Gewässerökologin / Gewässerökologe

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)

Beschreibung: 

In der Betriebsstelle Hannover-Hildesheim des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ist im Geschäftsbereich "Wasserwirtschaft und Strahlenschutz", Aufgabenbereich "Oberirdische Gewässer", am Standort Hildesheim zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz einer/eines

Gewässerökologin / Gewässerökologen

oder verwandte Fachrichtungen

auf unbefristete Zeit zu besetzen. Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Wir bieten Ihnen:

  • Regelentgelt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TV-L) zuzüglich einer Jahressonderzahlung
  • Zusatzversorgung (VBL) und vermögenswirksame Leistungen
  • Eine Arbeitszeit von 38,50 Wochenstunden
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalenderjahr
  • Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Wir sind zertifiziert nach audit berufundfamilie und bieten flexible Arbeitszeiten und moderne Arbeitsformen.

Allgemeine Aufgabenbeschreibung:

Der Aufgabenbereich „Oberirdische Gewässer“ der Betriebsstelle Hannover-Hildesheim betreibt unter anderen als Teil des „Gewässerkundlichen Landesdienstes (GLD)“ Pegel, Gütemessstationen und biologische Messstellen an Fließgewässern.

Für die Betriebsstelle ist der Aufgabenbereich die koordinierende Stelle des GLD für Stellungnahmen und Beratungsleistungen, die einen wichtigen Beitrag zur Wahrung der Grundsätze des NWG leisten.

Darüber hinaus ist der NLWKN z.B. auch maßgeblich mit der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie sowie der Ermittlung von Überschwemmungsgebieten befasst.

Es erwartet Sie ein Arbeitsplatz mit spannenden und anspruchsvollen Aufgaben im Themenfeld der Fließgewässerökologie im Geschäftsbereich „Wasserwirtschaft und Strahlenschutz“ des NLWKN. Im Kontext des Gewässerkundlichen Landesdiensts sowie der Umsetzung der EG-WRRL sind komplexe Fragestellungen zur Funktionsfähigkeit von Fließgewässern bezüglich ihrer morphologischen und stofflichen Dynamik zu bearbeiten.

Die Auswirkungen geplanter oder umgesetzter Maßnahmen am Fließgewässer sind aus gewässerbiologischer Sicht fachlich zu bewerten. Die Tätigkeit umfasst zudem Aspekte des biologischen Monitorings von Fließgewässern und dessen Auswertung.

Aufgaben auf dem Arbeitsplatz:

  • Verfassen von Stellungnahmen und Beratung als GLD für den gewässerbiologischen Teil, z.B. bei wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren
  • Fachberatung und Koordinierung für Fließgewässerentwicklungsmaßnahmen, insbes. zur Fließgewässerentwicklungs-Richtlinie (FGE-RL), sowie fachliche Begleitung der Gewässerallianz-Projektgebiete im Dienstgebiet der Betriebsstelle Hannover-Hildesheim. Verfassen der fachlichen Stellungnahmen zu den Förderanträgen nach der FGE-RL
  • Koordinierung und Durchführung des niedersächsischen Dialogprozesses zur Umsetzung der EG-WRRL auf regionaler Ebene
  • Mitwirkung bei allgemeinen gewässerbiologischen Aufgaben insbesondere mit Bezug zu hydromorpholgischen Fragestellungen, Begleitung von Sonderprojekten und besonderen Monitoringvorhaben.

Anforderungsprofil:

  • Abschluss eines Hochschulstudiums (Diplom bzw. Master) mit Geo- oder Landschaftsökologischem Bezug (Geoökologie, Geographie, Biologie, Umweltwissenschaften oder vergleichbare Studiengänge mit Schwerpunkten in Ökologie und Gewässerkunde)
  • Vertiefte Kenntnisse gewässerökologischer Wirkzusammenhänge in Fließgewässern, insbesondere hinsichtlich hydromorphologischer Merkmale
  • Erfahrung bei der Planung und Umsetzung von Renaturierungsmaßnahmen
  • Vorteilhaft sind Erfahrungen in der Anwendung von Bewertungsvorgaben und -verfahren nach EG-WRRL sowie Förderrichtlinien und EU-Recht
  • Wünschenswert sind gute Orts- und Verbandskenntnisse zur Fortführung der laufenden Prozesse im Dienstbezirk der Betriebsstelle Hannover-Hildesheim
  • Gute organisatorische Fähigkeiten, sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie adressatengerechte Kommunikationsfähigkeit
  • Sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, selbständigem Arbeiten, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Körperliche Belastbarkeit, Bereitschaft für Außendiensteinsätze, auch in teils schwierigem Gelände und an Gewässern
  • Fahrerlaubnis der Klasse B (alt: Klasse 3) und Deutschniveau C2 sind Voraussetzung.

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, sofern durch Job-Sharing die (ganztägige) Aufgabenwahrnehmung sichergestellt ist.

Schwerbehinderte bzw. gleichgestellte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen werden Sie gebeten, bereits im Bewerbungsschreiben auf eine evtl. Schwerbehinderung oder Gleichstellung hinzuweisen.

Der NLWKN ist im Rahmen des audit berufundfamilie zertifiziert. Näheres hierzu finden Sie auch im Internet auf der Homepage des NLWKN.

  • Für ergänzende fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Oliver Melzer (Tel.: 05121 / 509-132) zur Verfügung.
  • Weitere Fragen zur Stellenbesetzung können Sie an Herrn Jürgen Mangler (Tel.: 05121 / 509-102) richten.

Ihre Bewerbung (ggf. mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte) nehmen wir vorzugsweise online entgegen.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.06.2021 unter dem nachfolgenden Link:

https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/start.aspx?stelle_id=81760

Auf Grund der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten.

oder

Bewerbungsschluss: 
30.06.2021
Anbieter: 
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)
Betriebsstelle Hannover-Hildesheim
An der Scharlake 39
31135 Hildesheim
Deutschland
WWW: 
http://www.nlwkn.niedersachsen.de
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Oliver Melzer; zum Verfahren: Jürgen Mangler
Telefon: 
05121 509-132; -102
Online-Bewerbung: 
https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/start.aspx?stelle_id=81760
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
01.06.2021


zurück nach oben