PostDoc in Biodiversität und Fernerkundungsmodellierung / postdoc in Biodiversity and Remote Sensing Modelling

Universität Würzburg

Der Lehrstuhl für Zoologie III (Ökologische Station Fabrikschleichach) der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) bietet eine Forschungsstelle an im Bereich

Biodiversität und Fernerkundungsmodellierung

Der Vertrag beginnt  frühestens  zum 1. April 2023. Die Stelle ist eine Vollzeit-Postdoc-Stelle mit einer Laufzeit bis zum 31.03.2026 mit Option auf Verlängerung. Da es sich um eine Vollzeitstelle handelt, können auch Bewerber (m/w/d) in Betracht gezogen werden, die Teilzeit arbeiten möchten (wenn Vollzeitarbeit durch Jobsharing sichergestellt werden kann).  Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L. Der Arbeitsort ist Würzburg.

Die Stelle ist Teil des kollaborativen und interdisziplinären Forschungsprojektes ROOT (Real-time earth Observation of fOrest dynamics and biodiversity) zusammen mit dem Lehrstuhl für Informatik II – Softwaretechnik und dem Institut für Geographie und Geologie. Unser Teilprojekt konzentriert sich auf das satellitengestützte Biodiversitätsmonitoring in Wäldern. Wir werden uns auf die Entwicklung eines zeitnahen hochauflösenden Biodiversitätsmonitorings in Wäldern, basierend auf  statistische Modelle konzentrieren. Dabei werden funktionale und taxonomische Biodiversitätsdaten aus automatisierten Sounderfassungen sowie Bestimmungen von Insektengemeinschaften über  Metabarcoding mit Hilfe von Satellitendaten (Satellitenmetriken von Sentinel 1 und Sentinel 2) modelliert werden. Das wird die Grundlage für ein Echtzeit-Monitoring von Veränderungen in Struktur und Biodiversität in Wäldern bilden.

Die ausgeschriebene Stelle ist insbesondere mit folgenden Aufgaben verbunden:

  • Modellierung verschiedener Aspekte der Biodiversität durch Satellitendaten
  • Kommunikation mit den Forschern der Informatik und Fernerkundung
  • Auswertung der Ergebnisse in internationalen Fachzeitschriften
  • Teilnahme an der Lehre von Bachelor- und Masterstudiengängen in Naturschutz und Ökologie sowie Mitbetreuung von Abschlussarbeiten (Bachelor, Master, PhD)

Für diese Aufgaben sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Ökologie, Biodiversität und/oder Fernerkundung  sowie besonders qualifizierte Promotion in Ökologie, Biologie und Fernerkundung.
  • Forschungserfahrung in terrestrischer Tierökologie und Biodiversität
  • Ausgewiesene Lehre und unabhängige, umfangreiche internationale Publikationserfahrung
  • Sehr gute Kenntnisse in der statistischen Biodiversitätsmodellierung, insbesondere in R
  • Einschlägige Sprachkenntnisse in Englisch

Die Stelle soll der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses dienen und bietet die Möglichkeit zur Habilitation. Die JMU ist ein Arbeitgeber, der Chancengleichheit fördert. Daher ermutigen wir ausdrücklich zu Bewerbungen von qualifizierten Frauen. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei weitgehend gleicher Eignung, Qualifikation, Befähigung und beruflichen Leistungen bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen - vorzugsweise per E-Mail in einer einzigen PDF-Datei - bis spätestens 28. Februar 2023 an: oekologische-station@uni-wuerzburg.de. Bei Fragen wenden Sie  sich bitte gerne an Prof. Dr. Jörg Müller, ' ++49-16090966475, E-Mail: : joerg.mueller@uni-wuerzburg.de.

Senden Sie bitte keine Originaldokumente ein, sondern nur Fotokopien. Um Kosten einzusparen können wir Ihre Unterlagen nicht an Sie zurücksenden. Diese werden kurz nach einer Einstellungsentscheidung vernichtet. Wenn Sie einen frankierten Rücksendeumschlag beilegen, senden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate nach einer Einstellungsentscheidung zurück.

English:

The Chair of Zoology III (Ecological Station Fabrikschleichach) at Julius-Maximilians-University of Würzburg (JMU), Germany, has a vacancy for a full-time research postdopc -position in the field of

Biodiversity and Remote Sensing Modelling

The contract will start on 1 April 2023 at the earliest. It will be fixed term for an initial period to end on 31 March 2026 and may be renewed on expiry. While the position is full time, candidates wishing to work part time may also be considered if full-time work can be ensured through job sharing. Remuneration will be based on the Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Collective Agreement for the Public Service of German Federal States, TV-L). The place of work is Würzburg.

The position is embedded in the collaborative and interdisciplinary research project ROOT (Real-time earth Observation of fOrest dynamics and biodiversity) conducted together with the Chair of Computer Science II – Software Engineering and the Institute of Geography and Geology. Our subproject focuses on satellite-based biodiversity monitoring in forests. We will focus on the development of a timely high-resolution biodiversity monitoring in forests. Data from automated biodiversity surveys such as metabarcoding of insect samples or bird communities from soundscapes will be modelled in terms of taxonomic and functional biodiversity using satellite data (satellite metrics from Sentinel 1 and Sentinel 2). This will form the basis for real-time monitoring of changes in structure and biodiversity.

The advertised position is associated in particular with the following tasks:

  • Modelling different aspects of biodiversity using satellite data
  • Communication with the researchers in the fields of computer science and remote sensing
  • Publications of results in international journals
  • Participation in the teaching of courses in the fields of nature conservation and ecology on Bachelor's and Master's degrees programmes as well as co-supervision of final theses (Bachelor's, Master's, PhD)

The following qualifications are required:

  • Completed scientific university studies in ecology, biodiversity and/or remote sensing, as well as particularly qualified doctorate in ecology, biology and remote sensing.
  • Research experience in terrestrial animal ecology and biodiversity
  • Proven teaching and independent, extensive international publication experience
  • Excellent knowledge of biodiversity modelling, especially in R
  • Relevant language skills in English

The position is intended to serve the qualification of young academics and offers the opportunity to pursue a Habilitation. The JMU is an equal opportunity employer. As such, we explicitly encourage applications from qualified women. Severely handicapped applicants will be given preferential consideration in the case of broadly equal suitability, qualifications, ability and professional achievements.

Please send your application documents - preferably by email in one single PDF file - to oekologische-station@uni-wuerzburg.de by 28 February 2023 at the latest. If you have any questions, feel free to contact Prof. Dr. Jörg Müller,  ++49-16090966475, email: joerg.mueller@uni-wuerzburg.de.

Do not send any original documents to us, please; only send photocopies. As we need to save costs, we will not be able to return your documents to you. They will be shredded shortly after a hiring decision has been made. If you enclose a postage-paid return envelope, we will return your application documents to you three months after a hiring decision has been made.

Bewerbungsschluss: 
01.03.2023
Einsatzort: 
97074 Würzburg
Deutschland
Anbieter: 
Universität Würzburg
Ökologische Station Fabrikschleichach
Glashüttenstr. 5
96181 Rauhenebrach
Deutschland
WWW: 
https://www.biozentrum.uni-wuerzburg.de/station/startseite/
Ansprechpartner/in: 
Prof. Dr. Jörg Müller
Telefon: 
0931 3183378
Fax: 
0931 3183089
E-Mail: 
oekologische-station@uni-wuerzburg.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
18.01.2023