Projektleiter*in

Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg

Beschreibung: 

Wir bieten in der Geschäftsstelle der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg in Potsdam zum 01.03.2022 befristet bis zum 31.12.2024 eine Vollzeitbeschäftigung (40 h/Woche - Teilzeit möglich, Entgeltgruppe 13 TV-L) als

Projektleiter*in

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg fördert Projekte des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Land Brandenburg. Sie ist zudem Trägerin der Naturwacht, die in den 15 Großschutzgebieten des Landes tätig ist.

In der Trägerschaft der Stiftung werden bis zum 31.12.2024 zwei aus ELER-Mitteln geförderte Projekte zur Erstellung von Schutz- und Bewirtschaftungsplänen für insgesamt 33 FFH-Gebiete in Brandenburg durchgeführt. Die Projekte dienen der Erstellung vollständiger, regional abgestimmter Natura 2000 Managementpläne. Die Erarbeitung von Natura 2000-Managementplänen für 9 FFH-Gebiete wurde bereits an geeignete Gutachter vergeben. Sie werden durch Verfahrensbeauftragte begleitet. Dies beinhaltet, neben der fachlichen und finanziellen Begleitung, auch die Akteurs-Beteiligung und die Öffentlichkeitsarbeit. Managementpläne für 9 weitere FFH-Gebiete werden von den Projektteams in Eigenregie erstellt (inklusive der naturschutzfachliche Erfassung - Schwerpunkt Vegetation, der Bewertung, der Maßnahmenplanung und der regionalen und behördlichen Abstimmung der Maßnahmen). Die Planungsaufträge für weitere 15 Natura 2000-Managementpläne befinden sich derzeit im Vergabeverfahren.

Als Projektleiter:in übernehmen Sie die selbstständige Leitung, Organisation und das Controlling der oben genannten Projekte sowie die Organisation und Begleitung der Qualitätssicherung der Natura 2000-Managmentpläne. Im Wesentlichen umfasst Ihre Tätigkeit folgende

Aufgabengebiete

  • Fachliche und disziplinarische Führung von 9 Projektmitarbeitenden
  • Projektbezogene fachliche und organisatorische Abstimmung mit anderen Fachbereichen der Stiftung NaturSchutzFonds
  • Planung, Verwaltung und Kontrolle der Projektbudgets
  • Zusammenarbeit mit Ämtern, Behörden, Vereinen und Verbänden sowie Privatpersonen und dem ehrenamtlichen Naturschutz
  • Fördertechnische Projektabwicklung im Zusammenwirken mit dem Fördermittelgeber inklusive der Berichterstattung
  • Fortlaufende Abstimmung der Standards für die Planerstellung mit den zuständigen Landesbehörden
  • Leitung von Abstimmungsrunden, Projektbesprechungen und Veranstaltungen
  • Anleitung der projektbezogenen Öffentlichkeitsarbeit
  • Anleitung der Erfassung und Bewertung von Lebensraumtypen und Arten der FFH-Richtlinie sowie deren Maßnahmenplanung in Eigenregie

Anforderungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom) in einem relevanten Studiengang, z.B. Landespflege/Landschaftsplanung, Biologie, Geographie oder eines vergleichbaren Studienganges im Umwelt- und Naturschutzbereich
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege mit Bezug zu Natura 2000 sowie der Projektleitung
  • Sehr gute Fachkenntnisse der rechtlichen und fachlichen Belange der FFH-Richtlinie
  • Umfangreiche Erfahrung mit der Erstellung von Natura 2000 Managementplänen inklusive Erfassung und Bewertung von LRTs und Arten
  • Sichere Anwendung der gängigen MS Office-Produkte und GIS-basierten Datenbanken
  • Mehrjährige Erfahrung in der Projektleitung wünschenswert, sehr gute Leitungs- und Führungsfähigkeiten
  • Verhandlungsgeschick sowie eine strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • Eigeninitiative und die Fähigkeit zur Erarbeitung umsetzungsorientierter Lösungen
  • Hervorragende Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie ein ausgezeichnetes Organisations- und Zeitmanagement
  • Führerschein Klasse B sowie die Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeitgestaltung, Reisetätigkeit und Bereitschaft zur Nutzung des Privat-PKW für Dienstreisen (sofern vorhanden)

Wir bieten Ihnen

  • vielseitige, abwechslungsreiche und interessante Arbeitsgebiete
  • einen sicheren Arbeitsplatz und eine wertschätzende Stiftungskultur
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten sowie die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • ein individuelles und strukturiertes Einarbeitungskonzept unter Einbeziehung Ihrer Erfahrung und Qualifikation
  • Möglichkeiten zur fachbezogenen sowie fachübergreifenden Weiterbildung sowie der Teilnahme an internen Arbeitsgruppen
  • Möglichkeit der Nutzung eines Dienstwagens
  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder, bei Vorliegen der Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L sowie eine tarifliche Jahressonderzahlung
  • 30 Tage Urlaub
  • eine betrieblich unterstützte Altersvorsorge (VBL)

Unser Bewerbungsverfahren

Die Vielfalt unserer Mitarbeiter:innen ist für uns ein besonderes Anliegen. Wir fördern daher aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter:innen und begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Alter und Religion. Bewerber:innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Nähere Informationen zu unserer Stiftung sowie zu den Projekten können Sie unseren Websites www.naturschutzfonds.de sowie www.natura2000-brandenburg.de entnehmen. Konkrete Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gerne Frau Arnold, (Personal, 0331-97164-877).

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 06.02.2022 per E- Mail (in einer pdf-Datei, max. 20 MB) unter Angabe der folgenden Kennziffer 2022-02-FFHP an: bewerbungen@naturschutzfonds.de

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 14.02.2022 statt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerbungsschluss: 
06.02.2022
Anbieter: 
Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg
Heinrich-Mann-Allee 18-19
14473 Potsdam
Deutschland
WWW: 
http://www.naturschutzfonds-brandenburg.de
Ansprechpartner/in: 
Sandra Arnold, Sachbearbeitung Personal
E-Mail: 
bewerbungen@naturschurschutzfonds.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
12.01.2022
zurück nach oben