Fachgebietsleiter (w/m/d) für die nationale Klimaschutzinitiative

ZUG gGmbH

Beschreibung: 

In der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH ist am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer die Position

Fachgebietsleiter (w/m/d) für die nationale Klimaschutzinitiative

zu besetzen.

Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH unterstützt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) dabei, seine förderpolitischen Zielsetzungen zu verwirklichen. Die ZUG trägt dazu bei, eine Vielzahl politischer Schwerpunktthemen im Bereich des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes sowie der Klimaanpassung in Maßnahmen umzusetzen.

Als Projektträger betreuen wir verschiedene Förderprogramme im Auftrag des BMU, unter anderem die Internationale Klimaschutzinitiative (IKI), die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) oder das Förderprogramm Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Außerdem setzt die ZUG längerfristige Maßnahmen um, u.a. die nationale Beratungsstelle für das EU-Förderprogramm LIFE in Bonn und das Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI) in Cottbus.

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative betreuen wir u.a. die Richtlinie „Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld“ (KRL). Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, die Umsetzung bestehender Lösungen zur Erschließung von Treibhausgasminderungspotenzialen im kommunalen Umfeld groß skaliert umzusetzen.

Aufgaben

  • Disziplinarische und fachliche Leitung eines Fachbereichs mit ca. 10 bis 20 Mitarbeitenden, bearbeitet werden derzeit Fördermittelanträge zu allen Förderschwerpunkten der Kommunalrichtlinie
  • Umsetzung strategischer Ziele im Fachgebiet
  • Mitwirkung bei der Angebotskalkulation
  • Organisation und Weiterentwicklung/Verschlankung der Arbeitsprozesse im Geschäftsbereich
  • Entwicklung von Umsetzungsstrategien für neue Aufgaben und Förderbekanntmachungen innerhalb der Themenfelder
  • Prüfung der Einhaltung der geltenden Bestimmungen in der Projektförderung und deren Durchsetzung, insbesondere Sicherstellung ordnungsgemäßer Förderprozeduren und Förderentscheidungen
  • Steuerung der Arbeitsprozesse und Kontrolle des Arbeitsfortschritts, Überwachung und Einhaltung von Terminen und Fristen
  • Fachliche und organisatorische Weiterentwicklung des Fachbereichs
  • Abfassung von fachlichen und förderpolitischen Stellungnahmen zu Anfragen aus dem Ministerium, dem parlamentarischen Raum und der interessierten Öffentlichkeit
  • Vertretung des Fachbereichs und der Förderschwerpunkte nach innen, gegenüber dem BMU und nach außen
  • Enge Abstimmung und Zusammenarbeit mit den weiteren Fachgebieten im Geschäftsbereich, sowie Austausch und Abstimmung mit anderen Geschäftsbereichen der ZUG
  • Förderung eines positiven Arbeitsklimas und der sozialen Integration
Anforderungen: 
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universitätsdiplom) vorzugsweise in den Bereichen Natur- oder Ingenieurwissenschaften
  • Mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung
  • Fundierte Kenntnisse im Projektmanagement, idealerweise im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungsvorhaben
  • Umfangreiche Kenntnisse zu den Förderaktivitäten im Rahmen der für den Bereich „Kommunaler Klimaschutz” relevanten nationalen und internationalen Programme
  • Vertiefte Fachkenntnisse im Haushalts- und Zuwendungsrecht des Bundes sind wünschenswert
  • Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Erfahrung mit Entscheidungsprozessen und Arbeitsabläufen auf ministerieller Ebene
  • Interesse an umwelt- und klimaschutzpolitischen Fragestellungen
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und gute Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Überdurchschnittliches, an den Aufgaben orientiertes Engagement und die Fähigkeit zu motivierender Mitarbeiterführung
  • ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit und Organisationstalent
  • Affinität und belegbares Wissen und Erfahrung zu mindestens einem der Themen: Digitalisierungsprozesse, Datenanalyseverfahren, Evaluierung und Weiterentwicklung von Förderrichtlinien

Wir bieten

  • Einen sicheren, vielseitigen Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung an der Schnittstelle zwischen internationaler und nationaler Umweltpolitik und ihrer konkreten Umsetzung
  • Die Möglichkeit, die Weiterentwicklung einer neuen Bundesgesellschaft aktiv mitzugestalten
  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen und je nach Qualifikation und Berufserfahrung ist eine Eingruppierung bis E 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) Bund möglich
  • Vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung und Weiterentwicklung
  • Beschäftigungsbedingungen, die ein hohes Maß an Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten
  • Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der vollzeitnahen Teilzeitbeschäftigung möglich

Interesse?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 10.10.2021 unter Angabe der Kennziffer 2179. Wir bitten um die Zusendung vollständiger und aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen online über unser Karriereportal https://karriere.z-u-g.org/.

Die ZUG gGmbH gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Beschäftigten. Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an bewerbung@z-u-g.org. Weitere Informationen zur ZUG finden Sie unter www.z-u-g.org.

Bewerbungsschluss: 
10.10.2021
Anbieter: 
ZUG gGmbH
Köthener Str. 4
10963 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.z-u-g.org
Online-Bewerbung: 
https://karriere.z-u-g.org/...r-die-nationale-Klimaschutzinitia-de-j158.html
Sonstiges: 
2179
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
09.09.2021


zurück nach oben