Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) - Koordination der Projektförderung

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Beschreibung: 

Wie sich die berufliche Aus- und Weiterbildung in Deutschland morgen gestaltet, entscheidet sich schon heute an Ihrem Arbeitsplatz im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn.

Als nationales und internationales Kompetenzzentrum mit über 800 Mitarbeitenden arbeiten wir im Dialog mit Wissenschaft, Politik und Praxis aktiv an der beruflichen Bildung und leisten damit einen bedeutsamen  gesellschaftlichen Beitrag.

Wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung mit sinnstiftender Tätigkeit sind, dann sind Sie bei uns richtig als:

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(Koordination der Projektförderung)

Besetzung ab sofort | befristet bis 31.12.2025 | Vollzeitstelle (39 Std.) | Arbeitsbereich 4.2 „Innovative Weiterbildung, Durchlässigkeit, Modellversuche“ | Vergütung: Entgeltgruppe 14 TVöD, Eingruppierung nach § 12 TV EntgO Bund | Bonn | Kennziffer: 98/22

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das BIBB mit der Aufgabe betraut, den Förderschwerpunkt „Nachhaltig im Beruf – zukunftsorientiert ausbilden (NiB)“ fachlich und organisatorisch in der ersten Phase bis zum 31.12.2025 zu begleiten. Durch Projekte zur Qualifizierung des betrieblichen Bildungspersonals soll ein Transfer der Aus- und Weiterbildungskonzepte im Rahmen der Modellversuchsförderung „Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung (BBNE) 2015 – 2021“ in die Tiefe und in die Breite erfolgen, um so eine dauerhafte strukturelle Verankerung zu erreichen. 

Für Sie – das bieten wir Ihnen:

Als sichererund vielseitiger Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes stehen wir unseren Mitarbeitenden mit vielen Perspektiven und flexiblen Angeboten für alle Lebensphasen zur Seite:

  • Willkommen im BIBB: strukturierte Einarbeitung durch verschiedene Onboarding-Maßnahmen an modern ausgestatteten Arbeitsplätzen in einer vielfaltsorientierten Arbeitskultur

  • Gestaltungsmöglichkeiten: Freiräume für eigenverantwortliches Arbeiten und Möglichkeit der (Mit-) Gestaltung an bedeutenden und spannenden Projekten, Mitwirkung an der Berufsausbildung

  • Forschung: Tätigkeiten in einem dynamischen Forschungsumfeldauf Basis eines umfassenden Forschungsdatenbestandes, Unterstützung von Promotion durch das hauseigene Graduiertenförderungsprogramm, Teilnahme an wissenschaftlichen Tagungen

  • Personalentwicklung: Weiterentwicklung bzw. Vertiefung Ihrer individuellen fachlichen und persönlichen Kompetenzen durch ein vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot zu unterschiedlichen Themen (z.B. wissenschaftliche und fachliche Qualifizierung, nebenberufliches Studium, Einzel- und Teamcoaching)

  • Mehr von Ihrem Gehalt: Jahressonderzahlung, Betriebliche Altersvorsorge (VBL), Vermögenswirksame Leistungen (VL), Arbeitgeberzuschuss zum Jobticket

  • Work-Life-Balance: zertifiziert als familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeiten, Mobiler Arbeit, verschiedenen Teilzeitmodellen, betrieblichem Gesundheitsmanagement mit vielfältigen und vergünstigten Sportangeboten

  • Zeitgewinn: Cafeteria und Kantine im Haus, kostenlose Parkplätze am Gebäude, gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) 

  • Nachhaltigkeitsmanagement: digitale Prozesse (eAkte, hybrides und virtuelles Arbeiten/Veranstaltungen), nachhaltige Mobilitätsstrategie u.a. durch die Beteiligung an der bundesweiten Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“, europäisches Umweltmanagementsystem „Eco-Management and Audit Scheme“ (EMAS), Kantine mit klimafreundlichen Gerichten, ökologische Projekte

Für uns – wofür wir Sie gewinnen möchten:

  • Management der Umsetzung des Projektförderprogramms
  • fachliche Vorbereitung der Förderrichtlinie sowie Prüfung von Projektskizzen und Anträgen
  • Begleitung der Projekte durch Beratung, diverse Austauschformate sowie durch regelmäßige Veranstaltungen
  • fachliche Auswertung und Präsentation der Ergebnisse der geförderten Projekte, Monitoring der Zielerreichung
  • Konzeption und Realisierung eines Konzepts zur Evaluierung des Förderprogramms sowie dessen Transfer in die Strukturen der Berufsbildung

Für morgen – das bringen Sie mit, um gemeinsam mit uns die Zukunft zu gestalten:

  • fachlich einschlägiges und abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Berufs- bzw. Wirtschaftspädagogik oder in einer sozialwissenschaftlichen Fachrichtung
  • sehr gute Kenntnisse des deutschen Berufsbildungssystems sowie Vertrautheit mit Berufsbildungskonzepten, Bildungsgängen und -einrichtungen sowie mit aktuellen Diskursen der Berufsbildungspolitik und -wissenschaft, insbesondere in den Themenfeldern „berufliche Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ und „Ausbildungspersonal“
  • vertiefte Erfahrungen im Programmmanagement, insbesondere in der Steuerung und Umsetzung von öffentlich geförderten Programmen, vorzugsweise in der beruflichen Bildung
  • langjährige, nachgewiesene Erfahrungen in der Koordinierung von Teams und Netzwerken
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, die sowohl die Moderation von Arbeitsgruppen und Gremien sowie die Aufbereitung und Präsentation komplexer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für unterschiedliche Zielgruppen umfassen
  • sichere Anwendung wissenschaftlicher Arbeitsweisen und Methoden, vorzugsweise im Bereich der gestaltungs- und anwendungsorientierten Forschung sowie wissenschaftlichen Begleitungen
  • Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau C 1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen
  • vielfältige personale Kompetenzen, z.B. selbstständige und strukturierte Arbeitsweise, hohe Kooperations- sowie Teamfähigkeit, Belastbarkeit und die Bereitschaft zu Dienstreisen

Diversität und Chancengleichheit sind im BIBB fest verankert. Wir stellen die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter sicher und begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über das Bewerbermanagementsystem INTERAMT!

Ihre Ansprechpartnerin:

  • Saskia von Pupka
    0228 107-1275

www.bibb.de
www.bibb.de/stellenangebote
Datenschutz

Bewerbungsschluss: 
04.10.2022
Anbieter: 
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Arbeitsbereich 4.2 „Innovative Weiterbildung, Durchlässigkeit, Modellversuche“
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
Deutschland
WWW: 
http://bib
Ansprechpartner/in: 
Saskia von Pupka
Telefon: 
0228 107-1275
Online-Bewerbung: 
https://interamt.de/koop/app/stelle?id=855042
Sonstiges: 
Kennziffer: 98/22
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
19.09.2022