Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) - Abt. Naturschutzbiologie - Projekt: F.R.A.N.Z

Universität Göttingen

Beschreibung: 

In der Abteilung Naturschutzbiologie ist zum 01.01.2023 eine Stelle als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

- Entgeltgruppe 13 TV-L -

mit 75% der regelmäßigen Arbeitszeit (z.Zt. 29,85 Stunden/Woche) zu besetzen.

Die Stelle ist befristet bis 31.12.2025.

Die Stellenbesetzung und das Eintrittsdatum stehen unter Vorbehalt eines positiven Bewilligungsbescheids des Geldgebers.

Das Projekt:

Das Ziel des F.R.A.N.Z.-Projekts ist es, auf für die Region typischen landwirtschaftlichen Betrieben wirksame Schritte gegen den Verlust an Biodiversität einzuleiten (www.franz-projekt.de). Hierfür werden Agrarumweltmaßnahmen auf 10 intensiv bewirtschafteten Betrieben in Deutschland umgesetzt und diese ökologisch, ökonomisch und sozio-ökonomisch untersucht.

Das Projekt wird von der Umweltstiftung Michael Otto (UMO) und dem Deutschen Bauernverband (DBV) geleitet. Weitere Partner sind, neben den teilnehmenden Betriebsleitern, die Universität Göttingen, das Thünen-Institut, das Michael-Otto-Institut im NABU (MOIN) und regionale Kulturlandstiftungen.

Ihre Aufgaben:

Diese Stelle koordiniert das Monitoring der Gefäßpflanzen und Tagfalter (sowie tagaktiver Nachtfalter) auf den teilnehmenden Betrieben im F.R.A.N.Z.-Projekt. Die Erfassungen im Feld werden überwiegend von studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräften sowie professionellen Kartierer*innen durchgeführt, die durch den Stelleninhaber angeleitet und koordiniert werden.

Die Ergebnisse der Untersuchungen werden wissenschaftlich ausgewertet und publiziert. Ein weiterer Schwerpunkt dieser Stelle ist die interne und externe Kommunikation im Projekt, u.a. um die Ergebnisse bei Projektsitzungen zu präsentieren und bei Öffentlichkeitsterminen mit den Medien den Forschungsbereich zu vertreten.

Anforderungen: 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Biologie / Agrarwissenschaften / Landschaftsökologie / Biodiversität und Ökologie oder ähnliches; abgeschlossene Promotion von Vorteil
  • Ökologische und Artenkenntnisse von Ackerwildkräutern, Grünlandpflanzen und Tagfaltern
  • Erfahrungen mit Naturschutzmaßnahmen in der Landwirtschaft
  • Solide GIS-Kenntnisse (bevorzugt QGIS) sowie MS-Excel und R
  • Erfahrung mit der Umsetzung von Feldstudien
  • Gute Organisations- und Koordinationsfähigkeiten
  • Kommunikationsgeschick, ein sicheres Auftreten und eine hohe Motivation, mit Menschen aus verschiedenen Bereichen (Landwirtschaft, Ökologie, Ökonomie, Politik, Medien etc.) zusammenzuarbeiten
  • Erfahrung in der Datenauswertung und bei der Verwaltung von großen Datenmengen
  • Hohe Flexibilität und Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen innerhalb von Deutschland
  • Führerschein (Klasse B)
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse (mindestens C1)

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie.

Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.                                                                                                                                         

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 10.10.2022, ausschließlich in elektronischer Form und zusammengefasst in einer PDF-Datei, erbeten an:

Hinweis:

Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im: Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) https://www.uni-goettingen.de/hinweisdsgvo

Bewerbungsschluss: 
10.10.2022
Anbieter: 
Universität Göttingen
Abt. Naturschutzbiologie
Untere Karspüle 2
37073 Göttingen
Deutschland
WWW: 
http://www.franz-projekt.de
Ansprechpartner/in: 
z.Hd. Astrid Röben; fachl.: Liesa Schnee (liesa.schnee@uni-goettingen.de)
E-Mail: 
aroeben@gwdg.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
22.09.2022