Technische Sachbearbeitung (m, w, d) im Bereich Immissionsschutz

Regierungspräsidium Gießen

Beschreibung: 

Beim Regierungspräsidium Gießen, Abteilung IV "Umwelt" sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat 43.2 "Immissionsschutz II" am Standort Gießen zwei Stellen im Bereich

Technische Sachbearbeitung m/w/d befristet für die Dauer von zwei Jahren nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetztes (TzBfG) zu besetzen.

Da es sich um ein sachgrundlos befristetes Beschäftigungsverhältnis handelt, können Bewerber (m/w/d), die bereits in einem befristeten oder unbefristeten Beschäftigungsverhältnis beim Arbeitgeber „Land Hessen“ tätig waren, nicht berücksichtigt werden.

Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages des Landes Hessen (TV-H).

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Immissionsschutzrechtliche Überwachung genehmigungsbedürftiger und nicht genehmigungsbedürftiger Anlagen auf dem Gebiet der chemischen Industrie sowie im Bereich der Oberflächenbehandlung und der Druckereien.
  • Hierzu gehören u.a. Inspektionen nach Industrieemissionsrichtlinie/Vor-Ort-Kontrollen, Bewertung und Festlegung des Standes der Technik im Einzelfall und Prüfung von Messberichten, Lösemittelbilanzen und Reduzierungsplänen.
  • Erarbeitung von immissionsschutztechnischen und -rechtlichen Stellungnahmen zu Genehmigungsanträgen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und zu Anzeigen nach § 15 Abs. 1 BImSchG
  • Stellungnahmen zu Baugenehmigungsanträgen.

Das Regierungspräsidium Gießen ist eine der drei Mittelbehörden der hessischen Landesverwaltung. Es bildet die Schnittstelle zwischen der Region und der Landesregierung und vertritt die Interessen Mittelhessens. Das Regierungspräsidium Gießen bietet eine Vielzahl attraktiver und abwechslungsreicher Arbeitsplätze. Sie arbeiten in gesellschaftlich wichtigen Bereichen mit vielfältigen interessanten Aufgabenstellungen. Es bestehen viele Fortbildungsmöglichkeiten. Sie erwartet ein sicherer Arbeitsplatz, ein „LandesTicketHessen“ (berechtigt zur kostenfreien Nutzung des ÖPNVs in ganz Hessen), ein gutes Betriebsklima, die Vorteile eines behördlichen Gesundheitsmanagements sowie familienfreundliche Arbeitszeitgestaltungen und die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Teilzeitbeschäftigung. Das Regierungspräsidium Gießen wurde mit dem Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ ausgezeichnet.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Im Ehrenamt oder bei der Wahrnehmung von Familienaufgaben erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind. Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Die Dienststelle ist aufgrund des Frauenförderplans zur Erhöhung des Frauenanteils verpflichtet. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Dr. Peuckert (Stellv. Dezernatsleiter) unter Tel.: 0641/303-4460 gerne zur Verfügung. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren können Sie sich an Frau Sauer (Personaldezernat), Tel.: 0641/303-2127, wenden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 10. Oktober 2022 über https://stellensuche.hessen.de  (Referenzcode 50218735_0001)

Die üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis, Ausbildungszeugnis, Hochschulzeugnis und aktuelle Arbeitszeugnisse) bitte ich innerhalb des Bewerbungsvorganges (in Deutsch bzw. deutscher Übersetzung) dort hoch zu laden.

Sehen Sie bitte von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail ab.

Sollten dennoch Bewerbungen auf dem Postweg bei uns eingehen, werden diese nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgeschickt, es sei denn der Bewerbung lag ein ausreichend frankierter Rückumschlag bei.

Anforderungen: 

Fachliche Anforderungen:

Wir suchen qualifizierte Bewerber (m/w/d) mit einem Hochschulabschluss ((Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor)) eines für den gehobenen technischen Dienst der Umweltverwaltung geeigneten naturwissenschaftlichen oder technischen Studiums einer einschlägigen Fachrichtung, vorzugsweise:

  • Chemie/Chemieingenieurwesen
  • Maschinenbau
  • Umwelttechnik
  • Umweltwissenschaften
  • Verfahrenstechnik

Der Studienabschluss muss zum Zeitpunkt der Einstellung vorliegen.

Persönliche Anforderungen:

Sie zeichnen sich aus durch:

  • schnelle Auffassungsgabe/geistige Beweglichkeit
  • ausgeprägte Urteilsfähigkeit
  • hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft
  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein/hohe Verantwortungsbereitschaft
  • Initiative
  • gute Organisationsfähigkeit
  • gutes Verhandlungsgeschick und die Fähigkeit sich durchzusetzen
  • Bereitschaft zu anlassbezogenen Außendiensten

Dabei verfügen Sie über eine sichere und klare Ausdrucksweise in deutscher Sprache (Wort und Schrift).

Praktische Erfahrungen und breite Fachkenntnisse im Bereich des technischen Umweltschutzes (insbesondere einschlägige Kenntnisse in den Bereichen Luftreinhaltung und Lärmschutz) sind ebenso von Vorteil wie umfangreiche Kenntnisse des Immissionsschutzrechts sowie gute Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungs- und Umweltrechts und angrenzender Rechtsgebiete, wie Bau- und Planungsrecht.

Wegen der Außendiensttätigkeiten wird der Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B, die Bereitschaft zum Führen eines Dienst-PKW sowie die Wahrnehmung von Außendienstterminen (gelegentlich auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten) vorausgesetzt.

Bewerbungsschluss: 
10.10.2022
Anbieter: 
Regierungspräsidium Gießen
Landgraf-Philipp-Platz 1 - 7
35390 Gießen
Deutschland
WWW: 
http://www.rp-gi.hessen.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Dr. Peuckert (Fachdezernat) / Frau Sauer (Personaldezernat)
Telefon: 
0641 / 303 - 4460 / 0641 / 303 - 2127
Sonstiges: 
12.15
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
15.09.2022