Jung-Koch (w/m) / Hauswirtschafter (w/m)

Rohrbacher Wirkstätte Heidelberg gGmbH

Beschreibung: 
Über uns

Wir begleiten Menschen mit besonderen Herausforderungen auf ihren Wegen hin zur Aufnahme sinnstiftender Tätigkeiten in der Arbeitswelt. Inklusion ist dabei für uns kein Schlagwort, sondern eine Herausforderung, die wir mit Freude angehen. Wir betreiben unter anderem einen Küchenbetrieb, in dem Menschen mit Behinderungen für Tätigkeiten im gastronomischen Bereich qualifiziert werden. Hier werden täglich für ca 40-50 Personen in 2-3 Menülinien Essen für den offenen Mittagstisch des Mehrgenerationenhauses Schweizer Hof produziert. Darüber hinaus unterstützt die Küche das Nachbarschaftscafé an Nachmittagen und übernimmt zunehmend auch Catering-Aufträge.

Wir suchen ab sofort, spätestens zum 1.3.2017, eine/n Jung-Koch/Köchin, Hauswirtschafter/in
Anforderungen: 
Folgende Aufgaben warten auf Sie:
  • Zubereitung der Mahlzeiten an 5 Tagen/Woche, gelegentlich auch an Wochenenden
  • Einbeziehung und Anleitung der Menschen mit Behinderungen in die Küchenabläufe
  • Organisation und Abwicklung der Einkäufe und der damit verbundenen Lagerwirtschaft

Eine weitere persönliche Entwicklung ist vorstellbar, da wir die Einrichtung eines Cafés in unmittelbarer Nachbarschaft planen, sowie den quartierbezogenen Cateringservice erweitern wollen.

Es erwartet Sie ein vielfältiges, entwicklungsfähiges Arbeitsfeld, eine Zusammenarbeit mit außergewöhnlichen Menschen und ein engagiertes Team.
Eine angemessene Vergütung im Rahmen des Diakonischen Tarifwerkes AVR ist ebenso gegeben wie eine geregelte Arbeitszeit, in der Regel wochentags und tagsüber.

Sie sind eigenständiges, selbstverantwortliches Handeln gewohnt?
Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung, die Sie uns bitte ausschließlich per Mail schicken.
Anbieter: 
Rohrbacher Wirkstätte Heidelberg gGmbH
Heinrich-Fuchs-Straße 69
69126 Heidelberg
Deutschland
E-Mail: 
Stellenanzeige@rohrbacher-wirkstaette.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
19.01.2017


ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche
zurück nach oben