Mitarbeiter/in (m/w/d) im Dezernat „Geologische Belange der Landesplanung, Georisiken“

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Beschreibung: 

Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Wiesbaden ist zum 01.01.2023

im Dezernat G 2 „Geologische Belange der Landesplanung, Georisiken“

die Stelle

einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters  (m/w/d)

in Vollzeit unbefristetzu besetzen.

Das HLNUG ist eine technisch-wissenschaftliche Umweltbehörde im Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV). Fachleute verschiedener Disziplinen arbeiten an der Untersuchung und Bewertung der wesentlichen Medien unserer Umwelt - Naturschutz, Wasser, Boden und Luft.

Es werden Daten und Informationen zum Zustand und zur Veränderung der Umweltmedien erfasst und gesammelt, aufbereitet, bewertet und öffentlich zugänglich gemacht. Aus den Daten werden Konzepte, Handlungsempfehlungen und Gutachten erstellt.

Zum Dezernat G 2 „Geologische Belange der Landesplanung, Georisiken“ in der Abteilung G „Geologie und Boden“ gehören die Fachbereiche Ingenieurgeologie und Geophysik sowie das geowissenschaftliche Archiv und die koordinierte geologische Landesplanung.

Aufgabenschwerpunkte des Dezernates liegen in der Wahrnehmung der ingenieurgeologischen Belange von Genehmigungsverfahren durch die Bewertung der Standsicherheit von Böschungen, Halden, Bauwerken und Tagebauen und durch die geotechnische Langzeitbeobachtung des Weltnaturerbes Grube Messel und am Hohen Meißner.

Darüber hinaus werden Geogefahren in Hessen erfasst, dokumentiert und bewertet. Die Wahrnehmung von Aufgaben der hessischen Talsperrenaufsicht und der Hessische Erdbebendienst sind ebenfalls Teil des Dezernats G 2.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Organisation, Archivierung, Dokumentation, Pflege und Recherchen im geowissenschaftlichen Archiv des HLNUG
  • die Verwaltung geowissenschaftlicher Daten und die Beratung von Nutzern im HLNUG sowie die Verknüpfung mit Informationen anderer hessischer Dienststellen
  • die Archivierung komplexer geologischer Informationen
  • die Speicherung und Langzeitsicherung digitaler Unterlagen
  • die Unterstützung der Beschäftigten bei der inhaltlichen Erschließung der vorhandenen Archivstücke
  • die Koordinierung der Ausarbeitung von Stellungnahmen zu Bebauungs- und Flächennutzungsplänen aus den Teilbeiträgen der Fachdezernate der Abteilung G
  • die selbstständige Registrierung, Prüfung und digitale Archivierung aller im Dezernat G 2 eingehenden Vorgänge zur Raumordnung, Landesplanung und Verwaltungsverfahren
  • Assistenztätigkeiten für die Dezernatsleitung und die Beschäftigten des Dezernats G 2
Anforderungen: 

Vorausgesetzt werden:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste (vorzugsweise der Fachrichtung Information und Dokumentation) oder Verwaltungsfachangestellte/r bzw. Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder Fachangestellte/r für Bürokommunikation
  • oder eine vergleichbare abgeschlossene mindestens dreijährige Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung, z.B. als Justizfachangestellte/r
  • sehr gute Kenntnisse in der Aktenführung, Sicherung und Archivierung von Informationsbeständen
  • Kenntnisse des Archivwesens
  • Erfahrung im Umgang mit Verwaltungsvorschriften und Gesetzen
  • sehr gute EDV-Kenntnisse im Bereich der MS-Office-Produkte und der entsprechenden Fachanwendungen
  • eine hohe Teamfähigkeit, eine sehr gute Koordinationsfähigkeit und Organisationsgeschick
  • verhandlungssichere Deutschkenntnisse und eine klare Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • ein freundliches, serviceorientiertes und verbindliches Auftreten

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse und Erfahrungen in der topographischen Auswertung von Plänen und großmaßstäblichen Planungskarten sowie deren Umsetzung in kleinere Maßstäbe
  • Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken
  • Grundkenntnisse in geologischen Sachverhalten
  • gute Fachkenntnisse im Bereich der Medien- und Informationsdienste
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich geographischer Informationssysteme (GIS).

Wir bieten ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen und innovativen Team, ein „LandesTicket Hessen“ mit dem Sie den ÖPNV in ganz Hessen kostenfrei nutzen können und alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Telearbeit und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich. Eine sorgfältige Einarbeitung und Fortbildungsmöglichkeiten sind vorgesehen.

Die Vergütung erfolgt je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9 a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H).

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, jedoch muss sichergestellt werden, dass die Position in einem Mindestumfang von 35 Stunden besetzt wird.

Nach dem Frauenförder- und Gleichstellungsplan des HLNUG besteht die Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind deshalb besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

Menschen mit Behinderungen und ihnen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung einen entsprechenden Nachweis bei.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Behinderung, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Das HLNUG ist aufgrund seines besonderen Engagements zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit dem „Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber“ des Landes Hessen zertifiziert.

  • Fachlicher Ansprechpartner ist Herr Dr. Schmidt Telefon 0611 - 6939 907.
  • Das Verfahren wird betreut durch Frau Glöckner, Telefon: 0611 - 6939 451.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit einem Lebenslauf, Arbeitszeugnissen und einem Nachweis über den Abschluss Ihrer Ausbildung, richten Sie bitte unter Angabe der

  • Kennziffer G2 2022 01 mD
  • bis 11.12.2022

an das Personaldezernat (Z3) des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie, Rheingaustraße 186, 65203 Wiesbaden.

Sofern Sie über einen ausländischen Bildungsabschluss verfügen, kann dieser nur berücksichtigt werden, wenn die Anerkennung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen beigefügt ist. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Ihre Bewerbung können Sie auch per E-Mail (1 PDF-Datei bis max. 4 MB) an

richten.

Bewerbungsschluss: 
11.12.2022
Anbieter: 
Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie
Dezernat Z3
Rheingaustr. 186
65203 Wiesbaden
Deutschland
WWW: 
http://www.hlnug.de
Ansprechpartner/in: 
fachl.: Herr Dr. Schmidt; zum Verfahren: Frau Glöckner
Telefon: 
0611 6939-907; -451
Fax: 
0611 6939-521
E-Mail: 
bewerbung-z3@hlnug.hessen.de
Online-Bewerbung: 
https://stellensuche.hessen.de/...ingdetail/0050568426A61EED9AAFF992F2170051
Sonstiges: 
Kennziffer G2 2022 01 mD
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
21.11.2022