftigte/r ((m/w/d) - EG 11 - Sachbearbeitung Artenschutz und Gewässeraufsicht

Wahrnehmung der Aufgaben der Unteren Behörde für Naturschutz und Landschaftspflege gemäß Berliner Naturschutzgesetz im Arbeitsgebiet Artenschutz mit den Sachgebieten Frei-landartenschutz und Handelsartenschutz, Schwerpunkt Freilandartenschutz

  • Aufstellung von Anforderungen unter besonderer Berücksichtigung der Untersuchungsmethodik zum Thema Artenschutz im Rahmen von formalen und informellen Beteiligungsverfahren anderer Fachplanungen und bei der Erstellung von genehmigungsrelevanten artenschutzrechtlichen Fachgutachten unter Berücksichtigung der innerstädtischen Situation,
  • Prüfung von Fachgutachten und Ausgleichskonzepten schwieriger Art aus dem Arbeitsbereich des Freilandartenschutzes einschließlich einer fachlichen Beurteilung zu Nachvollziehbarkeit und Ergebnissen,
  • Mitwirkung an Stellungnahmen im Rahmen von Bebauungsplanverfahren, Planfeststellungsverfahren sowie zu Maßnahmen anderer Dienststellen im Rahmen des Aufgabengebietes
  • Erteilung von Ausnahmen und Befreiungen im Rahmen des allgemeinen und besonderen Artenschutzes (§ 39 und § 44 BNatSchG)
  • Vorgangsbearbeitung bei Ausnahmen von den Bestimmungen des besonderen Artenschutzes an Gebäuden (Verordnung über Ausnahmen von Schutzvorschriften für besonders geschützte Tier- und Pflanzenarten)
  • Erlass von Anordnungen, zur Umsetzung von artenschutzrechtlichen Vermeidungsmaßnahmen, die Festlegung von Ersatzmaßnahmen sowie deren Dokumentation und Kontrolle
  • Stellungnahme zu Widersprüchen im Rahmen des Arbeitsgebietes
  • Beratung anderer Fachämter bei bezirklichen Vorhaben auf Einhaltung der artenschutzrechtlichen Schutzbestimmungen
  • Zusammenarbeit mit anderen Behörden im Rahmen des Arbeitsgebiets, Mitwirkung im Rahmen des Aufgabengebiets bei der Gremienarbeit sowie Öffentlichkeitsarbeit des Amtes
  • Fachliche Begleitung von ordnungsrechtlichen Verfahren zur Ahndung von Verstößen gegen artenschutzrechtliche Bestimmungen

Hervorzuhebende Sonderaufgaben:

  • Bewilligungen, Erlaubnisse und Genehmigungen zur Benutzung von Oberflächengewässern,
  • Gewässeraufsicht, Überwachung der Nutzungen, Überwachung der Anlagen, Eisaufsicht, Allgemeine Überwachung der Oberflächengewässer (Uferzustand, wasserwirtschaftliche Funktion, Gewässerschau
  • Veranlassung von Maßnahmen zur Einhaltung der Wasserrahmenrichtlinie
  • Inhaltliche Mitwirkung sowie Vertretung im Sachgebiet Handelsartenschutz
Anforderungen: 

Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Master, Diplom) auf dem Gebiet der Biologie (Vertiefungsrichtung Zoologie oder Ökologie), Landschaftsökologie, Naturschutz, Landschaftsplanung, Gewässerkunde, Hydrologie

oder

anderes naturwissenschaftliches Hochschulstudium mit mehrjähriger Berufspraxis im behördlichen Naturschutz bzw. mehrjährige Berufserfahrungen mit Artenerfassungen, insbesondere mit Kenntnissen in den Artengruppen Fledermäuse und Vögel.

Das als Anlage beigefügte bzw. auf „https://www.berlin.de/ba-mitte/karriere/stellenangebote“ abrufbare Anforderungsprofil ist Bestandteil der Stellenausschreibung. Das Anforderungsprofil gibt detailliert wieder, welche Kompetenzen die Stelle erfordert und ist Grundlage für die Auswahlentscheidung.

Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleichwertiger Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wenn Sie gegenwärtig schon beim Land Berlin tätig sind, erklären Sie bitte Ihr Einverständnis zur Führung des bewerbungsrelevanten Schriftverkehrs über die Dienstpost des Landes Berlin unter Angabe des eigenen Stellenzeichens.

Sofern Sie bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, muss für das Auswahlverfahren eine aktuelle dienstliche Beurteilung vorliegen. Bitte veranlassen Sie, dass in Ihrer Personalakte eine entsprechende dienstliche Beurteilung enthalten ist. Zudem werden Sie gebeten, in Ihrer Bewerbung Ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte – auch durch die Beschäftigtenvertretungen – zu erklären.

Falls Sie nicht im öffentlichen Dienst tätig sind, fügen Sie ihrer Bewerbung bitte ein aktuelles Arbeitszeugnis bei.

Die Übersendung eines (Pass-)Fotos ist nicht erforderlich.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens werden als pandemiebedingter Ersatz für ein direktes Auswahlgespräch gegebenenfalls Medien der Informations- und Kommunikationstechnik eingesetzt, z.B. im Form einer Video- oder Telefonkonferenz. Die Video- oder Telefonkonferenz wird nicht elektronisch aufgezeichnet.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte innerhalb von 4 Wochen nach vorzugsweise online über das Karriereportal, der zentralen Bewerbungsplattform der Berliner Verwaltung, unter der folgenden Internetadresse:

https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/stellenangebot.html?yid=19540

Sollte Ihnen dies ausnahmsweise nicht möglich sein, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen direkt an das Bezirksamt Mitte von Berlin (Kontaktdaten s. http://www.berlin.de/ba-mitte).

Bewerbungsschluss: 
28.05.2021
Anbieter: 
Bezirksamt Mitte von Berlin
SE Personal und Finanzen
13341 Berlin
Deutschland
WWW: 
https://www.berlin.de/ba-mitte/karriere/stellenangebote/
Ansprechpartner/in: 
Eckhard Stockmann
Telefon: 
030/901823712
E-Mail: 
eckhard.stockmann@ba-mitte.berlin.de
Online-Bewerbung: 
https://www.berlin.de/...reportal/stellensuche/stellenangebot.html?yid=19540
Sonstiges: 
75/2021
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
30.04.2021


zurück nach oben