FÖJ - Freiwilliges Ökologisches Jahr - Waldschule Bogensee

Förderverein Märkischer Wald e.V.

Beschreibung: 
Nördlich von Bernau (bei Berlin), inmitten eines ausgedehnten Waldgebietes am gleichnamigen See, liegt die Waldschule Bogensee und bietet in nahezu unberührter Natur vielfältige Möglichkeiten zur Naturbeobachtung.
Du unterstütz das Team der Einsatzstelle bei der Vorbereitung und Durchführung von Projekten und Veranstaltungen mit Kita- und Schulklassen bei z.B. Waldkissenschlachten, Kräuterführungen und vielem mehr. Zudem kannst du bei der Pflege des Waldschulgartens mit Spielwiese, Kräuterbeet, Teich und Insektenhotel helfen.

Die Einsatzstelle bietet auch waldpädagogische Fortbildungen an. Es erwartet dich ein vielfältiges Lern- und Arbeitsfeld das Umweltbildung, Naturerleben und Waldpädagogik umfasst.

Noch mehr spannende Einsatzstellen findest du auf unserer Webseite: http://www.maerkischerwald.de/foej-brandenburg/
Anforderungen: 
  • Interesse an Naturschutz und Waldpädagogik
  • Offenheit und Teamfähigkeit
  • Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Spaß am Umgang mit Kindern und Schulklassen
Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist für junge Leute zwischen 16 und 26 Jahren und dauert i.d.R. 12 Monate bei einer Arbeitszeit von 40 Stunden wöchentlich.

Beginn ist am 1. September 2020.

Der/die Teilnehmende erhält durch den Träger (Märkischer Wald e.V.) ein monatliches Taschengeld und die volle Sozialversicherung (Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung), 26 Urlaubstage im Zeitraum eines zwölfmonatigen FÖJ und die kostenlose Teilnahme an den Seminarwochen.
Einsatzort: 
16348 Wandlitz
Deutschland
Anbieter: 
Förderverein Märkischer Wald e.V.
Weg zum Hölzernen See 1
15754 Heidesee OT Gräbendorf
Deutschland
WWW: 
http://www.maerkischerwald.de
Ansprechpartner/in: 
Beate Seidel
Telefon: 
033763 / 666.18 auch: 01511 / 4472526
E-Mail: 
info@foej-brandenburg.de
Online-Bewerbung: 
http://www.maerkischerwald.de/foej-brandenburg/online-bewerbung2/
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
22.04.2020


zurück nach oben