Lehr- und Dozententätigkeit / Sachgebietsleitung „Waldarbeitsverfahren“ (w/m/d) - Forstliches Bildungszentrum NRW

Wald und Holz NRW

Beschreibung: 

Die Ausschreibung richtet sich an Personen, die bisher noch nicht beim Land Nordrhein-Westfalen beschäftigt waren.

Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen betreut derzeit als Einheitsforstverwaltung mit 15 in der Fläche zuständigen Regionalforstämtern als Dienstleister rund 364.000 ha privaten und kommunalen Waldbesitz und bewirtschaftet ca. 120.000 ha landeseigene Waldflächen. Darüber hinaus gehört zu Wald und Holz NRW der Nationalpark Eifel. Wald und Holz NRW ist ferner für die Wahrnehmung von hoheitlichen Aufgaben nach dem Landesforst- und Gemeinschaftswaldgesetz zuständig.

Das Forstliche Bildungszentrum NRW befindet sich in Arnsberg-Neheim und ist Teil des Fachbereichs V - Zentrum für Wald und Holzwirtschaft. Seine Kernkompetenz sind die forstlichen Ausbildungsberufe in NRW. Darüber hinaus bietet es Forstunternehmen, Waldbesitzenden und Privatpersonen Seminaren zum Thema Waldarbeit und Forsttechnik.

Die Fort- und Weiterbildungsangebote reichen von Kursen für Forstmaschinenführer, zur Baumpflege und Seilklettertechnik bis hin zu Lehrgängen zum Erwerb des Waldpädagogischen Zertifikats. Ferner beschäftigt sich das Forstliche Bildungszentrum mit der Entwicklung und Erprobung forsttechnischer Verfahren.

Dienstort ist Arnsberg.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Lehr- und Dozententätigkeiten
  • Sachgebietsleitung „Waldarbeitsverfahren“
  • Fachkoordination für den Bereich „Arbeitsschutz und Waldbau“
  • Lehrtätigkeit und Dozententätigkeit in den Fächern „Arbeitsschutz“ sowie „Waldbau“ oder „Holzverwendung“
  • Leitung und Geschäftsführung des Prüfungsausschusses zur Erlangung des europäischen Motorsägenzertifikates (ECC) mit dazugehöriger nationaler und internationaler Gremienarbeit
  • Forschung und Entwicklung zu neuen Waldarbeitsverfahren und Planung und Durchführung entsprechender, thematischer Projekte

Wir bieten Ihnen:

Die Stelle ist bei Vorliegen der entsprechenden beruflichen Qualifikation und der Bewährung nach EG 10 TV-L bewertet.

Darüber hinaus bietet Wald und Holz NRW:

  • eine neue berufliche Herausforderung mit verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgaben
  • eine flexible Arbeitszeitregelung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • die Möglichkeit zur alternierenden Heim- bzw. Telearbeit
  • eine Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • ein breites Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • ein attraktives Fortbildungsangebot

Weiteres:

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne von § 2 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch – (SGB IX) oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können (Grad der Behinderung von mindestens 30). Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Auswahlverfahren:

Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. Das sich anschließende Auswahlverfahren beinhaltet ein teilstrukturiertes Interview.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Bewerbung möglichst in einem pdf-Dokument mit max. 12 MB übersandt wird und dass cloud-gestützte Bewerbungen oder solche, die komprimierte Dateien enthalten, aus Sicherheitsgründen nicht berücksichtigt werden können.

Anforderungen: 

Ihr fachliches Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Studium mit dem Abschluss Master, Diplom, Bachelor oder Dipl.-Ing. (FH / Univ.) oder vergleichbarer Abschluss im Bereich Forstwissenschaften / Forstwirtschaft
  • Praktische Erfahrungen in der Waldarbeit sind von Vorteil
  • Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit Arbeitsplatzcomputern, dem Einsatz verbreiteter Office-Software
  • englische Sprachkenntnisse

Ihr persönliches Anforderungsprofil:

  • Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Hohe Belastbarkeit und Organisationsgeschick
  • Ständige Fortbildungsbereitschaft
  • Pädagogische Fähigkeiten
Bewerbungsschluss: 
26.09.2021
Einsatzort: 
59755 Arnsberg
Deutschland
Anbieter: 
Wald und Holz NRW
Fachbereich V - Forstliches Bildungszentrum
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147 Münster
Deutschland
WWW: 
https://www.wald-und-holz.nrw.de/
Ansprechpartner/in: 
Fachlich: Thilo Wagner; Verfahren: Markus Swienty
Telefon: 
02931 7866-311 bzw. 0251 91797-103
E-Mail: 
bewerbung@wald-und-holz.nrw.de
Sonstiges: 
FBZ, SG Arbeitsverfahren
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
30.06.2021


zurück nach oben