Zwei Sachbearbeiterinnen / zwei Sachbearbeiter für das Referat IV-7 "Abwasserbeseitigung“

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen

Beschreibung: 
Im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt bzw. zum 01.05.2017 im Referat IV - 7 „Abwasserbeseitigung“

zwei unbefristete Stellen einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters
(bis Bes.Gr. A 13 LBesO A NRW bzw. bis Entgeltgruppe 13 TV-L im technischen Dienst)
zu besetzen.

Im Referat IV - 7 werden alle technischen Aufgaben der öffentlichen und privaten Abwasserbeseitigung sowie der gewerblichen und industriellen Abwasserbehandlung der Direkt- und Indirekteinleiter bearbeitet. Dazu gehören auch Förderprogramme Abwasser sowie die Weiterentwicklung technischer Erkenntnisse und Regelwerke. Der gewerblich- industrielle Bereich umfasst auch Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen.

Aufgabenschwerpunkte der kurzfristig zu besetzenden Stelle
  • Bearbeitung und Abwicklung von Stellungnahmen des Landes in Verfahren zur Festlegung der Regeln der Technik durch Dritte (wie DWA, BWK)
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Novellierung von landesinternen Regelungen und Umsetzung des Vollzuges von Regelungen zur kommunalen Abwasserbeseitigung
  • Mitwirkung und Unterstützung bei der Abwicklung, Bewertung und Betreuung von Forschungsvorhaben und Pilotprojekten der kommunalen Abwasserbeseitigung
  • Mitwirkung und Unterstützung von technischen Dienstbesprechungen und weiteren Arbeitsgruppen der kommunalen Abwasserbeseitigung sowie bei der Maßnahmenplanung für Punktquellen, jeweils auch einschließlich Nachbereitung und Protokollführung
  • Unterstützung bei fachlichen Angelegenheiten der Abwasserbeseitigungspflicht bei sondergesetzlichen Verbänden
  • Unterstützung bei der Fortentwicklung der Mikroschadstoffbeseitigung bei kommunalen Abwasserbehandlungsanlagen sowie der Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe
  • Vor- und Nachbereitung von Terminen mit nachgeordneten Behörden und Dritten im kommunalen Abwasserbereich
  • Bearbeitung von Petitionen
  • Beantwortung von Bürger- und Behördenanfragen
  • Betreuung und Verwaltung der Fachbroschüren des Referates sowie Führung des Aktenplanes

Aufgabenschwerpunkte der zum 01.05.2017 zu besetzenden Stelle
  • Förderprogramme Abwasser (insbesondere Bearbeitung und Abwicklung von Einzelentscheidungen, Mitwirkung und Unterstützung von Dienstbesprechungen zu Förderprogrammen, Zusammenarbeit mit NRW-Bank, LRH und LANUV in Förderangelegenheiten)
  • Fachtechnische Begleitung bei der Haushaltsführung der Mittel aus der Abwasserabgabe
  • Mitwirkung und Unterstützung bei der Abwicklung, Bewertung und Betreuung der siedlungswasserwirtschaftlichen Konzeption des Umbaus in der Emscherregion
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Novellierung von landesinternen Regelungen und Umsetzung des Vollzuges von Regelungen zur industriellen Abwasserbeseitigung
  • Mitwirkung und Unterstützung von technischen Dienstbesprechungen der industriellen Abwasserbeseitigung sowie bei der Maßnahmenplanung für Punktquellen
  • Mitwirkung und Unterstützung bei fachlichen Angelegenheiten beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
  • Mitwirkung und Unterstützung bei fachlichen Angelegenheiten bei Klärschlammbehandlung und Phosphorrecycling
  • Mitwirkung bei EU- Berichtspflichten im Bereich Abwasserbeseitigung
Anforderungen: 
Fachliches Anforderungsprofil für beide Stellen
  • Abgeschlossenes technisches oder naturwissenschaftliches Studium (z. B. Bauingenieurwesen – Fachrichtung Siedlungswasserwirtschaft, Umweltwissenschaften, Chemie oder Biologie) mit dem Abschluss Diplom-Ingenieur (FH) bzw. Bachelor
  • Nachgewiesene Kenntnisse im Bereich der Wasserwirtschaft
  • Haushaltsrechtliche Grundkenntnisse sind von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit DV-Werkzeugen (MS Office)
  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt für den gehobenen technischen Dienst in der Umweltverwaltung qualifiziert die Bewerbung

Persönliches Anforderungsprofil
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu Teamarbeit
  • Selbstständiges Arbeiten mit Sorgfalt und Präzision
  • Sicherheit in der schriftlichen und mündlichen Darstellung
  • Interesse und Bereitschaft, sich mit häufig wechselnden Fragestellungen auseinander zu setzen
  • Berufserfahrung in der Umweltverwaltung sind erwünscht

Auswahlverfahren
Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. Das Auswahlverfahren beinhaltet eine Arbeitsprobe und ein Interview.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne von § 2 Sozialgesetzbuch — Neuntes Buch — (SGB IX) oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können (Grad der Behinderung von mindestens 30).

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Auf diesen Arbeitsplätzen ist die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung gegeben.

Ihre schriftliche Bewerbung (Bewerbungen müssen sich auf beide zu besetzenden Stellen beziehen) mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen in Kopie (bei Bachelorabschluss Diploma Supplement und Transcript of Records) und ohne Bewerbungsmappe richten Sie bitte auf dem Postweg (keine E-Mail) unter Angabe des Aktenzeichens I A 1-8.1.0-04/17 bis zum 20.02.2017 (Eingangsstempel bei meiner Dienststelle) an das

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft,
Natur- und Verbraucherschutz
des Landes Nordrhein-Westfalen
Referat I A 1 , Az. 04/17
Schwannstraße 3
40476 Düsseldorf

Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet.

Für Rückfragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Beumers (Tel.: 0211/4566-321), für Auskünfte zum Aufgabenzuschnitt der Stelle steht Ihnen Herr Schmidt (Tel.: 0211/4566-560) zur Verfügung.
Bewerbungsschluss: 
20.02.2017
Anbieter: 
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen
Referat I A 1 Personal
Schwannstraße 3
40476 Düsseldorf
Deutschland
WWW: 
http://umwelt.nrw.de
Sonstiges: 
I A 1-8.1.0-04/17
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
30.01.2017


ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche
zurück nach oben