Projektmitarbeiter/Projektmitarbeiterin (m/w/d) Ökologische Station Westharz (ÖSW)

Landschaftspflegeverband Goslar e.V.

Beschreibung: 

Der Landschaftspflegeverband Goslar e.V. wirkt im Bereich des Westharzes und westlichen Vorharzes, genauer im gesamten Landkreis Goslar.

Seit seiner Gründung nimmt der Verband eine wichtige Vernetzungsrolle zwischen Akteuren des Naturschutzes, der Kommunalpolitik und der Forst- und Landwirtschaft im Landkreis Goslar ein, um so gemeinsam mit allen Interessensgruppen Ideen und Projekte gezielt umzusetzen. Im Rahmen einer Projektförderung durch das Land Niedersachsen (Stichwort „Niedersächsischer Weg“) ist der Landschaftspflegeverband Goslar e.V. Träger der Ökologischen Station Westharz, die für die Gebietsbetreuung ausgewählter Schutzgebiete im Landkreis Goslar zuständig ist.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für die Projektstelle in der Ökologischen Station Westharz eine Mitarbeiterin bzw. einen Mitarbeiter (m/w/d) in der Fachrichtung Naturschutz und Landschaftspflege. Es handelt sich um eine Vollzeit oder Teilzeitstelle (in Absprache möglich), die vorerst bis zum 31.12.2023 befristet ist. Eine Verlängerung darüber hinaus ist angedacht.

Ihr Aufgabenbereich umfasst:

  • Kartierung und Monitoring des Betreuungsgebietes (v.a. kontinuierliche Ermittlung, Beschreibung und Bewertung des Zustands von Natur und Landschaft mit Fokus auf die vorkommenden FFH-Lebensraumtypen, FFH-Anhang II-Arten und Vogelarten gemäß EU-Vogelschutzrichtlinie)
  • Gebietsmanagement zur Erhaltung, Entwicklung und Wiederherstellung der Naturschutzflächen und Artpopulationen, d.h. Umsetzung der Natura-2000-Managementplanung sowie Projektinitiierung und -planung, Planung und Durchführung von Pflegemaßnahmen und Erfolgskontrollen in enger Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde Goslar (UNB)
  • Optimierung der Abstimmungsprozesse zwischen relevanten Akteuren durch die Bereitstellung eines qualifizierten Ansprechpartners
  • Gebietsbezogene Aufklärung und fachliche Beratung der Landnutzer, Grundeigentümer sowie weiterer Planungs- oder Projektträgern (bspw. Agrarumweltmaßnahmen, Öffentlichkeitsarbeit z.B. zur Reduzierung von Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft)
  • Begleitung verschiedener Fördermittelprogramme und Naturschutz-Finanzmittel

Die Stelle beinhaltet bis zu 40 Wochenstunden (in Absprache auch weniger möglich) und ist vorerst befristet bis zum 31.12.2023. Eine Fortführung über dieses Datum ist jedoch angedacht.

Die Stelle wird in Anlehnung an TVöD 11 vergütet. Der Arbeitsort befindet sich in der Geschäftsstelle des LPV in Langelsheim, es wird kein Dienstfahrzeug zur Verfügung gestellt.

Wir bieten Ihnen ein spannendes Arbeitsumfeld mit vielen verschiedenen Aufgaben und individuellen Fortbildungsmöglichkeiten. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einige Wochenstunden in Heimarbeit zu leisten. Es erwartet Sie ein kleines Team und eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Weitere Informationen über uns finden Sie unter: www.lpv-goslar.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt, mit uns gemeinsam den Erhalt und die Entwicklung unserer Landschaft zu gestalten - dann bewerben Sie sich jetzt!

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per Mail bis zum 15.12.2022.

Anforderungen: 

Wünschenswerte Voraussetzungen bzw. Fertigkeiten:

  • Studienabschluss bzw. Diplom in geeigneten naturwissenschaftlichen Fachrichtungen (z.B. Naturschutz, Landschaftsökologie, Landnutzung, Biologie oder vergleichbar)
  • fundierte landschaftsökologische, faunistische und/oder botanisch-vegetationskundliche Kenntnisse bzw. grundlegendes Wissen bzgl. der regionalen Gegebenheiten und der heimischen Flora und Fauna
  • anwendungsbereite Fertigkeiten bei der Kartierung von Biotop- oder Lebensraumtyp-Flächen (FFH-LRT-Kartierung und -bewertung, Arbeit mit landeseigenen Kartierschlüsseln zu BTNT oder GGB)
  • grundsätzliche Kenntnisse hinsichtlich der naturschutzrelevanten Gesetzgebung/ Richtlinien/ Regelwerke/ Förderprogramme (NI, D, EU) sowie ein fundiertes Wissen zum Themenbereich „Europäisches Netz Natura 2000“
  • grundlegendes Verständnis der landwirtschaftlichen Praxis und Kenntnis der Varianten des Vertragsnaturschutzes
  • sichere Anwendung von Microsoft-Office (Word, Excel, Outlook) sowie im ArcGIS und/oder QGIS
  • gute Teamfähigkeit, eigenverantwortliches Handeln, kommunikative Kompetenz, teilw. Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten je nach betrieblichen Erfordernissen

… weitere vorteilhafte Voraussetzungen wären:

  • Erfahrung mit dem Management EU-geförderter Projekte (ELER (z.B. LEADER, AUKM), LIFE) und mit der Beantragung bundes- und landeseigener Naturschutz-Finanzierungsmittel (chance.natur, PFEIL (z.B. SAB, LaGe), GAK)
  • Erfahrung in der Initiierung und eigenverantwortlichen Durchführung von Projekten zum Arten- und /oder Biotopschutz
  • Führerschein Klasse III (B) und einen als Dienstfahrzeug einsetzbaren privaten PKW
Bewerbungsschluss: 
15.12.2022
Anbieter: 
Landschaftspflegeverband Goslar e.V.
Ökologische Station Westharz (ÖSW)
Rosenstraße 25a
38685 Langelsheim
Deutschland
WWW: 
http://www.lpv-goslar.de
Ansprechpartner/in: 
Karl Könecke
Telefon: 
05326-5291476
E-Mail: 
info@lpv-goslar.de
Online-Bewerbung: 
https://www.lpv-goslar.de/jobs/anzeigen.php?id=17426
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
14.11.2022