Mitarbeiter(in) - Naturschutz-Kooperationen in Schleswig-Holstein - Bereich: Landwirtschaft

Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V.

Beschreibung: 

Der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V. sucht ab dem 01.11.2022 eine(n)

Mitarbeiter(in) (m/w/d)

in Vollzeit (40 h/Woche)

für die Organisation der „Kooperationen im Naturschutz“ in Schleswig-Holstein

im Bereich Landwirtschaft

Ihre Zukunft im kooperativen Naturschutz in Schleswig-Holstein:

Der DVL setzt bei der Umsetzung von Naturschutzzielen auf eine Zusammenarbeit von Naturschützern, Landnutzern und kommunalen Vertretern, die jeweils regional angepasst ihre Aktivitäten organisieren. In sieben Regionen Schleswig-Holsteins wird dieser Ansatz durch die Lokalen Aktionen, die Landschaftspflegeverbände Schleswig-Holsteins, verwirklicht.

Die Lokalen Aktionen führen unter anderem die Naturschutzberatung für landwirtschaftliche Betriebe und Kommunen durch und unterstützen die Umsetzung der Biodiversitätsstrategie des Landes Schleswig-Holstein sowie von Natura 2000 durch unterschiedliche Projekte des Arten- und Biotopschutzes. In den Regionen, in denen bisher keine Lokalen Aktionen tätig sind, werden die genannten Aufgaben zukünftig durch DVL-Regionalbüros übernommen werden.

Um die Arbeiten der regional tätigen „Kooperationen im Naturschutz“ (Lokale Aktionen, DVL-Regionalbüros) zu koordinieren und zu qualifizieren, soll eine neue Stelle für die Organisation der „Kooperationen im Naturschutz“ im Bereich Landwirtschaft eingerichtet werden.

Für diese Aufgabe mit viel Entwicklungspotential sucht der DVL ab dem 01.11.2022 eine(n) engagierte(n) Mitarbeiter(in) in Vollzeit (40 h/Woche). Die Stelle ist aus förderrechtlichen Gründen zunächst bis zum 31.10.2023 befristet, eine Weiterbeschäftigung über diesen Zeitpunkt hinaus ist beabsichtigt. Voraussichtlicher Dienstort ist Kiel.

Ihre Aufgabenbereiche:

Die Hauptaufgabe besteht darin, für den Fachbereich Landwirtschaft die Projekt- und Maßnahmenumsetzungen auf der Ebene der Lokalen Aktionen und DVL-Regionalbüros zu koordinieren und zu befördern. Dies erfolgt in Abstimmung mit der DVL-Landeskoordinierungsstelle. Hierfür müssen die folgenden Teilaufgaben bearbeitet werden:

  • Übergeordnete Abstimmungen mit Behörden (in Abstimmung mit Landeskoordinierungsstelle),
  • Abstimmung und Organisation bestehender Fördermöglichkeiten für Projekte/Maßnahmen (inklusive Angebotskatalog),
  • Organisation und Durchführung interner Qualifizierungen/Fortbildungen/Veranstaltungen,
  • Wissenstransfer (u. a. Fachthemen, Fach- und Förderrecht),
  • Vertretung der Fachthemen nach Außen (Netzwerkarbeit, Veranstaltungen etc.),
  • allgemeine Unterstützung bei Fragen zu Maßnahmenumsetzungen, -begleitungen auf der Ebene der Lokalen Aktionen/DVL-Regionalbüros (inklusive Weiterentwicklungen).
Anforderungen: 

Sie bringen dafür folgendes Profil mit:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Landwirtschaft, Biologie, Ökologie, Landespflege o. ä.,
  • fundierte Kenntnisse in den Bereichen Landwirtschaft (Produktionsverfahren, Betriebswirtschaft, Agrarpolitik), Natur-/Artenschutz in der Agrarlandschaft (inkl. Natura 2000) sowie „Biologischer Klimaschutz“,
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Flächensicherung (Erwerb, Pacht, Vertragsnaturschutz) und im Flächenmanagement (naturschutzfachliche Pflegekonzepte) inklusive der Umsetzung von Biotop gestaltenden Maßnahmen,
  • einschlägige Erfahrungen in der Naturschutzberatung für die Landwirtschaft,
  • Erfahrungen mit Projektabwicklungen (Initiation, Umsetzung, Präsentation),
  • große soziale Kompetenz und Erfahrungen in der Netzwerkarbeit,
  • nach Möglichkeit Kenntnisse der Arbeitsweise des DVL und der Lokalen Aktionen sowie Ortskenntnisse,
  • Fähigkeit, flexibel und strukturiert zu arbeiten sowie Prozesse selbstständig und korrekt abzuwickeln,
  • Bereitschaft, ein eigenes Kfz gegen Fahrtkostenerstattung zu nutzen,
  • Sicherheit im Umgang mit einschlägiger Bürosoftware (inkl. GIS).

Dann bieten wir Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeiten und Möglichkeiten zum Homeoffice.
  • Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich der Projektarbeit und -kommunikation.
  • Eine interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem bundesweit tätigen Verband.
  • Eine Vollzeitbeschäftigung (40 h/Woche; 100%) sowie eine Vergütung in Anlehnung an TV-L, bis zur Entgeltgruppe 13.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 16.10.2022 ausschließlich per E-Mail als pdf-Dokument, versehen mit dem Betreff “Organisation Kooperationen“ an:

bewerbung@dvl.org.

  • Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen Herr Uwe Dierking unter Tel. 0431/ 659 985 46 zur Verfügung.

Bitte teilen Sie uns Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin mit und welchen Stundenumfang Sie anstreben. Möglich ist auch, die Stelle im Rahmen von Jobsharing zu teilen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Sollte es pandemiebedingt erforderlich sein, kann das Auswahlverfahren auch vollständig mittels Informations- und Kommunikationstechnik erfolgen.

Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u.U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Bewerbungsschluss: 
16.10.2022
Einsatzort: 
24113 Kiel
Deutschland
Anbieter: 
Deutscher Verband für Landschaftspflege e.V.
DVL-Bundesgeschäftsstelle
Promenade 9
91522 Ansbach
Deutschland
WWW: 
https://www.dvl.org/
Ansprechpartner/in: 
Bernd Blümlein
Telefon: 
0981 180099-0
Fax: 
0981 180099-30
E-Mail: 
b.bluemlein@dvl.org
Sonstiges: 
Betreff: Organisation Kooperationen
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
20.09.2022