Ingenieure/-innen - Fachrichtung: Verfahrenstechnik / Bau-/ Chemieingenieurwesen / Chemische Technologie - Bereich: Abfallwirtschaft

Regierungspräsidium Darmstadt

Beschreibung: 

Regierungspräsidium Darmstadt
VON A BIS Z für Sie da.

Von Arbeitsschutz über Kreislaufwirtschaft bis Zooaufsicht. In der hessischen Landesverwaltung ist das Regierungspräsidium Darmstadt eine Fach- und Bündelungsbehörde mit den größten Standorten in Darmstadt (Hauptsitz), Frankfurt und Wiesbaden.

Der Schwerpunkt der Aufgaben liegt in der Region Frankfurt/Rhein-Main, einer der bedeutendsten Wirtschaftsregionen der Europäischen Union mit über 4 Mio. Einwohnerinnen und Einwohnern. Wir haben zurzeit ca. 1.500 Beschäftigte mit einem breiten Spektrum an Fachleuten aus den Bereichen: Rechts-, Verwaltungs-, Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaften, Humanmedizin, Tiermedizin und Pharmazie.

Damit die Leistungen für die Menschen, Städte und Gemeinden, die Wirtschaft und die Umwelt im Regierungsbezirk Darmstadt weiterhin engagiert und zuverlässig erbracht werden, brauchen wir Sie!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

am Standort Frankfurt

für das Dezernat IV/F 42.1 "Abfallwirtschaft Ost" und das Dezernat IV/F 42.2 "Abfallwirtschaft West"

mehrere

Ingenieurinnen / Ingenieure (Bachelor)

der Studien-/ Fachrichtung Bauingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen, Chemische Technologie oder ein umwelttechnischer Studiengang im Bereich Abfallwirtschaft

Was Sie erwartet:

  • Durchführung von Anzeige-, Genehmigungs- und Stilllegungsverfahren und Überwachung für Deponien sowie Abnahme dazugehöriger (Bau-) Maßnahmen
  • Durchführung von Anzeige- und Genehmigungsverfahren von Abfallentsprgungsanlagen nach Abfall- und Immissionsschutzrecht unter Einbindung anderer Behörden
  • Anfertigung immissionsschutzrechtlicher (Luftreinhaltung) und abfallrechtlicher Stellungnahmen bei der Durchführung von Genehmigungs und Anzeigeverfahren nach BImSchG.
  • Durchführung von Regel- und Anlassüberwachung vor Ort für die Bereiche Immissionsschutz und Abfallrecht, Bearbeitung von Nachbarschaftsbeschwerden
  • Technische Prüfungen im Bereich der Abfallüberwachung / Produktverantwortung (z.B. Abfalleinstufung, Kennzeichnungspflichten, Stoffverbote)

Was Sie mitbringen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) in einer der o.a. Fachrichtungen
  • Grundkenntnisse des Abfall- und Immissionsschutzrechts und des entsprechenden technischen Regelwerks
  • Verantwortungsbewusstsein, Organisations- und Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit.
  • Gute EDV-Kenntnisse und sichere Aus drucksweise in deutscher Sprache.
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und uneingeschränkte Außendiensttauglichkeit

Was wir bieten:

Gute Rahmenbedingungen:

  • Sicherer unbefristeter Arbeitsplatz mit 30 Urlaubstagen, flexible Arbeitszeit von 6 bis 19 Uhr für eine familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung, vielfältigen Formen der Teilzeitbeschäftigung, Mobiles Arbeiten sowie ein gutes Betriebsklima.

Besoldung / Eingruppierung:

  • Eine Einstellung erfolgt in die Entgeltgruppe E 10 TV-H, eine einschlägige nachgewiesene Berufserfahrung kann bei der Stufenzuordnung berücksichtigt werden. Einversetzungen aus anderen Behörden sind bis zur Bes. Gr. A 11 HBesG möglich. Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorligen der Voraussetzungen möglich..

Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten:

  • Es bestehen gute Beförderungs- und Höhergruppierungsmöglichkeiten sowie vielfältige Fortbildungsangebote im Rahmen unserer Inhouse-Seminare.

Sonstige Benefits:

  • Ein Landesticket, das zur kostenfreien Nutzung des gesamten ÖPNVs in ganz Hessen berechtigt, vielfältige Angebote zur Gesundheitsförderung, vermögenswirksame Leistungen und vieles mehr…

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Land Hessen ist Mitglied in der „Charta der Vielfalt“ (www.charta-der-vielfalt.de). Der Umsetzung dieser Ziele fühlen wir uns verpflichtet, insbesondere sprechen wir Menschen jeglichen Geschlechts an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Kopien von Schulabschlusszeugnis und ggf. Arbeitszeugnissen)

oder an das Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat I 12 – 13, Luisenplatz 2 in 64283 Darmstadt.

  • Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Feisthauer, Telefon 069/2714 3940. I

nformationen über das Regierungspräsidium Darmstadt finden Sie auf unserer Homepage: www.rp-darmstadt.hessen.de.

Bewerbungsschluss: 
15.10.2022
Einsatzort: 
60327 Frankfurt
Deutschland
Anbieter: 
Regierungspräsidium Darmstadt
Dezernat I 12-13
Luisenplatz 2
64283 Darmstadt
Deutschland
WWW: 
http://www.rp-darmstadt.hessen.de
Ansprechpartner/in: 
Herrn Dr. Feisthauer
Telefon: 
069 2714-3940
E-Mail: 
petra.trautmann@rpda.hessen.de
Sonstiges: 
Aktenzeichen I 12 - 13 5e 08/01 (1/E 910)
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
22.09.2022