Wissenschaftliche Koordinatorin/wissenschaftlicher Koordinator (m/w/d) (Wissenschaftsmanagement) im Sonderforschungsbereich (SFB) 1357 MIKROPLASTIK

Universität Bayreuth

Beschreibung: 
Die Universität Bayreuth ist eine forschungsorientierte Universität mit international kompetitiven und interdisziplinär ausgerichteten Profilfeldern in Forschung und Lehre und sucht ab sofort für den neu eingerichteten

Sonderforschungsbereich (SFB) 1357 MIKROPLASTIK:

Verständnis der Mechanismen und Prozesse der biologischen Effekte, des Transports und der Bildung: Von Modell- zu komplexen Systemen als Grundlage neuer Lösungsansätze

eine/n wissenschaftliche Koordinatorin/wissenschaftlichen Koordinator (m/w/d)
(Wissenschaftsmanagement)


Die Stelle ist bei dem Sprecher des Sonderforschungsbereiches angesiedelt und beinhaltet insbesondere folgende Aufgaben:
  • Unterstützung des Sprechers bei der Erledigung der Geschäfte des SFB (Überwachung der Mittel des SFB, Erstellung der jährlichen Abrechnungen und Verwendungsnachweise gegenüber der DFG, Dokumentation der Aktivitäten des SFB);
  • Mithilfe bei der Erstellung wissenschaftlicher Anträge sowie des Datenmanagements;
  • Konzeption und Organisation des neu einzurichtenden Promotionsprogramms „PolyPlan“ (u.a. Entwicklung und Etablierung der Trainingselemente);
  • Konzeption und Organisation von Maßnahmen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Chancengleichheit;
  • Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen (Kolloquien, Tagungen) im Rahmen des SFB;
  • Konzeption und Organisation des internationalen Gästeprogramms und Aufbau eines internationalen Forschungsnetzwerkes;
  • Öffentlichkeitsarbeit (u.a. Entwicklung und Durchführung neuer Konzepte);
  • Wissenschaftliche Kommunikation und Korrespondenz mit Mitgliedern des SFB sowie den nationalen und internationalen Gästen;
Anforderungen: 
Ihr Profil:
  • Sie verfügen über eine sehr gute Promotion in den Naturwissenschaften, gegebenenfalls mit Bezug zur Mikroplastikforschung oder Polymerchemie
  • Sie haben Freude selbstständig und strukturiert zu arbeiten und zusammen mit einem interdisziplinären Team an einer hochaktuellen und gesellschaftlich relevanten Thematik mitzuwirken.
  • Sie haben Erfahrung in der Konzipierung und Beantragung von Forschungsprojekten;
  • Sie haben Interesse an aktuellen (umwelt)wissenschaftlichen Fragestellungen und Debatten;
  • Sie sind eine aufgeschlossene Persönlichkeit und haben ausgezeichnete Organisations- und Koordinationsfähigkeiten;
  • Sie haben Erfahrung in interdisziplinärer Kommunikation;
  • Sie verfügen über fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift;
  • Sie haben möglichst Erfahrung im Wissenschaftsmanagement und -verwaltung an einer Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung;
  • Sie zeigen ein überdurchschnittliches Maß an Engagement, hohe Flexibilität, Belastbarkeit und Teamorientierung.

Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung in der Entgeltgruppe 13 TV-L. Dienstort ist Bayreuth. Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer von vier Jahren (ggf. mit der Möglichkeit der Verlängerung).

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt werden. Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und bittet deshalb Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail in Form einer einzigen PDF-Datei (max. 30 MB) an christian.laforsch@uni-bayreuth.de.

Bewerbungsschluss ist der 09. März 2019.
Bewerbungsschluss: 
09.03.2019
Einsatzort: 
9554x Bayreuth
Deutschland
Anbieter: 
Universität Bayreuth

Deutschland
E-Mail: 
christian.laforsch@uni-bayreuth.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
05.02.2019


zurück nach oben