Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in 65% TV-L E 13, Mechanismen der Antimonbindung an die organische Bodensubstanz

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Beschreibung: 
Am Institut für Mineralogie der Leibniz Universität Hannover ist eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
(EntgGr. 13 TV-L, 65 %)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Der Stellenumfang entspricht 65% der tariflichen Arbeitszeit. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Ihre Aufgabe besteht in der Bearbeitung des DFG-Projektes "Molekulare Mechanismen der Antimonbindung an die organische Bodensubstanz". Das Projekt widmet sich der Aufklärung der molekularen Wechselwirkungen zwischen dem vielfältig in Industrie und Technik eingesetzten und potentiell toxischen Metalloid Antimon (Sb) und der organischen Bodensubstanz. Im ersten Teil des Projektes nutzen Sie spektroskopische Methoden, um Mechanismen der Sb-Bindung an die organische Bodensubstanz unter oxischen und anoxischen Bedingungen aufzuklären. Zusätzlich ermitteln Sie die Stabilität von organischen Sb-Komplexen unter Anwendung stabiler Sb-Isotope. Im zweiten Teil des Projektes erforschen Sie Bindungsformen und Verteilung von Sb in Moorböden des Vereinigtes Königreiches. Mittels spektroskopischer, spektrometrischer und mikroskopischer Methoden identifizieren Sie die in diesen organischen Böden operierenden Prozesse der Sb-Festlegung.

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Fachrichtungen Bodenkunde, Geowissenschaften, Mineralogie, Geographie oder Ähnliches. Erfahrungen mit chemischen Analysen von Geomaterialien sowie die Bereitschaft zu Reisetätigkeit werden ebenso vorausgesetzt wie sehr gute Kenntnisse der englischen Spache in Wort und Schrift.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Christian Mikutta (Tel. +49 511 762 19982, E-Mail: c.mikutta@mineralogie.uni-hannover.de) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen über das Institut finden Sie unter https://www.mineralogie.uni-hannover.de/.

Ihre Bewerbung (inkl. Angaben zu Ihrer Motivation, Kontaktdaten zweier Referenzen, Lebenslauf sowie relevante Zeugnisunterlagen) richten Sie bitte bis spätestens 28.02.2019 elektronisch als zusammenhängendes PDF-Dokument ("Bewerbung_Antimon_Mein Name") an E-Mail: c.mikutta@mineralogie.uni-hannover.de.
Bewerbungsschluss: 
28.02.2019
Anbieter: 
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Mineralogie, Fachbereich Bodenmineralogie
Callinstr. 3
30167 Hannover
Deutschland
WWW: 
http://www.uni-hannover.de
Ansprechpartner/in: 
Prof. Dr. Christian Mikutta
Telefon: 
0511-76219982
E-Mail: 
c.mikutta@mineralogie.uni-hannover.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
11.01.2019


zurück nach oben