Landschaftsplanerin (a) für die Grünordnungsplanung

Stadt Freiburg

Beschreibung: 

"Wir lieben Freiburg, weil..."

es ganz schön bunt ist. Auch als Arbeitgeberin. Deshalb freuen wir uns auf Bewerbungen (a)ller, die für ihr Thema brennen und uns und unsere Stadt weiterbringen wollen. Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, Geschlecht, geschlechtlicher Identität, Alter, Hautfarbe, Religion, sexueller Orientierung oder Behinderung sind bei uns willkommen. Vielfalt - dafür stehen wir. Und das (a) im Jobtitel.

Die Stadt Freiburg sucht Sie für das Stadtplanungsamt als

Landschaftsplanerin (a) für die Grünordnungsplanung

Ihre Aufgaben:

  • Für das derzeit größte Bauprojekt der Stadt Freiburg „Neuer Stadtteil Dietenbach“ übernehmen Sie die Initiierung und Koordinierung der Umweltüberwachung und des Monitorings, der Maßnahmen zur Besucherlenkung sowie begleitender Rechtsverfahren (Waldumwandlung, Befreiung/Ausnahme Landschaftsschutzgebiet, Naturschutzgebiet, Biotopschutz)
  • Im Rahmen der sonstigen Bauleitplanung führen Sie Umwelterheblichkeitsprüfungen (UEP) als Scoping-Termin zu Bebauungsplänen durch und sind für die Vergabe und Betreuung von grünordnerischen Beiträgen, Umweltberichten, Fachgutachten (Flora, Fauna, Klima) sowie Fachbeiträgen zum Artenschutzrecht und Verträglichkeitsuntersuchungen zu NATURA 2000-Gebieten verantwortlich. Sie suchen nach Ausgleichsflächen und -maßnahmen
  • Sie erarbeiten selbständig Textbausteine zu umweltrelevanten Themen für Drucksachen und überprüfen Drucksachen auf Kompatibilität mit den Aussagen zu Grünordnung und Artenschutz
  • Sie stimmen umweltrelevante Themen mit Fachämtern, Fachbehörden und externen Planerinnen (a) ab und unterstützen die Planung bei Abstimmungsprozessen

Das bringen Sie mit:

  • Sie sind fachlich qualifiziert durch

    • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl./Dipl. Ing. TU/TH bzw. Master) der Fachrichtung Landespflege, Landschaftsplanung, Landschaftsarchitektur, Landschaftsökologie, Landwirtschaft, Umweltwissenschaften oder Forstwissenschaften bzw. eines vergleichbaren Studienganges oder
    • ein abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing. FH/Bachelor der Fachrichtung Landschaftsplanung, Landespflege, Umweltplanung, Umweltwissenschaften oder Forstwissenschaften bzw. eines vergleichbaren Studienganges und einschlägiger Berufserfahrung in der Landschaftsplanung
  • Sie bringen bau- und planungsrechtliche sowie naturschutzrechtliche Kenntnisse und fundierte anwendungsbezogene Fachkenntnisse insbesondere im Bereich der Landschaftsplanung mit und haben im Idealfall bereits Erfahrung in der Bearbeitung von Bebauungsplänen gesammelt
  • Sie sind aufgrund Ihrer guten mündlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeit in der Lage, komplexe Sachverhalte aufzubereiten, rechtssicher zu formulieren und ergebnisorientiert zu präsentieren. Als Organisationstalent setzen Sie dafür die gängigen Projektmanagementmethoden ein
  • Ihre interdisziplinäre Denk- und Handlungsweise, Überzeugungskraft sowie gute Team- und Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab

Wir bieten:

  • Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit mit Bezahlung bis Entgeltgruppe 13 TVöD, je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen
  • Eine verantwortungsvolle Aufgabe mit einem hohen Maß an Selbständigkeit in einem kollegialen Team sowie zahlreiche Arbeitgebervorteile wie z.B. ein hoher Zuschuss zum JobTicket, „Hansefit“ und eine betriebliche Altersvorsorge über den KVBW

Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Geismann, 0761/201-4110 oder Frau Bartling, Tel. 0762/201-4071.

  • Bewerben Sie sich hier online bis 04.12.2022 (Kennziffer E3536).
Bewerbungsschluss: 
04.12.2022
Einsatzort: 
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland
Anbieter: 
Stadt Freiburg
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Deutschland
WWW: 
https://www.wirliebenfreiburg.de/startseite.html
Ansprechpartner/in: 
Herr Geismann, Frau Bartling
Telefon: 
0761 201-4110; -4071
Online-Bewerbung: 
https://freiburg-portal.rexx-recruitment.com/...lanung-de-f1832.html?agid=18
Sonstiges: 
Kennziffer E3536
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
08.11.2022