Bundesdienstfreiwilliger für das Bergwalderlebniszentrum Ruhpolding

Bayerische Forstverwaltung

Beschreibung: 
Jedes Jahr ab September: Bundesdienstfreiwilliger für das Bergwalderlebniszentrum Ruhpolding

Das Bergwalderlebniszentrum liegt, eingebettet in einer einzigartigen Berglandschaft, mitten im Bergwald am Wildbach „Urschlauer Ache“.
Das Bergwalderlebniszentrum bietet ein umfangreiches Angebot im Bereich der Waldpädagogik. Dabei sind mehrtägige Aufenthalte von Schulklassen und sonstigen Gruppen unsere Kernaufgabe.

Wir bieten einen Platz im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes an.
Die Dauer ist für zwölf Monate mit 38,5 Wochenstunden und der Start ist der 1. September eines jeden Jahres.

Wir erwarten, dass Sie im Haus übernachten, wenn Schulklassen anwesend sind.

Das Aufgabenspektrum umfasst
  • Unterstützung beim Beherbergungsbetrieb (insbesondere der in der Selbstversorgerküche)
  • Verwaltung des Materiallagers
  • Einweisung von Schulklassen in das Haus
  • Endkontrolle bei Abreise der Schulklassen
  • Unterstützung bzw. Übernahme von Aktivitäten mit Schulklassen
  • Im Winter Unterstützung beim Räumdienst

Folgende Voraussetzungen sollten mitgebracht werden:
  • Interesse an der Natur
  • Pädagogisches Geschick
  • Freude bei der Arbeit mit Kindern
  • Freundliches Auftreten

Wir bieten Ihnen:
  • traumhafte Alpenwelt direkt vor der Haustüre
  • die Möglichkeit, einen ehrenamtlichen Beitrag für den Umwelt- und Naturschutz zu leisten
  • eine vielseitige und abwechslungsreiche Arbeit
  • eine Vergütung gemäß den Bestimmungen des Bundesfreiwilligendienstes
  • eine Unterkunft
  • Fortbildungen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Bewerbungsschluss: 
30.06.2019
Anbieter: 
Bayerische Forstverwaltung
Bergwalderlebniszentrum Ruhpolding
Urschlau 4
83324 Ruhpolding
Deutschland
WWW: 
http://www.bergwalderlebniszentrum.de
Ansprechpartner/in: 
Blaschke Sebastian oder Dankemeyer Thomas
Telefon: 
08663 41922-26
Fax: 
08663 41922-28
E-Mail: 
bergwalderlebniszentrum@aelf-ts.bayern.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
27.06.2018


zurück nach oben