Leitung "Kompetenzzentrum EMF"

Bundesamt für Strahlenschutz

Beschreibung: 
Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt.

Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz für die

Leitung „Kompetenzzentrum EMF“
in der Abteilung „Wirkungen und Risiken ionisierender und nichtionisierender Strahlung“

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Ihre Aufgaben:

Sie leiten das im Aufbau befindliche „Kompetenzzentrum EMF: Strahlenschutz und Stromnetze“ mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:
  • Konzipierung und Aufbau der neu einzurichtenden Geschäftsstelle als der zentralen Anlaufstelle in Deutschland für alle Fragen zum Strahlenschutz und EMF (elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder)
  • Bündelung der einschlägigen fachlichen Kompetenzen und Aktivitäten im BfS zu EMF
  • Unterstützung der Entwicklung zielgruppenspezifischer Informations- und Kommunikationsangebote zu EMF, Koordination der Beiträge innerhalb des BfS
  • Erarbeitung von Schulungsmaterialien sowie Schulung von Multiplikatoren für die Informationsbereitstellung bundesweit „vor Ort“
  • Intensivierung der Zusammenarbeit mit beteiligten Akteuren im Stromnetzausbau, auch vor Ort
  • Koordination des Runden Tisch EMF (RT-EMF)
  • Kommunikative Begleitung des Forschungsprogramms „Strahlenschutz und Stromnetzausbau“
Anforderungen: 
  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (universitäres Diplom oder Master) vorzugsweise in Naturwissenschaften oder Wissenschaftsjournalismus, eine Promotion ist von Vorteil
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet elektrischer, magnetischer und elektromagnetischer Felder
  • Sie haben Führungserfahrung und idealerweise erste Erfahrungen in der Leitung von Projekten gesammelt
  • Sie verfügen sowohl mündlich als auch schriftlich über ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und einschlägige Erfahrungen auf diesem Gebiet
  • Sie zeichnen sich durch hohe soziale Kompetenzen aus und arbeiten gern in interdisziplinär ausgerichteten Teams
  • Sie sind bereit zu häufigen Dienstreisen (Sitzungen, Gremien, vor Ort Veranstaltungen)

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis im Rahmen flexibler Arbeitszeiten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 85764 Oberschleißheim) sowie
  • Bezahlung nach Tarifvertrag (bis Entgeltgruppe 15 TVöD) bzw. bei schon bestehendem Beamtenverhältnis bis BesGr A 15 BBesO
  • Vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung
  • Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit aussagekräftigen Unterlagen und unter Angabe der Kennziffer 1796 / EMF bis zum 27.02.2019 (Eingang im Bundesamt) an:

Bundesamt für Strahlenschutz
Z 2 - Personalmanagement -
Kennziffer 1796 / EMF
Postfach 10 01 49
38201 Salzgitter
Bewerbungsschluss: 
27.02.2019
Einsatzort: 
85764 Oberschleißheim
Deutschland
Anbieter: 
Bundesamt für Strahlenschutz
Personalmanagement
Willy-Brandt-Straße 5
38226 Salzgitter
Deutschland
WWW: 
http://www.bfs.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Schmitt
Telefon: 
030 18333-1211
E-Mail: 
Bewerbungen@BfS.de
Sonstiges: 
Kennziffer 1796 / EMF
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
24.01.2019


zurück nach oben