Projektsachbearbeiter*in (w/m/d) - Projekt: Strategien zur Anpassung von Ackerbausystemen an den Klimawandel & deren Beitrag zum Klimaschutz am Oberrhein

Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg (LTZ)

Beschreibung: 

Beim Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) ist im Referat "Pflanzenbau" an der Außenstelle Rheinstetten-Forchheim im Rahmen des INTERREG VI Projektes

„Strategien zur Anpassung von Ackerbausystemen an den Klimawandel und deren Beitrag zum Klimaschutz am Oberrhein“

(KLIMACrops) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Projektsachbearbeiterin / eines Projektsachbearbeiters (w/m/d)

in Vollzeit (zurzeit 39,5 Stunden/Wochen) befristet bis zum 31.12.2025 zu besetzen.

Das grenzüberschreitende Projekt wird in Kooperation von landwirtschaftlichen Forschungseinrichtungen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz durchgeführt.

Das Projektgebiet umfasst die besonders vom Klimawandel betroffene Oberrheinregion.

Ziel ist es, im ökologischen und konventionellen Ackerbau Klimaschutz- und Klimaanpassungsmöglichkeiten insbesondere im Hinblick auf Wasserbedarf, Treibhausgasemissionen und Wirtschaftlichkeit zu prüfen und zu bewerten.

Es werden sowohl gängige Kulturen als auch in kleinem Umfang neue Kulturen in innovativen Anbausystemen wie Relay Cropping, Agroforst, temporäre Mulch- und Direktsaat sowie Fragen der Bewässerungswürdigkeit und -effizienz  untersucht. Schwerpunkte liegen auf einem ressourcenschonenden Umgang mit Wasser, Boden und Energie.

Bei dem Vorhaben kommen neben klassischen Feldversuchen auch sozialwissenschaftliche und partizipative Methoden zum Einsatz. Außer den genannten Forschungseinrichtungen sind weitere Akteure wie Verbände und Genossenschaften in das Projekt eingebunden.

Das LTZ ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Die Anstalt bearbeitet ein breites Aufgabenspektrum von der angewandten Forschung bis hin zum Wissenstransfer in die Praxis und kooperiert hierbei mit verschiedensten Institutionen im In- und Ausland.

Das LTZ bietet einen interessanten Arbeitsplatz in einem Team mit kreativer Arbeitsatmosphäre, vielfältigen Tätigkeiten und innovativen Aspekten sowie flexiblen Arbeitszeiten.

Die Außenstelle Rheinstetten-Forchheim ist hervorragend an das ÖPNV-Netz angebunden.

Das mit der Stelle verbundene Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Mitarbeit bei der Planung von Versuchen im konventionellen Landbau
  • Durchführung und Auswertung von Versuchen insbesondere in den Bereichen innovative Pflanzenbausysteme (Relay Cropping), Agroforst auf Ackerflächen und Bewässerung einschließlich der Betreuung von Bewässerungssteuerung und Bodensonden
  • selbständige Durchführung der erforderlichen Bonituren zu verschiedenen Entwicklungsstadien der Pflanzen mit spezieller Software
  • eigenständige Betreuung der Kulturführung von der Saat bis zur Ernte
  • selbstständige Erfassung von Schaderregerdaten
  • Erfassung, Prüfung und Auswertung der Versuchsdaten mit Hilfe spezieller EDV-Programme (u. a. PIAF)
  • Fachlicher Austausch und bei Arbeitsspitzen Unterstützung bei den Feldversu-chen im Projektteil ökologischer Landbau
  • Präsentation von Versuchen im Feld und vor Fachpublikum
  • Mitwirkung bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Feldta-gen
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung von Projekttreffen und beim Austausch der internationalen Projektbeteiligten
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Ergebnisberichten und Veröffentlichung von Fachbeiträgen sowie Präsentation der Ergebnisse in Fachkreisen.

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss (Diplom / FH oder B.Sc.) der Fachrichtung Agrarwirtschaft oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss als Bachelor Sc. der Agrarwissen-schaften oder in einer anderen vergleichbaren Studienrichtung oder Techniker-ausbildung, auf deren Basis gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten sowie einschlägige Erfahrungen erworben wurden
  • gute Kenntnisse in der Anlage und Durchführung von pflanzenbaulichen Feldver-suchen
  • gute Kenntnisse der Kulturführung im Pflanzenbau
  • sicherer Umgang mit der Standardsoftware von MS Office sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in EDV-Fachprogramme
  • Bereitschaft zum Außendienst sowie zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit nach den Anforderungen der Stelle
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B
  • fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C 2 Niveau)

Von Vorteil sind:

  • Sachkundenachweis Pflanzenschutz
  • Erfahrungen in der Durchführung von Bonituren nach vorgegebenen Richtlinien
  • Kenntnisse in der Durchführung von statistischen Datenauswertungen mit Hilfe einschlägiger Software
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse BE und T
  • Kenntnisse der französischen Sprache

Ein hohes Maß an Eigeninitiative, selbständigem und zielorientiertem Arbeiten, Flexibilität, Teamfähigkeit sowie körperliche Belastbarkeit wird vorausgesetzt.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 10.

Das Landwirtschaftliche Technologiezentrum Augustenberg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Bei ausländischen Studien- und Berufsabschlüssen, die nicht innerhalb der EU erworben wurden, bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen.

Über das Online-Bewerberportal können Sie Ihre Bewerbung und Unterlagen beim LTZ Augustenberg unter Angabe der Ausschreibungsnummer 27/2022 sowie Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 05.12.2022 einreichen.

  • Für nähere Informationen stehen Frau Dr. Schraml (0721/9518-321) oder Frau Dr. Schulz (0721/9518-216) vom LTZ Augustenberg gerne zur Verfügung.

Die Bewerbungen werden ausschließlich zum Zweck des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung weisen wir Sie auch auf die Datenschutzerklärung des LTZ Augustenberg unter www.ltz-bw.de hin. Die Informa-tionen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage, Bereich Service – Stellenangebote entnehmen.
 

Bewerbungsschluss: 
05.12.2022
Einsatzort: 
76287 Rheinstetten-Forchheim
Deutschland
Anbieter: 
Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg (LTZ)
Neßlerstr. 25
76227 Karlsruhe
Deutschland
WWW: 
http://www.ltz-augustenberg.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Dr. Schraml, Frau Dr. Schulz
Telefon: 
0721 9518-321, -216
Online-Bewerbung: 
https://bewerberportal.landbw.de/ltz/index.html
Sonstiges: 
Ausschreibungsnummer 27/2022
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
10.11.2022