(Geo-)Informatiker (m | w | d)

Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Beschreibung: 
An der Nationalparkverwaltung Berchtesgaden ist im Sachgebiet Forschung ab dem frühestmöglichen Termin die Stelle eines Geoinformatikers für die Umstellung der Geodateninfrastruktur des Nationalparks Berchtesgaden auf das Koordinatenreferenz­system ETRS89/UTM in Vollzeit (befristet auf 2 Jahre) zu besetzen.

Das Sachgebiet Forschung und Informationssysteme ist für verschiedene Infrastruktur-Komponenten (z. B. Geodatenserver, GIS und RDBMS Betrieb, webbasierte Auskunfts­systeme) zuständig. Zu den Aufgaben des Sachgebietes gehören u. a. Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung der Geodateninfrastruktur (Geodatenstrukturen, Datenbank­anbindungen, Geodatendienste, interdisziplinäre Datenintegration, langfristiges Daten­management, nutzerspezifische Datenbereitstellung, Pflege von Datenschnittstellen, Betreuung von GIS / RDBMS Anwendungen und Nutzern). Die ausgeschriebene Projektstelle unterstützt das Sachgebiet bei der Überführung der GDI in die UTM-Umgebung.

Die Projektstelle umfasst 40,1 Stunden pro Woche (100%) und ist für die Dauer von zwei Jahren befristet.

Ihre Aufgaben:
  • IT-basiertes Projektmanagement (koordinierte Erfassung des fachlichen und tech­nischen Überführungsbedarfs in den drei geodatenhaltenden Sachgebieten der Nationalparkverwaltung, Aufwandsabschätzung, Überführungstests, Umsetzungsplanung)
  • Regelmäßige Abstimmung innerhalb der Nationalparkverwaltung und mit den Vertretern der Projektgruppe UTM des Bayerischen Umweltministeriums
  • Beratung und Unterstützung der betroffenen geodatenhaltenden Sachgebiete der Nationalparkverwaltung bei den Migrationsentscheidungen, insbesondere im Hinblick auf langfristige zeitliche und interdisziplinäre Vergleichbarkeit
  • ggfs. enge Zusammenarbeit mit und Mitwirkung bei der Koordination von externen Auftragnehmern, sofern diese involviert werden
  • Umsetzung der zuvor geplanten Überführungsschritte
  • Aufbau des zentralen Geodatenservers und der Geodatenbank in UTM
  • Anpassung zentraler GDI-Komponenten auf UTM
  • Überführung von Datensätzen in UTM
  • Qualitätssicherung und Dokumentation
  • Erstellung von Handbüchern sowie von technischen Leitfäden
  • ggfs. fachlich-technisch beratende Begleitung von Vergabeprozessen an externe unterstützende Auftragnehmer

Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Diplom FH / Bachelor) der Fachrichtung (Geo)Informatik oder Naturwissenschaft mit Qualifikation oder Berufserfahrung in der (Geo)Informationstechnik oder vergleichbarer Studienabschluss bzw. eine vergleichbare Berufsausbildung, auf deren Basis gleichwertige Fähigkeiten und ausreichend einschlägige Berufserfahrung erworben wurden
  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Geoinformationssystemen (ArcGIS/ArcGIS Pro/ArcGIS Server/ArcSDE)
  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Geodatenbanken (Oracle Spatial/MS Access)
  • gute Kenntnisse der geodätischen Grundlagen
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Geodatenmanagement
  • gute Erfahrungen im Umgang mit den Qualitätsanforderungen langfristiger und interdisziplinärer Datenhaltung und den Ansprüchen an eine dauerhafte zeitliche und themenübergreifende Vergleichbarkeit
  • gute Erfahrungen im Umgang mit verschiedenen Datenquellen (Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung hier v.a. Orthophotos, Stereoluftbilder, Höhenmodelle, Topographische Karten, Verwaltungseinheiten), Geofachdaten des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (z.B. Biotopkartierung), Projektdaten wissenschaftlicher Einrichtungen, GPS/GNSS basierte Verortungsdaten verschiedener Gerätetypen u.a.)
  • gute Erfahrungen im Umgang mit heterogenen Datenformaten und Datenstrukturen (Feldkartierungen, Fernerkundungsdaten, synthetische und abgeleitete Daten aus unterschiedlicher Software)
  • Kenntnisse in der Programmierung mit Python und ein Grundverständnis für die Funktionsweise von ETL-Werkzeugen (z.B. FME) sind wünschenswert
  • sehr gute Fähigkeit zur interdisziplinären Arbeitsweise sowie zur Koordination und Integration verschiedener Nutzeransprüche und damit verbunden eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Erfahrungen im Projektmanagement sind von Vorteil
  • Fähigkeit zum selbständigen und strukturierten Handeln im Rahmen der Projektvorgaben
  • hohes Qualitäts- und Verantwortungsbewusstsein
  • hohe Zuverlässigkeit und Flexibilität im Rahmen der Projektanforderungen
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind wünschenswert
  • Führerschein Klasse B und Bereitschaft zu Dienstreisen (ggf. mehrtägig)

Wir bieten:
  • Bezahlung bis Entgeltgruppe 11 TV-L sofern die tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen
  • Jahressonderzahlung
  • Gleitende Arbeitszeit

Ausschreibende Behörde
Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Beschäftigungsbereich
Nationalpark und Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Beschäftigungsort
Berchtesgaden

Befristung
Zwei Jahre ab Einstellungsdatum

Ansprechpartner
Für dienstrechtliche Fragen Herr Stefan Hillebrand (+49 8652 9686-132),

für fachliche Fragen Frau Annette Lotz (+49 8652 9686-161).

Erbetene Bewerbungsunterlagen
Vollständige Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (u.a. Motivationsschreiben, Lebenslauf, einschlägige Zeugnisse bzw. Nachweise)

Adresse für Bewerbungen
Nationalparkverwaltung Berchtesgaden
Bewerbung UTM-Umstellung
Frau Annette Lotz
Doktorberg 6
83471 Berchtesgaden

Per Email
Anschrift: annette.lotz@npv-bgd.bayern.de
Anlagen ausschließlich als pdf-Datei. E-Mails, die größer als 3 MB sind, sowie Dokumente, die Makros enthalten, können nicht empfangen werden. In den Dokumenten enthaltene Links auf Internet-Seiten werden bei der Bewertung der Bewerbung nicht mit einbezogen.

Weitere ergänzende Angaben
Schwerbehinderte Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrneh­mung der Aufgabe gesichert ist.

Mit der Bewerbung erteilt der Bewerber sein Einverständnis zur elektronischen Erfassung seiner Bewerbungsunterlagen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Bewerbungs­unterlagen vernichtet bzw. gelöscht.

Voraussichtlicher Besetzungszeitpunkt
baldmöglichst
Bewerbungsschluss: 
18.02.2019
Anbieter: 
Nationalparkverwaltung Berchtesgaden
Bewerbung UTM-Umstellung
Doktorberg 6
83471 Berchtesgaden
Deutschland
WWW: 
http://www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Annette Lotz
E-Mail: 
annette.lotz@npv-bgd.bayern.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
18.01.2019


zurück nach oben