GIS- und Datenbankverantwortliche*r (m/w/d)

Nationalpark Kellerwald-Edersee

Das Nationalparkamt Kellerwald-Edersee in Bad Wildungen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine qualifizierte und engagierte Persönlichkeit als

GIS- und Datenbankverantwortliche*n (m/w/d)

Die Vollzeitstelle ist mit der Entgeltgruppe 12 des TV-Hessen bewertet.

Das Nationalparkamt ist eine Sonderbehörde des Landes Hessen im Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV). Der Nationalpark Kellerwald-Edersee schützt einen der bedeutendsten Buchenwälder Mitteleuropas. In Teilbereichen ist er seit 2011 – gemeinsam mit anderen Großschutzgebieten Europas – als UNESCO-Welterbe anerkannt.

Die ausgeschriebene Position stellt eine zentrale Schnittstelle im Nationalpark dar und bietet vielfältige Gestaltungs- und Wirkungsbereiche. Dazu suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte Persönlichkeit, die den Bereich der geographischen Informationssysteme und Datenbanken steuert und weiterentwickelt.

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Verwaltung, Verarbeitung, Integration und Aufbereitung von Geo- und Sachdaten (inkl. Qualitätssicherung) zu Naturschutz-, Forschungs- und Planungsaufgaben des Nationalparks
  • (Geo-)Statistische Auswertung und Modellierung von (Kartierungs-)Daten
  • Dienstleistung und koordinierende Aufgaben für den Bereich GIS und Datenbanken innerhalb der Nationalparkverwaltung und Schnittstellenfunktion zu anderen Dienststellen des
  • Mitwirkung bei der Konzeption und Analyse wissenschaftlicher Forschungs- und Monitoringprojekte (insb. im Bereich Fernerkundung)
  • Mitwirkung bei der Entwicklung und Erstellung von Datenbanken (inkl. Management und Programmierung) zu natürlichen Grundlagen, Arten und Biotopen des Nationalparks
  • Verantwortung für Fachanwendungen im GIS-/Datenbankbereich (inkl. Integration von Fremdsystemen und Webservices (z. B. Multibase CS))
  • Erstellung von Karten, Berichten und Publikationen (auch für die externe Kommunikation)

Nach dem jeweiligen Geschäftsverteilungsplan des Nationalparkamtes sind Änderungen und Erweiterungen der Aufgabenschwerpunkte möglich.

Fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Hochschulbildung (Bachelor/Diplom (FH)) der Geo- oder Umweltwissenschaften oder vergleichbarer Studienrichtungen, z. B. aus den Bereichen Forstwissenschaften, Landespflege/Landschaftsplanung oder Geoinformatik
  • Sehr gute Kenntnisse und umfassende Erfahrungen im Umgang mit geographischen Informationssystemen (ArcGIS, QGIS)
  • Sehr gute Kenntnisse in der Verwaltung, Verarbeitung und Aufbereitung von Geo- und Sachdaten (inkl. Einbindung externer Datenquellen)
  • Kenntnisse in Kartografie, (Geo-)Statistik und Modellierung
  • Verständnis für ökologische Zusammenhänge sowie Landschafts- und Fachplanungen
  • Kenntnisse und Erfahrung in der Strukturierung und Pflege von Datenbanken (insb. Oracle)
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit externen Institutionen und Partnern und im Projektmanagement
  • Von Vorteil sind Kenntnisse in der Einrichtung und Programmierung von Datenbanken, der Nutzung von ETL-Tools sowie Erfahrungen im Bereich der Verarbeitung von Fernerkundungsdaten

Persönliches Anforderungsprofil:

  • Interesse und Begeisterung für wilde Natur und biologische Vielfalt
  • Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft
  • Organisations- und Koordinationsgeschick
  • Gründliche und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Führerschein der Klasse B ist von Vorteil

Wir bieten:

  • einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • tarifgerechte Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen nach TV-H
  • kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit
  • kostenlos nutzbare E-Ladestationen für privaten PKW am Dienstort
  • vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung
  • ein attraktives Arbeitsumfeld am Nationalpark in der Urlaubsregion Edersee mit zahlreichen Freizeitangeboten

Aus dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz in Verbindung mit dem Frauenförderplan ergibt sich die Verpflichtung, den Frauenanteil in bestimmten Bereichen zu erhöhen.
Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.

Eine Besetzung der ausgeschriebenen Funktion in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Behinderung, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.
Ihre aussagekräftige Bewerbung, mit einem aktuellen Dienst- oder Arbeitszeugnis bzw. Abschlusszeugnis, richten Sie bitte bis zum 19.02.2023 per E-Mail an personal@nationalpark.hessen.de (1 PDF/A-Datei bis max. 20 MB) oder auf dem Postweg an das Nationalparkamt Kellerwald-Edersee, Abteilung Zentrale Dienste, Laustr. 8, 34537 Bad Wildungen.

Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte lediglich Fotokopien bei und verwenden Sie keine Bewerbungsmappe, da die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Es ist vorgesehen, die endgültige Personalauswahl im Rahmen eines Auswahlverfahrens am 06.03.2023 vorzunehmen. Wir bitten die Bewerber*innen, sich diesen Termin vorsorglich freizuhalten, da aus Gründen der Gleichbehandlung im Regelfall keine abweichenden Terminvereinbarungen getroffen werden.

Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen Herr Frede, Tel.: 05621-9040-120 und bei Fragen zum Verfahren Frau Angela Bauer, Tel.: 05621-9040-112 zur Verfügung.

Informationen zum Nationalpark Kellerwald-Edersee finden Sie unter:
www.nationalpark-kellerwald-edersee.de
 

Bewerbungsschluss: 
19.02.2023
Einsatzort: 
34537 Bad Wildungen
Deutschland
Anbieter: 
Nationalpark Kellerwald-Edersee
Laustraße 8
34537 Ba d Wildungen
Deutschland
WWW: 
https://www.nationalpark-kellerwald-edersee.de/
Ansprechpartner/in: 
Angela Bauer
Telefon: 
05621 9040112
Fax: 
05621 9040119
E-Mail: 
personal@nationalpark.hessen.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
19.01.2023