Sachbearbeitung (w/m/d) Vergabe in der Stabsstelle Zentrale Vergabestelle

Wald und Holz NRW

Beschreibung: 

Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen als Einheitsforstverwaltung be-treut mit 15 in der Fläche zuständigen Regionalforstämtern als Dienstleister rund 360.000 ha privaten und kommunalen Waldbesitz und bewirtschaftet ca. 120.000 ha landeseigene Waldflächen. Darüber hinaus nimmt der Landesbetrieb die Verwaltung des Nationalparks Eifel wahr. Wald und Holz NRW ist ferner für die Wahrnehmung von hoheitlichen Aufgaben nach dem Landesforst- und Gemeinschaftswaldgesetz zuständig.

Die Zentrale Vergabestelle nimmt neben der Abwicklung von Vergaben eine Beratungsfunktion für insgesamt 15 Regionalforstämter, 1 Nationalparkforstamt, 6 Stabstellen sowie 5 Fachbereiche im Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen wahr. Insgesamt können ca. 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Vergabe als Bedarfsstelle konfrontiert sein; für diese steht die Zentrale Vergabestelle bei Fragen und Problemstellungen zur Verfügung.
Die ausgeschriebene Funktion beschränkt sich daher nicht nur auf die Sachbearbeitung, sondern umfasst auch einen großen Anteil Dienstleistungs- und Beratungsanteil.

Dienstort ist Münster oder Arnsberg.


Ihre Aufgabenschwerpunkte:
Die Funktion beinhaltet im Wesentlichen folgendes Aufgabenspektrum:

  • Durchführung von nationalen Vergabeverfahren für öffentliche Aufträge nach u.a. UVgO, GWB, LHO NRW für Dienst- und Lieferleistungen im Unterschwellenbereich
  • Durchführung von nationalen Vergabeverfahren für öffentliche Aufträge nach u.a. VOB/A, GWB, LHO NRW für Bauleistungen im Unterschwellenbereich
  • Ausarbeitung von Vergabevermerken, Nachträgen, Auftragsänderungen, etc.
  • Prüfung und Bearbeitung von Vergabeunterlagen (Beschaffungsantrag, Wirtschaftlichkeitsprüfung, Budget- bzw. Bedarfsprüfung, Leistungsbeschreibung, Leistungsverzeichnis, etc.)
  • Durchführung von Submissionen (Veröffentlichung auf einschlägigen Vergabemarktplätzen), Aufklärungs- sowie Verhandlungsgesprächen
  • Durchführung der elektronischen Vergabe im Vergabemanagementsystem, digitales Arbeiten
  • Terminierung und Organisation der Vergabeverfahren im eigenen Aufgabenbereich
  • Beratung und Unterstützung der Mitarbeitenden bei der Teilnahme als Bedarfsstelle an Vergabeverfahren

Wir bieten Ihnen:
Die Stelle ist bei Vorliegen der entsprechenden beruflichen Qualifikation und Bewährung nach A 9 LBesO A NRW / EG 9b TV-L bewertet.

Darüber hinaus bietet Wald und Holz NRW

  • eine flexible Arbeitszeitregelung,
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung und Telearbeit,
  • eine Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • ein breites Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements,
  • ein attraktives Fortbildungsangebot
Anforderungen: 

Ihr fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Aus- oder Fortbildung zur Verwaltungsfachwirtin / zum Verwaltungsfachwirt, zur Betriebswirtin / zum Betriebswirt, zur Wirtschaftsfachwirtin (IHK) / zum Wirtschaftsfachwirt (IHK), zur Kaufmännischen Fachwirtin (HwO) / zum Kaufmännischer Fachwirt (HwO), zur Fachwirtin / zum Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) oder
  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung (LL.B.) oder
  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium Staatlicher Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung (LL.B.)
  • Vorkenntnisse im Vergaberecht bzw. die Bereitschaft und Fähigkeit, sich zügig in das entsprechende Fachgebiet einzuarbeiten
  • Erfahrungen im Vergabewesen sind vorteilhaft
  • gute Kenntnisse in der UVgO und VOB sind wünschenswert
  • gute EDV-Kenntnisse in den Programmen der Standardsoftware (z.B. MS-Office)
  • Hohe Belastbarkeit, Entscheidungsfreude und Durchsetzungsvermögen
  • Belastbarkeit in Bezug auf eine konzentrierte und strukturierte Aufgabenerledigung insbesondere unter Zeitdruck
  • Führerschein Klasse B

Ihr persönliches Anforderungsprofil:
In der Stabsstelle Zentrale Vergabestelle arbeiten Sie mit anderen Kollegen/Kolleginnnen im Bereich der Verwaltung zusammen. Erwartet werden vor allem die Fähigkeit zu teamorientierter, kooperativer Arbeitsweise, Organisationsgeschick, Eigenmotivation, Belastbarkeit und Selbstständigkeit. Sie bringen eine hohe Bereitschaft mit, sich in die spezielle Materie des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen und des Vergabewesens einzuarbeiten.
Gute Auffassungsgabe auch bei komplexen Zusammenhängen, ausgeprägtes analytisches Denkvermögen und Fähigkeit zu strukturiertem, eigenverantwortlichem, selbstständigem und sorgfältigem Arbeiten, die Bereitschaft und Fähigkeit, sich in neue komplexe Aufgabenfelder einzuarbeiten, eine besondere Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit sowie ein freundliches Auftreten und sichere Ausdrucksfähigkeit werden vorausgesetzt

Die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Dienstreisen und Terminen wird erwartet.

Bewerbungsschluss: 
21.05.2021
Einsatzort: 
48147, 59755 Münster bzw. Arnsberg
Deutschland
Anbieter: 
Wald und Holz NRW
Stabsstelle Zentrale Vergabestelle
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147 Münster
Deutschland
WWW: 
https://www.wald-und-holz.nrw.de/
Ansprechpartner/in: 
Fachlich: Janine Frubrich / Verfahren: Markus Swienty
Telefon: 
0251/91797-125 oder 0251/91797-103
E-Mail: 
bewerbung@wald-und-holz.nrw.de
Sonstiges: 
Vergabe
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
30.04.2021


zurück nach oben