Forstwirtin / Forstwirt (m/w/d), Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde - Forstbetriebsbezirk Zweifall

Wald und Holz NRW

Beschreibung: 

Wald und Holz NRW besetzt zum 01.07.2021 im Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde - Forstbetriebsbezirk Zweifall die Funktion einer Forstwirtin/eines Forstwirtes (m/w/d)

Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen betreut derzeit als Einheitsforstverwaltung mit 15 in der Fläche zuständigen Regionalforstämtern als Dienstleister rund 364.000 ha privaten und kommunalen Waldbesitz und bewirtschaftet ca. 120.000 ha landeseigene Waldflächen. Darüber hinaus gehören zu Wald und Holz NRW der Nationalpark Eifel. Wald und Holz NRW ist ferner für die Wahrnehmung von hoheitlichen Aufgaben nach dem Landesforst- und Gemeinschaftswaldgesetz zuständig.
Das Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde ist für die Städteregion Aachen und die Kreise Düren (ohne die Gemeinden Kreuzau, Heimbach, Nideggen, Nörvenich, Vettweiß) und Heinsberg zuständig. Die Waldgebiete des Forstamtsbereiches sind sehr unterschied-lich ausgestattet. Auf den Mittelgebirgsböden der waldreichen Nordeifel finden sich nachkriegsbedingt trotz flächenmäßig größerer Verluste durch Dürre und Borkenkäfer weiterhin nennenswerte Fichtenbestände. Die waldarmen, aber nährstoffreichen Böden der Niederung sind überwiegend mit Eichen und Buchen bestockt. Die armen Sandböden des Grenzwaldes zu den Niederlanden weisen einen hohen Kiefernanteil auf. Die Wälder in der Eifel um den Hürtgenwald, einem großen zusammenhängenden Staatswaldgebiet von etwa 10.000 ha, hat der 2. Weltkrieg erheblich beeinflusst. Große Bereiche des Waldes waren vollkommen zerstört und sind unter enormen Anstrengungen wieder aufgeforstet worden. Aber auch viele Waldbereiche an der Rur, die nicht ganz zerstört wurden, weisen heute noch Bäume mit Granatsplittern auf.

Das Einsatzgebiet erstreckt sich im Wesentlichen auf die Forstbetriebsbezirke Zweifall und Vicht. Der revierübergreifende Einsatz im gesamten Zuständigkeitsbereich des Regional-forstamts ist im Rahmen einer teamorientierten Aufgabenerledigung jederzeit möglich. Als Stammrevier ist das Revier Zweifall für die Koordination des Forstwirteinsatzes zuständig.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Durchführung der praktischen Forstwirttätigkeiten gemäß Protokollerklärung Nr. 2 zu § 1 Absatz 1 TV-L-Forst mit dem Schwerpunkt der technischen Produktion
  • Unterstützung bei der betrieblichen Ausbildung von Forstwirtauszubildenden
  • Einzelfallweise Unterstützung im Forstbetriebsdienst (i. d. R. Vorbereitung von Be-ständen für Holzerntemaßnahmen – Auszeichnen, Einweisung und Kontrolle von forstlichen Unternehmen)

Wir bieten Ihnen:
Die Stelle ist bei Vorliegen der entsprechenden beruflichen Qualifikation und der Be-währung nach Entgeltgruppe 5 TV-L-Forst bewertet.

Auswahlverfahren:
Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. Das sich an-schließende Auswahlverfahren beinhaltet ein teilstrukturiertes Interview.

Anforderungen: 

Ihr fachliches Anforderungsprofil:

  • Erfolgreich absolvierte Prüfung zur Forstwirtin/zum Forstwirt
  • Erfahrung in der Mitarbeit bei der Forstwirtausbildung ist von Vorteil

Ihr persönliches Anforderungsprofil:

  • Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Hohe Belastbarkeit
  • Ständige Fortbildungsbereitschaft
  • Fahrerlaubnisklasse B
Bewerbungsschluss: 
24.06.2021
Einsatzort: 
52393 Hürtgenwald
Deutschland
Anbieter: 
Wald und Holz NRW
Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147 Münster
Deutschland
WWW: 
https://www.wald-und-holz.nrw.de/
Ansprechpartner/in: 
Fachlich: Robert Jansen / Verfahren: Jörg Bölscher
Telefon: 
02429/9400-21 bzw. 0251/91797-126
E-Mail: 
bewerbung@wald-und-holz.nrw.de
Sonstiges: 
FW FBB Zweifall
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
28.05.2021


zurück nach oben