Informatiker*in (m/w/d) - Ref. „Informationstechnik“

Bundesamt für Strahlenschutz

Beschreibung: 

Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt.

Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als

Informatiker*in - FH / Bachelor (m/w/d)

im Referat „Informationstechnik“

der Abteilung „Digitalisierung und Organisation“

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für
Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV).

Ihre Aufgaben:

  • Sie arbeiten im Referat DO 3 „Informationstechnik“ und betreuen im Sachgebiet Zentralsysteme diverse technische und wissenschaftliche Fachanwendungen sowie die zugehörigen Hard- und Softwarekomponenten an mehreren BfS-Standorten
  • Sie überwachen, administrieren und optimieren die technische Basisinfrastruktur (NAS-System NetApp, Servervirtualisierung VMware ESX, Anwendungsvirtualisierung Docker, Backupsysteme sowie Linux-Server)
  • Sie überwachen, administrieren und optimieren die Datenbanksysteme PostgreSQL und Oracle
  • Sie kümmern sich um die technische Analyse und Beseitigung von Fehlern an Hard- und Softwarekomponenten der zentralen Infrastruktur und stellen den störungsfreien Betrieb der Systeme sicher
  • Sie übernehmen die Umsetzung von technischen Maßnahmen zur IT-Sicherheit
  • Sie bringen sich aktiv bei der Aufnahme, Beratung und Umsetzung von Anforderungen der Fachgebiete ein
  • Sie erstellen und pflegen Dokumentationen, insbesondere im Zusammenhang mit technischen Abläufen sowie zur Lösung bereits bekannter Probleme
Anforderungen: 
  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) in Informatik oder in einer anderen MINT-Fachrichtung und besitzen durch einschlägige Tätigkeit erworbene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen in der Informationstechnik
  • Sie verfügen idealerweise über fundierte Kenntnisse und einschlägige Berufserfahrung in den Bereichen Netzwerk, Enterprise-Storage, Virtualisierung und Backup-Systeme
  • Darüber hinaus verfügen Sie über möglichst umfassende praktische Erfahrungen mit Linux-Serversystemen sowie idealerweise grundlegende Erfahrungen mit Windows-Serversystemen
  • Wünschenswert sind grundlegende Kenntnisse im Umgang mit DNS, DHCP und Mailingsystemen
  • Sie haben Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Administration von Datenbanksystemen idealerweise PostgreSQL und Oracle
  • Als Teamplayer*in verfügen Sie über ausgeprägte soziale Kompetenzen, bringen sich mit eigenen Ideen ein und unterstützen sich gegenseitig im Team
  • Sie sind in hohem Maße belastbar, eigenmotiviert sowie verlässlich und sind bereit, ein hohes Maß an Verantwortung zu übernehmen
  • Sie verfügen über ein professionelles schriftliches und mündliches Ausdruckvermögen in der deutschen Sprache sowie organisatorisches Geschick
  • Ihre Bereitschaft zur Teilnahme an der technischen Rufbereitschaft setzen wir voraus

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 38226 Salzgitter) sowie

  • Bezahlung nach Tarifvertrag Entgeltgruppe 11 TVöD (bei mindestens dreijähriger einschlägiger Berufserfahrung Entgeltgruppe 12 TVöD) bzw. bei schon bestehendem Beamtenverhältnis bis BesGr A 12 BBesO. In Abhängigkeit von der Bewerberlage kann eine übertarifliche Vorweggewährung von Entwicklungsstufen in Betracht kommen.
  • Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • Übernahme von Umzugskosten/ Trennungsgeld
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Umfassende und individuelle Einarbeitungs- und Schulungsmöglichkeiten
  • Eine krisensichere Tätigkeit
  • Ein modernes Arbeitsumfeld

Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit aussagekräftigen Unterlagen (neben Anschreiben, Lebenslauf, Qualifikations- bzw. Studiennachweise, Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen, relevante Fortbildungsnachweise, ggf. Nachweis über Schwerbehinderung) und

  • unter Angabe der Kennziffer 2187 / DO 3
  • bis zum 01.12.2022 (Eingang im Bundesamt)
  • per E-Mail (bitte im PDF-Format) an: bewerbungen@bfs.de

oder postalisch an:

Bundesamt für Strahlenschutz
Personalmanagement

Kennziffer 2187 / DO 3

Postfach 10 01 49
38201 Salzgitter

Bewerbungsschluss: 
01.12.2022
Anbieter: 
Bundesamt für Strahlenschutz
Personalmanagement
Willy-Brandt-Straße 5
38226 Salzgitter
Deutschland
WWW: 
http://www.bfs.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Lange
Telefon: 
030 18333-1214
E-Mail: 
Bewerbungen@BfS.de
Sonstiges: 
Kennziffer 2187 / DO 3
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
09.11.2022