Leitung Stiftungskommunikation

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt

Beschreibung: 
Die Stiftungskommunikation ist bei uns als eigener Bereich für die generelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Sie bereitet unsere Anliegen fundiert und überzeugend für diverse Zielgruppen wie Privatpersonen und MedienvertreterInnen auf. Wir decken insbesondere politische und rechtliche Themen rund um die landwirtschaftliche Produktion und den Konsum von Tierprodukten sowie den Alternativen dazu ab. Dabei arbeiten wir im Rahmen durchdachter Abläufe und Strategien. Für den vielfältig in unsere Stiftungsprozesse integrierten Bereich besetzen wir aktuell die Position der Bereichsleitung neu.

Starttermin: Mai 2019

Bewerbungsschluss: 28. Februar 2019

Dauer und Art: unbefristete Festanstellung

Einsatzort: Büro der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt in Berlin, ggf. gelegentliche Reisetätigkeit. Home-Office ist zeitweise möglich.

Ihre Aufgaben

  • Die Präsenz der Stiftung in den Medien erhöhen
  • Gezielte Kontakte zu Medienvertretern aufbauen, pflegen und proaktiv nutzen
  • Pressemitteilungen planen und verfassen
  • Planen und Schreiben von Artikeln und Newslettern
  • Mediaplanung durchführen sowie PR-Kampagnen ausarbeiten und umsetzen
  • Ausgewählte Medienanfragen beantworten und als PressesprecherIn fungieren
  • Ziele für den Bereich festlegen und die Umsetzung steuern
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung des Bereichs
  • Personalverantwortung für die BereichsmitarbeiterInnen übernehmen
  • Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich initiieren und begleiten

Ihr Profil

  • Sie verfügen über hervorragende Stil- und Textsicherheit
  • Sie identifizieren sich sehr stark mit unserer Arbeit und Ausrichtung
  • Ihre Kommunikationsfähigkeit ist sehr gut – auch vor Kamera und Mikrofon
  • Ihre schriftlichen und mündlichen Deutschkenntnisse sind sehr gut
  • Die verschiedenen Aspekte der veganen Ernährung können Sie sehr gut erläutern ebenso wie die verschiedenen Aspekte der landwirtschaftlichen Tierhaltung
  • Sie verfügen im Bestfall über Expertise im Lesen und Zusammenfassen speziell juristischer Literatur oder aber über eine allgemeine Fähigkeit auch fachspezifischere, komplexere Literatur schnell zu erfassen
  • Sie haben gute Kenntnisse der deutschen Medienlandschaft
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse im Projektmanagement
  • Ihre Englischkenntnisse sind gut
  • Sie haben Erfahrung in der Personalführung
  • Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse im Social Media Management

Was Sie bei uns bewegen können

  • Sie tragen maßgeblich zur weiteren Professionalisierung unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei
  • Sie entwickeln auch für die interne Kommunikation in einer wachsenden und sich nach und nach weiter internationalisierenden Stiftung grundlegende Ansätze und Konzepte
  • Sie machen die hohe Wirkung unserer Arbeit bekannter
  • Sie verhelfen den Tierschutz- und Tierrechtsgedanken sowie unserer Arbeit zu einer noch größeren öffentlichen Bekanntheit, Akzeptanz und Beliebtheit

Wir bieten

  • Eine herausfordernde Tätigkeit in einer modernen wie effektiven NGO
  • Die berufliche Möglichkeit sich in leitender Position für die Verbesserung des Tierschutzes einzusetzen
  • Flexible Arbeitszeiten mit Home-Office-Möglichkeit
Arbeitszeit, Vergütung und Bewerbung

Die Arbeitszeit beträgt 35 Stunden pro Woche. Wir bieten flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit zum Home-Office. Ihr Einstiegsgehalt liegt bei 3.457 Euro brutto. Bei mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist ein höheres Gehalt möglich.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an Konstantinos Tsilimekis: bewerbung-kom-leitung@albert-schweitzer-stiftung.de.
Bewerbungsschluss: 
28.02.2019
Anbieter: 
Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt
Dircksenstr. 47
10178 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://albert-schweitzer-stiftung.de
Ansprechpartner/in: 
Konstantinos Tsilimekis
E-Mail: 
bewerbung-kom-leitung@albert-schweitzer-stiftung.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
02.02.2019


zurück nach oben