Bachelor of Science/Engineering bzw. Dipl.-Ing. FH der Fachrichtung Bauingenieurwesen – Vertiefung „Wasserwirtschaft“

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz

Beschreibung: 
Die Direktion des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.12.2019 für den Geschäftsbereich II „Planung und Bau wasserwirtschaftlicher Anlagen und Gewässer“ eine/einen

Bachelor of Science/Engineering bzw. Dipl.-Ing. FH
der Fachrichtung Bauingenieurwesen – Vertiefung „Wasserwirtschaft“


für die Sachbearbeitung im Aufgabenbereich II.2 „Zuwendungen im Küstenschutz, Hochwasserschutz und in der Fließgewässerentwicklung“. Eine spätere Übernahme im Rahmen altersbedingter Abgänge wird angestrebt.
Bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L möglich.

Allgemeine Aufgabenbeschreibung:
Der NLWKN ist landesweit tätig. Der Aufgabenbereich II.2 der Direktion ist als Bewilligungsstelle für Zuwendungen an den Standorten Norden, Braunschweig, Hannover, Lüneburg, Oldenburg und Verden vertreten. An diesen Standorten werden in regionaler Zuständigkeit die Förderprogramme des Landes in den Bereichen Küstenschutz, Hochwasserschutz und Fließgewässerentwicklung in Teams von zwei bis vier Mitarbeitern betreut und abgewickelt. Der Dienstort des zu besetzenden Arbeitsplatzes ist in Abhängigkeit von regionalen Aufgabenzuschnitten in gewissem Rahmen flexibel. Eine Beschäftigung kommt an den Standorten Norden, Braunschweig, Hannover und Verden in Frage. Vor diesem Hintergrund werden die Bewerberinnen/Bewerber gebeten, in ihrer Bewerbung eine Standortpräferenz zu benennen.
Der Aufgabenbereich II.2 „Zuwendungen im Küstenschutz, Hochwasserschutz und in der Fließgewässerentwicklung“ im NLKWN ist zuständig für die Zuwendung von jährlich bis zu 100 Mio. € Bundes- und Landesmitteln für wasserwirtschaftliche Maßnahmen des Küstenschutzes, Hochwasserschutzes sowie der Fließgewässerentwicklung. Die Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen sind – in enger Zusammenarbeit mit dem Aufgabenbereich „EU-Bewilligungen“ – zudem tätig bei der fachtechnischen Abwicklung ELER-kofinanzierter Maßnahmen aus den genannten Förderbereichen.

Ihre Aufgaben sind:
  • Beratung potentieller und konkreter Zuwendungsempfänger einschließlich Unterstützung bei der Maßnahmenentwicklung
  • Bewertung von Maßnahmen und deren Priorität
  • Mitwirkung bei der Aufstellung der Bau- und Finanzierungsprogramme und der Einplanung von Maßnahmen
  • Formale und fachliche Bearbeitung von Zuwendungsanträgen / Antragsprüfung
  • Erteilung von Bescheiden zur Durchführung der Maßnahmen und Bearbeitung der Mittelabrufe
  • Formale und fachliche Prüfung der Mittelverwendung
  • Projektbegleitung und Durchführung von Kontrollen bei Zuwendungsempfängern

Sie verfügen über:
  • erfolgreich abgeschlossenes Studium Bauingenieurwesen (Bachelor oder Dipl.-Ing. FH) mit dem Schwerpunkt Wasserwirtschaft
  • Erfahrungen in der Durchführung wasserwirtschaftlicher Maßnahmen und Kenntnisse zur Bearbeitung wasserwirtschaftlicher Zuwendungsverfahren sowie die Fähigkeit eigenverantwortlich und selbständig zu arbeiten
  • Teamfähigkeit, verbindliches Auftreten sowie Verhandlungsgeschick
  • Kundenorientierung und Durchsetzungsvermögen
  • sicherer Umgang mit den üblichen MS-Office-Produkten
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, die ordnungsgemäße Aufgabenerledigung muss jedoch sichergestellt sein.

Zum Abbau der Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes wird die Bewerbung von Frauen besonders begrüßt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte ggf. Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides beifügen).

Für ergänzende fachliche Auskünfte stehen Ihnen Herr Schneider (Tel.: 04931/947-176) und Herr Carstens (Tel.: 04931/947-210) zur Verfügung. Weitere Fragen zur Stellenbesetzung können Sie an Herrn Poppinga (Tel.: 04931/947-141) richten.

Richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens zum 06.02.2017 unter Angabe der Kennung „D22 1/2017“ vorzugsweise auf elektronischem Wege (per Email mit nur einer pdf-Datei als Anlage bis 5 MB bzw. 20 Blatt) an folgende Email-Adresse

bewerbung@nlwkn-dir.niedersachsen.de

oder auf dem Postweg (bitte ohne Bewerbungsmappe) an:

Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Direktion
Am Sportplatz 23
26506 Norden
Bewerbungsschluss: 
06.02.2017
Anbieter: 
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
Direktion
Am Sportplatz 23
26506 Norden
Deutschland
WWW: 
http://www.nlwkn.niedersachsen.de
E-Mail: 
bewerbung@nlwkn-dir.niedersachsen.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
10.01.2017


ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche
zurück nach oben